Studiolink und öffentlich-rechtliches Radio


#1

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, mit Studiolink eine „Leitung“ zum öffentlich-rechtlichen Radio aufzubauen, oder umgekehrt? Wie geht das eigentlich — beim Radio werden ständig irgendwelche Leitungen geschaltet, die Studios in Studioqualität verbinden.

Konkret möchte ich einen Interviewpartner in Köln beim Deutschlandfunk in ein Studio setzen, und die Leitung nicht nach Wien zum ORF haben, was kein Problem wäre, sondern zu mir auf meinen Rechner mit Studiolink.


#2

Meines Wissens nach gibt es genau einen Rechner im Deutschlandfunk, auf dem Studio Link mit Genehmigung der IT läuft. Der steht in der Sportredaktion und der Rasenfunk könnte damit etwas zu tun haben. :slight_smile:

Zumindest war es im Februar letzten Jahres der erste und einzige Rechner, auf dem es offiziell lief. Es funktioniert übrigens prima und wird immer wieder verwendet, wenn ich Gäste aus dem DLF habe. Und einmal auch umgekehrt, als ich Gast im DLF war. Da musste ich dann diesmal nicht mehr ins Studio zum BR, sondern wir haben uns via Studio Link verbunden und ich habe ihnen meine lokale Aufzeichnung geschickt.


#3

Wenn ich jetzt aber jemanden in einem Yle-Radio Studio in Finnland sitzen hätte, müsste ich dort den „zuständigen Rasenfunker“ finden? Oder ich bestell eine Radio-Schalte von Helsinki zum Deutschlandfunk und versuche dort über den 1 Rechner mit Studiolink zu gehen? Soviel ich weiss, sind vom Radio aus ISDN Verbindungen zu bestimmten Nummern kein Problem, müsste ich da nicht auch irgendwie in das Studiolink Ökosystem kommen? Alternative Frage: Wie würde mich der ORF aus dem Hauptkontrollraum auf Studiolink erreichen? Ur-komplex.


#4

Eigentlich kann doch fast jeder Sip Client ins studiolink verbinden, oder?

(DeineID)@studio-link.de


#5

Ich würde mal beim DLF fragen, ob sie SIP-Codecs haben, die Opus können. Dann könntest du dir die SIP-Adressen geben lassen und versuchen, dort mit Studio-Link einen Test-Anruf zu machen. Die Gegenstelle im DLF sollte dann so eingestellt sein, dass sie sich den Einstellungen des Anrufers anpasst.

Wenn das nicht klappt könntest du https://ipdtl.com/de/ probieren.


#6

Normalerweise haben die ÖRs eine SIP Lösung, sowas wie Luci Live. Bei der ARD nennt sich das dann MuPro - die App dafür ist ein modifiziertes Luci Live. Die Lösung im ORF kenne ich leider nicht. Es müsste aber, wie @tomtjes schreibt, theoretisch möglich sein eine SIP verbindung zu Studiolink mit der hauseigenen Lösung zu bauen.