#sub7-Doku: Podlove Publisher für WordPress

Referent: @ericteubert
Session-Titel: Podlove Publisher für WordPress
Datum: 07.05.2016 / 15:15 Uhr
Raum: Mosaik
Veranstaltung im SUBSCRIBE-Wiki: Link
Kurzbeschreibung:
Links:

Was bisher geschah

  • Podlove Publisher Installationen sind laut WordPress auf 2.000 angewachsen
  • Wöchentlicher Newsletter von Eric “Publisher Weekly” auf Englisch mit Tipps und Guides für die Nutzung des Publishers - ein Archiv wird aufgebaut
  • WebPlayer 3 ist bereits als Beta im Publisher integriert

Zukunftsausblick auf Publisher 2.4

  • Schwerpunkt Analytics: Mehr Farben, mehr Informationen: Top-Episoden werden farblich markiert; Überarbeitete Zahlenwand (Downloads seit Release werden angezeigt)
  • Iniative gegen unknown Useragents: Abrufende Programme/ Betriebssysteme werden besser erkannt - Exploitversuche gegen WordPress-Installationen werden erkannt und nicht den Statistiken hinzugefügt - Apple Podcast App gibt sich beispielsweise nicht als sie selbst aus sondern als Audio Core Media und wird unter Mobile Safari subsummiert
  • Podigee-Webplayer wird als Auswahl angeboten (wahrscheinlich ist damit auch Embedding möglich) #wow
  • Der Reparaturbutton repariert noch viel, viel mehr.
  • Weitere Changes sind auf GitHub aufgeführt - beispielsweise mehrere Vereinfachungen (Assetmanagement etc.)

Feedback

  • Weiterentwicklung der Analytics macht nur mit konkreten Fragestellungen an die Auswertungen Sinn
  • Bessere Auswertungen des Webplayers gewünscht - beispielsweise wie lange werden welche Passagen gehört werden - Auswertung ist schwierig und maximal im Webplayer umsetzbar, jedoch nicht in Podcatcher-Apps
  • Alle Downloads aller Episoden pro Zeiteinheit (z.B. Monat) wird gewünscht
  • Einfacher Einstieg wird gewünscht: Es gibt ein neues Video für ein initial Setup des Publishers auf Englisch
  • Download der Analytics-Daten gewünscht
  • Gewünscht: Anlegen der Contributors direkt in der Episode möglich - ohne in das Contributorsmanagement gehen zu müssen
  • Tim wünscht sich zu erfassen, wie viele Hörer über ein Abonnement kommen und wundert sich, dass das keiner weiter fragt.
  • Wunsch eines Podcast-Themes beispielsweise für permanenten Player ist derzeitig aus Aufwandsgründen schwierig - Gefahr möglicher Inkompatibilitäten in der Zukunft aufgrund wechselnder Audiostandards - möglicherweise Aufbau auf WordPress-Entwicklungen möglich
  • Sind schicke Sachen mit Piwik und Analytics in Kombination machbar?

Zurück zur #sub7-Dokuseite_

2 Like

Hi zusammen!

Hab gerade das Sessionvideo nachgeschaut, und insbesondere gespannt der Analytics-Diskussion gelauscht. Dachte mir ich gebe gieße hier auch mal ein wenig Feedback rein.

Mir scheint, dass Analytics nach wie vor zu großen Teilen quantitativ gedacht wird. Klar, Downloadzahlen sind interessant. Die Zahl der Abonnenten finde ich persönlich noch interessanter. Für so Special Interest Podcasts wie das Open Science Radio (oder auch Phonolog) finde ich persönlich aber viel interessanter wo die Folge überhaupt kursiert. Wird sie über Twitter, FB, oder woanders geteilt und zu welchen Verhältnissen? Wird sie in Blogs verlinkt, oder gar eingebunden? Wird aus Dokumenten auf Folgen verwiesen? Denn am Ende will ich nicht nur wissen wie viele Menschen (oder Geräte) sich eine Folge heruntergeladen haben, sondern insbesondere 2 Dinge:

  1. Wie viele Menschen haben sich die Folge wirklich angehört und welche Teile davon?
  2. Wo ist Kommunikation rund um eine Episode entstanden (Sharing, aber auch Diskurs)? Denn schließlich ist es das was (zumindest wir) mit unseren Folgen erreichen wollen - Diskurs.

Aus der Wissenschaft kennt man solche Ansätze bei den Metriken bspw. über Altmetric die mit ihrem "Donut" genau das versuchen abzubilden. Hier läuft das über die DOI eines Dokuments, beim Podcast ließe sich das im Ansatz vielleicht über die GUID angehen?

Ich weiß, wie immer wird sich das wahrscheinlich nicht einfach bewerkstelligen lassen. Aber vielleicht gibt Euch das mal eine Idee über Downloads und Abonnements hinaus zu denken, wenn Ihr das nicht ohnehin schon tut.

Danke für die Aufzeichnung auf jeden Fall!

Cheers,
Matthias

Edit: am Ende der Diskussion kommt über Piwik tatsächlich eine ähnliche Idee - sorry, das hatte ich beim Verfassen des Posts noch nicht gesehen.

Hab’s eben auf Youtube nachgeschaut.

  1. Wünsche zu den Analytics: Ich würde gern einen Zeitraum anklicken können (das geht ja schon) und dann für den Tag eine detaillierte Auswertung bekommen. Wenn ich in die DB schaue, dann ist das ja alles da und ich kann mir die Klicks anschauen. Mit aufwendigem Ausgewähle von manuellen Zeiträumen geht’s zwar auch, aber schön ist das nicht.

  2. Gern würde ich die Kapitelmarken im Blogartikel einfach als Textfile hochladen können, wie bei Auphonic.

  3. Embedding des Players auf enderen Seiten (z.B. Gesprächspartner). Ich weiß, ihr arbeitet dran.

Der Frau, die die Analytics gern herunterladen können würde:
Ich habe mir die mal aus der SQL Datenbank als CSV geladen und dann einfach visualisiert. Das geht mir Sequel Pro ganz gut und kostenlos. Wenn man nur runterlädt und nichts schreibt, sollte man da auch nichts kaputt machen können. In dem Zusammenhang ist vielleicht noch wichtig, dass man die Tabellen Useragents und Episoden auch lädt, da die downloadintend_clean Tabelle sonst nutzlos ist.