Tascam DR-40 als Audiointerface für Laptop

Hallo liebe Community,

ich würde gern meinen Tascam als Interface nutzen. Ich möchte über meine XLR Mikrofone etwas aufnehmen. Angeblich kann ich das ganz leicht über den Line-In Anschluss machen. Leider funktioniert das nicht so einfach. Könnte mir bitte jemand helfen?

Beste Grüße und bleibt gesund

Der DR-40 ist kein (hat kein) Audio-Interface, der vorhandene USB Anschluss dient als “Card Reader”, um Aufnahmen zum PC zu transferieren.
Du brauchst also ein Externes Audio Interface…

1 Like

Du kannst das Gerät zumindest nutzen um von Mikrofon mit XLR auf Line-Pegel zu kommen. Vom Kopfhörer/Line Out in die (wenn vorhanden) Audio-Eingangsbuchse deines Laptops. Wenn die selber ein Mikrofoneingang ist musst du das Signal noch deutlich abschwächen, also leiser drehen. Ist dann natürlich nur die Summe der Mikrofoneingänge, aber vielleicht passt es für deinen Anwendungszweck ja.

Das hört sich super an, hat aber leider nicht funktioniert? Muss ich dazu zusätzlich etwas am Tascam einstellen? Setup war LineIn zu Tascam LineOut mit XLR Micro angeschlossen. Aufnahme quelle beim Tascam Ext 1. Liegt das sonst an den 3.5mm Steckern? Also brauche ich da einen 4 poligen oder reichen die 3er?

Ein Laptop hat keinen 4-poligen Stecker/Buchse.
Selbst wenn du eine funktionierende Verbindung hinbekommst, wird die Qualität (Störgräusche, Rauschen, Aussteuerung) nicht zufriedenstellend sein.
Entweder, du nimmst mit dem Tascam (und ext. Mikro) auf und lädst die Aufnahme (Wave) in dein Audioprogramm auf dem Computer Was ja via USB Dateitransfer geht) oder du holst dir für Direktaufnahme mit deinem exteren Mikro ein einfachen USB Interface und lässt den Tascam aussen vor.
z.B.

Hallo Max,
ich weis nicht ob ich Dir damit helfen kann, aber ich nutze den TASCAM DR-40 als Homerecording Mehrspur Studio. Einfach den letzen Mix Deines Projekts als Stereo WAV Datei Speichern. Dann auf die Speicherkarte Deines TASCAM DR-40 kopieren. Im Overdub Seperate Modus eine neue Spur Aufnehmen . Entweder über die eingebauten TASCAM Mikros oder über die Line Eingänge. So lange aufnehmen, bis Du meinst es hat gepasst. Dann die neu Aufgenommenen Dateien der Speicherkarte wieder als Einzelspuren in Deine DAW laden. Fertig. Dann kannst du entscheiden, welche Einspielung passt und en Rest löschen. WICHTIG und einzig von entscheidender Grundregel dabei. Deine erste Spur, also die Stereospur aus der DAW, beginnt am Anfang des Projekts bei 0 Sekunden. Jede neu Aufgenommene Overdub / Seperate Aufnahme beginnt also auch bei 0 Sekunden. Wenn Du alle Spuren in der DAW nebeneinandelegst sind die Spuren synchron und Du brauchst auch kein extra Audio Interface. So produziere ich step by step Mehrspuraufnahmen ohne Audio Interface und ich bin vom Ergebnis begeister. Gitarrenspur Stereo, Overdub Seperate Bass. Beide in der DAW nebeneinanderlegen. Daraus eine neue Stereospur machen. Auf TASCAM übertragen. Neue Spur in Overdub Seperate z.B. Gesang aufnehmen. Alle Spuren in der DAW wiede auf eine Stereospur exportieren. Auf TASCAM übertragen usw. usw, usw, Ganz einfach und Effektiv. Vielleicht hat Dir der Tip geholfen. Wenn nicht, dann kaufe Dir gerne ein Audio Interface. LG Bernward