Rode Podcaster unter Fedora 29 nutzbar?


#1

Hallo in die Sendegarten Community,
ich plane gerade einen Podcast zu starten und habe mir hierfür das Rede Podcaster gekauft.

Das Mikrofon wird erkannt und ist auch im Audacity verfügbar. Allerdings bekomme ich kein Signal.

Screenshot%20from%202019-03-03%2012-17-26

Screenshot%20from%202019-03-03%2012-19-00

Screenshot%20from%202019-03-03%2012-24-23

Hat hier jemand Erfahrung mit dem Podcaster unter Fedora und hat einen Tipp für mich?
Vielen Dank und schöne Grüße
Andreas


#2

Class compliant USB-Interfaces, dazu gehört mWn auch das Røde Podcaster, funktionieren unter Linux in der Regel ohne Probleme. Bekommst du denn mit irgendeiner anderen Software ein Signal. Siehst du ein Signal im Volume Control?


#3

Ich hatte damals (es ist aber schon ein paar Jahre her), das Problem, dass neue USB-Mikrofone standardmäßig in ALSA auf null gepegelt waren. Ob der GNOME-Mixer direkt die ALSA-Devices oder eine andere Schicht (Pulse? OSS? Weiss nicht, wie es aktuell aussieht) steuert, weiss ich nicht - ein Versuch wäre es aber Wert, das im alsamixer zu kontrollieren.


#4

Audacity anwerfen, Aufnahme anwerfen. Und im “Recording” Tab das Podcaster auswählen.
Ungetestet, sollte aer funktionieren.


#5

Nein im Volume Control von PulseAudio sehe ich ebenso keinen Pegel.
Wenn ich im Terminal alsamixer aufrufe und dann mit F6 das Rode auswähle bekomme ich zurück:

cannot load mixer controls: Invalid argument

Ich habe das Mikrofon gestern abend nochmal an einem Windows Rechner getestet, damit ich einen Defekt ausschließen kann. Dor funktioniert es problemlos.