Soundboard - Funktionsumfang und Verhalten

Ich würde mir für das nächste Release etwas Liebe für das Soundboard wünschen. Es in einer laufenden Aufnahme zu verwenden, ist etwas nervig. Was mich stört:

  • die Beschränkung auf 24 Clips
  • wenn ich vom Soundboard wegklicke, hat er sich nicht gemerkt wie breit ich Spalten usw. gezogen habe. Und auch wie groß ich das Fenster gezogen habe. Beispiel: Er zeigt bei mir in der Zeilenansicht 12 Clips, deshalb ziehe ich das Fenster größer um alle zu sehen, klicke ich einmal weg und wieder zurück, ist das Fenster wieder auf 12-Clip-Größe

Was ich mir darüber hinaus wünschen würde:

  • deutlichere Kennzeichnung bereits gespielter Clips
  • fester Platz im Live-Modus auch ohne Loslösen des Fensters
  • bessere Dateinamendarstellung im Kachelmodus

:slight_smile:

3 Like
  • Wenn möglich, nur die abspielbaren Formate hinzufügen lassen oder eine andere adäquate Absicherung.
1 Like

Ich möchte noch ergänzen: Wenn nicht komplett utopisch, wäre ein Lautstärkeregler an jedem einzelnen Clip super. Dann könnte man da auch mal zwei parallel laufen lassen.

Hm - das geht eigentlich schon immer?

image

3 Like

Die berühmt berüchtigte rechte Seite, deren Inhalt man auf smallen Screens oft nicht sieht… :sob:

Kann ich nen Stimmenverzerrer (z.B. VoiceMod) live während der Aufnahme verwenden? Bekomme es leider bisher nicht hin. Dankeschön!

Auf Sounds des Soundboards oder die eigene Stimme?

Ja, das wie hängt aber sehr stark davon ab, was Du verzerren willst und welche App Du für die Verzerrung konkret nutzen willst. Je nach App kann der Ansatz ein Anderer sein, wie Du ihn in die Sendung einschleifen kannst/musst.

Mein Setup sieht so aus…2 Mikros und 2 Kopfhörer (+ein Kopfhörer im PC, die anderen beiden Audio Interface -Behringer Euphoria UMC 404 HD-).

Ich würde gerne ein Format aufnehmen wie dieses hier:
https://www.youtube.com/watch?v=Bq6IYXM6Tzc&t=584s (Minute 6:30)
ACHTUNG, Comedy Podcast mit Obszönität

Momentan sind meine Einstellungen so:

VoiceMod%20Problem1

Bei der Aufnahme wird die verzerrte Stimme (App=VoiceMod) korrekt aufgenommen von Reaper,
aber beim Monitoring hört man sie leider nicht. Somit kann mein Gegenüber nur die normale
Stimme hören und es macht keinen Spaß.

Habt ihr eine Idee, wie man beim Monitoring auch schon die verzerrte Stimme hören kann?

Vielen Dank und schöne Grüße,
Richard

Wenn ich das also richtig sehe, seid Ihr in einem Raum, die Kopfhörer sollen also die Aufnahme direkt wiedergeben?

Ich verstehe noch nicht so ganz das Kopfhörer-Setup. Verstehe ich richtig, dass Du einen weiteren hast in der Sendung, Du aber mit 3 Kopfhörern arbeitest?
Und wie sind die beiden Kopfhörer am Interface angeschlossen?

Spontan würde ich sagen: Nehmt die Kopfhörer, die direkt am Interface angeschlossen sind, und versucht das Monitoring so umzustellen, dass Ihr den Sound vom Rechner hört, nicht den vom lokalen monitoring.
Aber um da bessere Tipps geben zu können, müsste ich schon wissen, wo die Kopfhörer konkret angeschlossen sind, sprich, wie das Ganze verkabelt ist.

@rstockm
Ist wohl eher nen eigenes Thema, das jetzt mit dem Soundboard nix zu tun hat. Vielleicht wärs sinnvoll daraus nen eigenen Thread zu machen.

Ach Gott, das ist in meinem Fenster-Setup tatsächlich immer unsichtbar, wie peinlich. Ich dachte mir noch, dass das eigentlich hätte gehen müssen, hab ja damals dein Video bei Einführung des Soundboards gesehen. Danke.

2 Like

Bei gespeicherten Aufnahme-Templates, wird bei mir die Lautstärke des Soundboards immer auf volle Lautstärke zurückgesetzt. Ist das normal und wenn ja: könnte man das implementieren?

@Mespotine Danke dir!
Die 2 Kopfhörer (Gast und ich) sind direkt am Kopfhörerausgang des Audio Interface vorn. (siehe vorheriges Bild, mit dem Audio Splitter-Kabel ganz rechts)
Von dort klingt das Monitoring einfach am saubersten.
Das 3. Kopfhörer sind nur da, damit der Laptop keine Geräusche macht, die ins Mikro gehen.