Rodecaster Pro mit Shure SM7B

Hallo Zusammen

Möchte mir ein Microphone Update gönnen aber erstmal nachfragen ob da jemand Erfahrung hat mit den beiden Geräten im Zusammenspiel.

Wie ich gelesen habe benötigt das shure sm7b viel Gain, von daher weiss ich nicht ob es dann zu fest rauscht.

Nutze wie im Titel erwähnt für die Aufnahmen den Rodecaster Pro und aktuell noch ein Rode Procaster XLR Mic. Nun würde ich gerne auf das erwähnte shure SM7B wechseln.

Danke für eure Feedbacks

Habe die Kombi, bin total zufrieden. Habe ein Fethead dazwischengeschaltet, meine dadurch etwas weniger Rauschen zu haben, da ich den Vorverstärker nicht so stark aufziehen muss.

Um ganz ehrlich zu sein, das SM7B klingt super, aber ob es so viel geiler klingt als der Rodecaster? Ich habe hier noch das Sennheiser e835 als Vergleich: Ja das SM7B klingt voller und voluminöser… Aber merkt jemand von den Hörern den Unterschied? Ich glaube nicht.

2 Like

Das “Gain Problem” des Shure SM7B lässt sich mit Tools wie Cloudlifter, FetHead etc. (*Phantomspeisung benötigt) angehen. Einfach mal googeln oder beim großen T nachsehen.
[*mit dem Rodecaster hab ich keine Erfahrung/hab ich nie benutzt.]

Ich kann dir gerne über StudioLink mit der Kombi Rodecaster Pro und Shure SM7B etwas erzählen. Dann kannst Du selbst nach dem Rauschen auf die Jagd gehen :wink: .

1 Like

Dein Rode Procaster ist bzgl. Gain wohl schon knapp. Entsprechend kannst Du dir sicher sein, dass es mit dem SM7b “out of the box” schwierig würde. So war zumindest meine Erfahrung mit den beiden Mikros.

Die bereits erwähnten Tools lösen das Problem allerdings auf simple Weise. Ergänzend will ich noch ein günstigeres Modell in den Ring werfen:

2 Like

Danke für eure Tipps, denke dann bestelle ich dann gleich ein Fethead mit. Die günstigere Lösung werde ich mir aber dann auch mal noch ansehen für eine andere Kombi und dann gleich mal auch mit dem shure dann testen.

1 Like

So hab mir den Fethead wie auch das shure bestellt und getestet.

Also Fethead und Procaster ist klanglich schon geil, ich finde einfach es ist zu sensibel als das shure. Han das Procaster zwar am Rode schwenkarm in der Spinne aber es werden viele Nebengeräusche mit aufgenommen. Auch ein versehentliches dran kommen wird dir nicht verziehen.

Das Shure sm7b hingegen ist klanglich wirklich noch etwas mehr wert. Ich finde es einfach klarer.

Auch für die Aufzeichnung von Gesang und Instrumenten macht das Shure sehr gute Arbeit und Spass. Obwohl ich für den Gesang sonst auf Sennheiser Microphone setze, könnte ich mir das Shure auch mal vorstellen. Ist dann aber ein anderes Thema und nicht für Podcast und Sendegate :wink:

Danke für eure Tipps und einen guten Start ins Wochenende.

3 Like