Selbstreflexion: Warum mein erster Podcast nicht so gut lief (und was ich beim Zweiten besser machen will)

Wie der Titel schon aussagt, hatte ich vor einiger Zeit einen Podcast wo ich so ziemlich alles falsch gemacht habe, was ich hätte falsch machen können. Ich glaube, dass man wirklich viel Arbeit in die Vorbereitung des Launches stecken muss und gedacht man kann mal einfach so ins Mikro quatschen. So hatte ich z.B. kein richtiges Intro, keine Vorher aufgenommenen Episoden, usw. Was wäre noch etwas, was man vor der Veröffentlichung bereit haben sollte? Ich fange jetzt mit einer neuen an, es geht um ein anderes Thema und wäre diesmal gerne besser vorbereitet.

Ich suche zudem grade Alternativen zu Podbean als Host, mit dem war ich gar nicht zufrieden. Was ist die generelle Meinung im Forum, welche gehören zur Zeit zu den Besten? Anchor wirkt interesssant, aber ich habe dubiose Stories über die Rechtslage der Audio gehört, die man hochlädt (dass sie z.B. dann Anchor gehört).

2 Like

Was bedeutet Erfolg für Dich? Und warum brauchst Du den Erfolg?

Ich hoste mein Podacst auf meinen eigenen Homepages mit Wordpress und Podlove,
mit dem Setup bin ich sehr zufrieden.

Selbst wenn Du schwach angefangen hast, dann hast Du doch großes wachstums Protentional … so musst du das sehen :slight_smile:

1 Like

Erfolg ist für mich einfach, wenn die Qualität der Podcast meinen eigenen Ansprüchen entspricht, also der Inhalt sowie die Tonqualität auf einem Niveau sind wo ich es mir selbst sehr gerne anhören würde.

Danke für die Motivation und die Empfehlung!

Was willst Du jetzt machen? Den Podcast einstellen und einen neuen machen oder weiter machen und ihn verbessern?

Du hast jetzt ein Logo, eine Konzept, anständige Aufnahme-Hardware und -Software?

Was fehlt Dir?

1 Like

Das hängt sehr stark von Anzahl beteiligter Personen, Inhalt und geplanter Struktur des Podcasts ab. Kann man nicht so pauschal sagen.