Transkription: Mitwirkende anzeigen

Moin zusammen,

@timpritlove macht es nicht nur in der Freak Show vor: Den Transkripten sind Sprecherzuordnungen mitgegeben. Wie kann ich das im Publisher aktivieren?

Ich habe die Transkripte zwar an, aber offenbar funktioniert die Zuordnung zu den Sprechern nicht. Die Spuren (in Auphonic) sollten auch so heißen wie die “Mitwirkenden” der Episode.

Ich freue mich schon auf eine Lösung. :slight_smile:

Damit die jeweiligen Sprechenden vor dem Transkripttext angezeigt werden müssen mehrere Bedingungen erfüllt sein:

  1. In der .vtt-Datei müssen die SprecherInnen dem Timecode zugeordnet sein

  1. In der Episodenbearbeitung im Wordpress müssen die Mitwirkenden eingetragen sein.

  1. Lädst du die .vtt. dann hoch erkennt er die SprecherInnen im Timecode. Dann kannst du dieses unter dem Reiter “Voices” den Mitwirkenden zuordnen.

38

  1. Wenn du in der zentralen Mitwirkendenverwaltung vom Podlove-Plugin einen Avatar für die einzelne Person vergeben hast, wird er dann automatisch auch im Player angezeigt.
4 Like

Oh danke, @Mustamie!
Das war ja naheliegend.
Obwohl das vllt. mal eine Verbesserung wäre, wenn Podlove das über den Spurnamen / Sprechername im .vtt schon rausfinden könnte.

Gerade die Spracherkennung braucht ja sehr lange und wenn ich eigentlich schon fertig bin damit, dann noch mal eine Stunde waren muss bevor ich die Episode scharf stelle … Das würde schon zur Verbesserung beitragen. :slight_smile:

Wenn die im vtt verwendeten voices identisch sind mit den Contributor IDs, werden sie automatisch zugewiesen.

Moin @ericteubert, also sie heißen halt “Tobias Lindner” oder “Alexander Müller” im VTT. Die ID heißt im Podlove “tobiaslindner” und “alexandermueller”.
Ich bin mir nicht sicher wie sinnvoll das ist, wenn ich nun im VTT alles zusammen und klein schreibe, weil das VTT ja auch an anderen Stellen genutzt wird. Alle IDs nun mit Leerzeichen zu versehen finde ich aber auch unlogisch, denn dann benötige ich ja kein manuelle ID mehr, oder?

Wenn du die IDs schon z.B. in Templates nutzt, solltest du sie nun nicht mehr ändern. Sonst spricht nichts dagegen, sie anzupassen. Können auch identisch mit dem Namens sein und Leerzeichen enthalten.