Ultraschall Aufnahme hat immer wieder Aussetzer (1-3 Sec)

Hallo zusammen,

ich habe eben einen Soundcheck mit 3 weiteren Teilnehmern über Studiolink gemacht. Alle haben die 48kHz eingestellt und wir konnten und großteils gut hören.

Alle paar Minuten setzte allerdings die Verbindung aus und alle vier haben wir ca 1-3 Sekunden lang nichts gehört.
Die Aufzeichnung in Ultraschall 4.0 hat ebenfalls in dieser zeit scheinbar pausiert - sprich auf der Aufnahme ist keine Lücke, sondern einfach ein kurzer Schnitt - die Pause ist also einfach wie rausgelöscht.

Gibt es hierzu Erfahrungen - stimmt an meinem Setup was nicht?
Bin verunsichert, weil ich erwartet habe, dass wenigstens meine lokale Mikrofon-Spur weiter hätte aufgezeichnet werden müssen. So scheint es mir eher ein Problem mit meiner Software/Hardware zu sein? Bin ratlos.

Setup: Lenovo X230, Reaper, Ultraschall 4.0, Zoom H2n als Audio-Gerät mit ASIO Treiber, Studiolink lief bei mir über den aktuellen Firefox browser - dort konnte ich in der Pause jeweils sehen, dass alle Audiokanäle auch visuell auf Null gepegelt haben.

Dankbar für jeden Hinweis. Wollte eigentlich morgen Broadcasten… Hmm. sehe jetzt schwarz. :frowning:
Gruß Bene

Bei Windows-Problemen bin ich raus, nur so viel: Studiolink läuft nicht „im Browser“, das ist nur das frontend, also einfach eine Webseite. Das eigentliche Studiolink ist ein Plugin in Reaper.

1 Like

Erste und immer sinnvolle Maßnahme wäre: alle Beteiligten raus aus dem WLAN, rein ins LAN. Sprich zur Not eben 20 Meter Ethernet-Kabel legen bis zum Rechner oder Laptop. Wobei das unter Windows weniger kritisch ist als unter MacOS.

Das beschriebene Verhalten ist aber dennoch sehr ungewöhnlich - auch ein frei drehendes Plugin sollte REAPER eigentlich nicht dazu bringen, die Aufnahme zu pausieren und dann wieder zu starten. Irgendeine Idee, @sreimers?

1 Like

OK, danke für den Hinweis. Wieder was mehr verstanden.

Danke Ralf. Ich habe das besagte 20m LAN Kabel tatsächlich gelegt, extra für die Aufnahme. Daran sollte es also nicht liegen. Ein Teilnehmer hatte einen Mac, die anderen Windows. Alle sollten LAN gehabt haben.
Meine Befürchtung ist, dass es nicht an studiolink liegt, sondern an meinem Rechner, weil ja die Aufnahme ausgesetzt hat, während im studiolink Fenster der Pegel sichtbar auf Null gegangen ist.
Hmm.

Das klingt in der Tat eher nach einem lokalen Problem:

  • Versuch mal eine Aufnahme ohne Plug-ins in Ultraschall, sind die Aussetzer weiterhin reproduzierbar?
  • Falls ja, ASIO Treiber einmal entfernen und Windows neustarten
  • Dann mit WASAPI Treiber einmal erneut testen (falls das besser funktioniert hast du schon mal einen Plan B)

Dann kannst du einmal prüfen ob eine Neuinstallation von einem aktuellen ASIO Treiber
vom Hersteller besser funktioniert. Ggf. auch mal prüfen ob es ein Firmware Update für das Zoom H2n gibt.

Das wären jetzt meine Ansätze.

1 Like

Vielen Dank Sebastian, habe Deine Ansätze umgesetzt:

  • H2n war auf Firmware 1.x und ist jetzt auf 3.0
  • ASIO Treiber habe ich von Zoom für das H2n neu geladen und installiert.
  • Reaper neu gestartet und H2N neu angeschlossen.
  • neues Projekt gestartet nach Template “Studiolink”

Gleiche Probleme, wie zuvor.

Neues Projekt nach Template “Ultraschall Soundboard”, also ohne jegliche Studiolink einbindung:

  • ebenfalls die gleichen Aussetzer in der Aufnahme. Aufnahme bleibt einfach kurz stehen und nimmt dann nach kurzer Pause (1-2 Sec) wieder weiter auf.

Studiolink ist hier also nicht die Ursache meines Problems.

Um zu hören, dass die Aufzeichnung durchläuft habe ich zusätzlich zum Monitor (der in H2n direkt meine Stimme vom Mikro auf die Kopfhörerklinke geht) auch noch meine Aufnahmespur (unterscheidbar durch leichte Latenz = Halliger Effekt) auf die Ausgabe durch das H2n reroutet (Routing Preset for Editing).
-> verschiedene Aussetzer,
-> mal nur in der Ausgabe auf meinen Kopfhörer - die Aufnahme lief durch und mein Monitor (ohne Latenz) auch. Nur die Ausgabe meiner Spur setzte immer wieder kurz aus.
-> mal setzte die ganze Aufnahme kurz aus.

Das gleiche Verhalten stellt sich ein, wenn ich das zoom H2n über den WASAPI Treiber einbinde, also nicht nur über den ASIO Treiber.

Hat jemand weitere Ideen?
Gruß Bene

Habe alles nun nochmal mit neuem PC ausprobiert (Thinkpad Carbon X1). Hier klappt alles (scheinbar) ohne Probleme. Werde das morgen nochmal verifizieren.

Hmm. Schade, der X230 lief ansonsten top für mich. Komisch ist das schon.

Gruß Bene

Was ich in solchen Fällen immer unter Windows probieren würde: den ASIO4All Treiber nehmen, auch wenn normalerweise natürlich der Herstellertreiber vorzuziehen ist:

http://www.asio4all.org

Ist ansonsten auf dem USB-Stack noch was los - komische Geräte, Drucker, HUBs oder so was?

1 Like