Target="_blank" an Links anhängen?

Was meint ihr: Öffnen moderne Browser mit Standardeinstellungen heutzutage Links in einem neuen Tab, oder sollte man das lieber noch erzwingen? Ich bin besorgt, dass Abspielvorgänge auf der Webseite versehentlich unterbrochen werden, wenn man diesen Parameter nicht benutzt.

1 „Gefällt mir“

Zum einen sollte man nicht versuchen, Standard-Browserfunktionen (wie “Zurück” oder “Neues Fenster”) zu emulieren. Das ist nämlich der Barrierefreiheit nicht gerade zuträglich.
Zum anderen stammt das “target”-Attribut aus der Zeit von Framesets und ist heutzutage schon stark veraltet. Das sieht man gut daran, dass man auch einen beliebigen anderen Wert wie “foobar” einträgen könnte und sich die Zielseite immer noch im neuen Fenster öffnen würde.

Ist es nicht auch so, dass der Podlove Player sich die aktuelle Stelle merkt? Bei versehentlich geschlossenen Tabs/Fenstern ist der bei mir bisher immer problemlos an die zuletzt gehörte Stelle gesprungen.

3 „Gefällt mir“

Ich benutze auch noch das “_blank”-Attribut. Möglich, dass der Player sich die Stelle merkt, aber letztendlich ist es mir auch lieber, das Abspielen wird nicht unterbrochen.

Das heißt, das wäre dann eher eine Browser-Einstellung? Aber vom Standard kann ich nicht ausgehen, oder?

1 „Gefällt mir“

Aus Usabilitysicht ist es sinnvoll, einen neuen Tab zu erzwingen, wenn sonst ein laufender Prozess unterbrochen würde (z.B. “Info”-Link während eines Bezahlvorgangs).
Das Abspielen eines Podcast rechtfertigt dies jedoch nicht, da der User zurück navigieren und fortsetzen kann.

Je nach Fall kann man das mit einem zweiten Link lösen, z.B.
Weiterlesen… (In neuer Seite öffnen)

Du könntest auch per JS erkennen, ob der Player gerade läuft, und in diesem Fall das target-blank an die entsprechenden Links anfügen und umgekehrt.

Keine Einstellung, zumindest keine, die mir bekannt wäre. Wenn du aber beispielsweise beim Klick auf einen Link etwas in einem neuen Fenster aufgehen lässt, ist das für jemanden mit einem Screenreader eine ungewohnte Kontextänderung und er kann sich so schwieriger orientieren. Und wenn jemand die verlinkte Seite definitiv in einem neuen Tab öffnen möchte, dann kann er das ja mit Klick aufs Mausrad oder CMD/Strg + Mausklick tun.

Finde ich auch eher schwierig. Meistens gibt es andere Wege, zusätzliche Informationen einzublenden, ohne direkt eine neue Seite zu öffnen.


Generell hört man eher Marketing-“Experten” positiv darüber sprechen, weil man dann ja so den Besucher auf seiner Seite hält – bitte einfach ignorieren.

Weitere Infos hier:

Bitte nicht machen!

Der User kann und soll selber bestimmen, meist mit der mittleren Maustaste, ob sich ein neues Fenster oder ein neuer Tab öffnet.

Du versuchst (hoffentlich) nicht zu unterbinden, dass der Nutzer das Fenster schliesst. Damit wäre das Audio auch unterbrochen.

Alles klar, danke für die Hinweise :smile:

Mittlere Maustaste? Was ist das denn? :flushed:

3 „Gefällt mir“

Ich folge hingegen der Argumentation, dass lieber ein neuer Tab oder Fenster aufgeht, bevor der Podcast verstummt und ich mich wieder an die Stelle letzte Abspielstelle hinoszillieren muss.

Ich bin eher dankbar dafür, wenn der Macher einer Website mitdenkt und im Bedarfsfall ein neues Fenster aufgeht. Wenn das nicht klappt, bin ich eher weg und denke mir “Dann halt nicht.”.

3 „Gefällt mir“

Andererseits könnten gerade solche Erfahrungen auch unbedarfte Anwender zum Erlernen und Nutzen der Browserfunktion “im neuen Tab öffnen” bewegen :wink:

Da habe ich wenig Hoffnung. Ein Blick nach rechts und links lehrt mich hinsichtlich Lernwilligkeit anderes. Eigen- und Fremdwahrnehmung stehen sich da oft diametral gegenüber. Vom DAU auszugehen ist meist nicht die schlechteste aller Entscheidungsgrundlagen.

Kommt auf die Zielgruppe an, die man erreichen möchte …

Es kommt immer auf die Zielgruppe an. :wink:

((Und immer an jene mit Erstkontakt denken. Niemand wird als Profi geboren))

Ich weiss, aus diesem Grund sollte der Browser ein nachvollziehbares Verhalten zeigen. Auf fast allen anderen Seiten - inklusive Suchmaschinen und Wiklipedia - wird kein neues Fenster geöffnet, warum also bei einem Podcast?

Warum sollten Nutzer bei Podcasts umlernen?

+1 Sollten sie nicht, wenn’s nur ums Hören geht. wenn der Podlove Player die aktuelle Position nicht jetzt schon lokal speichern und wiederherstellen kann (in Firefox 35 zumindest nicht), ist das mal ein GitHub Issue wert.

Ist es nicht so, dass inoffizieller Internet Standard externe links als blank und interne als normal öffnet?

Aber gerade in Betracht der Besonderheit des abspielens von Medien sollte wohl immer blank genutzt werden. Macht das der Podlove Player bei Kapitellinks nicht auch so?

Ich als Nutzer (wenn ich den Browser als Player benutzte) würde mich jedes mal ärgern wenn das abspielen abbricht nur weil ich auf einen link geklickt habe.

Und die Frage sollte immer sein “wie würde es der Benutzer wollen”. Und wir sind alle Benutzer, darum kann das eigentlich auch jeder selbst entscheiden.

Ja (sogar interne), ohne die Option es zu verändern. Finde ich auch sinnvoll, da sie wahrscheinlicher angeklickt werden, wnen der Player auch was abspielt. Bei Links in den Shownotes bin ich mir weniger sicher.

Eine Idee die ich habe um das ganze zu umgehen, den webplayer in einem popup zu öffnen. Dann bleibt dieser unberührt.
Ob und wie das geht müsste man mal schauen. (werde ich bei Gelegenheit mal tun)

Würde zwar im Grunde schon gesagt, aber ich hab grad Lust.
Ob sich ein Link im aktuellen Fenster, einem Tab oder in einem neuen Fenster öffnet sollte in den meisten Fällen dem Nutzer überlassen werden. Barrierefreiheit und so.

1 „Gefällt mir“

Also wenn es “nur” darum geht, dann sollte das helfen.
Und ist der Webplayer barrierefrei?

2 „Gefällt mir“