Studio-Link + Video Übertragung

Servus zusammen,

kurze Frage: Ich würde gerne für ein Projekt Studiolink für Audio und einen Video Kanal parallel verwenden. Habt ihr da Erfahrungen? Also z. B. Studio-link und Skype gleichzeitig?

Danke & LG :slight_smile:

1 Like

Habe ich noch nicht probiert, kann mir aber nicht vorstellen, dass das synchrone sein wird.

Ich experimentiere gerade mit Jitsi für Remote Podcasts mit Audio, Video und lokalem Flac-Recording. Jitsi verwendet für Audio auch den Opus-Codec.

1 Like

Kriegt man das auch in Ultraschall wieder rein oder eher nicht so?

2 Like

Live nicht, aber zum Schneiden importiere ich die einzelne Spuren in Ultraschall, das ist kein Problem.

1 Like

Soll der Video Kanal dann irgendwie im Nachhinein verwendet werden, oder braucht ihr den nur damit sich die Teilnehmer sehen können?

Beides :slight_smile: Also wichtiger ist das sich die Teilnehmer sehen können. Die Überlegung war dann für den Youtube Upload die Videospur zusätzlich zu verwenden.

Danke, das schaue ich mir mal an :slight_smile:

Funfact: Du kannst Audio Und Video dann in Reaper /Ultraschall schneiden.

1 Like

Oh crazy, wie geht denn das? Einfach Videofile reinziehen?

Die Macher:innen von „Audio:viel“ (@christianeattig et al) sind immer zusätzlich zu SL per Skype fürs Bild verbunden. Vielleicht möchten sie noch ein wenig berichten.

1 Like

Jap. Es gibt auch nen Shortcut, mit dem man das Videofenster anzeigen kann, hab den aber grad nicht im Kopf.

Zum Exportieren dann einfach nen Videoformat auswählen. WebM ist auf allen Betriebssystemen vorhanden, Mac hat auch noch mp4 - Zeugs.

Edit:
Shortcut für das Video-Fenster ist: Cmd+Shift+v

Es gibt auch einfache Videoeffekte, dafür muss man sich in die FX-Liste den “Video Processor” reinholen. Der ist sehr rudimentär aber man kann damit schon ein paar Sachen anstellen.

1 Like

Danke für eure Anregungen! Ich werde einfach mal einige Sachen testen und dann Feedback geben :slight_smile:

Wir haben mit Studio-Link aufgenommen und via Jitsi uns zugeschaut, da gab es einen Versatz von etwa drei Sekunden. Das war weit weg von “Lippensynchron”.

Letzte Woche haben wir wieder mit Studio-Link aufgenommen und via Nextcloud Talk Video gemacht. Das ging deutlich besser.

Allerdings ohne Aufzeichnung des Videos.

1 Like

Genau. Wir sprechen über Studiolink und lassen nebenbei Skype laufen. In Skype sind dabei Mikrofon und Audioausgabe ausgeschaltet. Tatsächlich sind Audio- und Videospur bei guter Internetverbindung über LAN sehr synchron (bei einem meiner Podcastpartner mit optimalen technischen Voraussetzungen funktioniert es sehr gut; beim anderen, der meist WLAN nutzt, sehe ich aber oft deutliche Latenzen).

Ich kann das Prozedere bei Remote-Aufnahmen mit mehr als zwei Personen absolut empfehlen, da es den Sprechfluss deutlich verbessert, wenn man besser erahnen kann, wer wann etwas sagt oder man sich über Video auch Zeichen geben kann.

Ich werfe hier noch Slack Video Telefonie mit in den Raum, für die die sich eh über Slack organisieren. Hat bei mir jetzt auch schon einige Male gut funktioniert.

Wir nehmen den Codestammtisch seit bald 50 Folgen ebenfalls komplett remote auf, von einzelnen Folgen abgesehen, da sitzen wir dann um einen Tisch. Bisher haben wir ebenfalls Skype oder Jitsi mitlaufen lassen, das funktioniert wunderbar, auch mit Gästen und deswegen, weil du dann halt Mimik und Gestik der Gesprächspartner*innen mitbekommst. Die Tage probieren wir mal eine Podcastaufnahme mit Ultraschall inkl. StudioLink-Stream, während wir unser Gespräch mit OBS auf Youtube bzw Twitch streamen. Das aufzusetzen war ein bisschen frickelig, aber es lief schlussendlich und jetzt bin ich mal echt gespannt, wie das funktioniert.

Hat wer von euch da schon Erfahrungen gemacht?