Reaper speichert in RPP-Dateien auch Datei-Referenzen aus anderen Projekten

Wenn man mehrfach zwischen verschiedenen Projekten in Ultraschall hin- und herwechselt, dann speichert Reaper mit zuverlässiger Regelmäßigkeit Referenzen auf die (FLAC-) Dateien des einen Projektes in der RPP-Datei des jeweils anderen Projektes.

Lässt sich das irgendwie verhindern? Die referenzierten Dateien sollen in den Projekten natürlich jeweils bestehen bleiben, nur die gegenseitigen Referenzen, die sollen weg.

(Die RPP-Datei in einem Texteditor per Hand zu bearbeiten geht natürlich. Aber sonderlich elegant fühlt sich das nicht an und es wird auch schnell zur wiederkehrenden Übung…)

Ich vermute mal, es gibt schon Referenzen in ProjectTemplates, wenn Du welche verwendest.

Wenn ja, lade mal eins, und stell mal den View auf Storyboard.
Rechts erscheint dann die ProjectBay. Da sollte bei einem frischem Projekt/ProjectTemplate keine Datei unter Source stehen.
Wenn doch da was steht: Alle auswählen, Delete-Taste und dann nochmal als ProjectTemplate abspeichern.

Falls es doch was Anderes ist, müssen wir nochmal schaun.

1 Like

Danke, gute Idee.

Das ProjectTemplate ist schlicht immer ein »Ultraschall Soundboard Ducking«. Bei einem neuen Projekt mit diesem Template ist die »Project Bay 1« (rechts) schlicht leer.

Nach dem Speichern so eines neu angelegten, leeren Projekts sieht die RPP-Datei (im Texteditor betrachtet) auch recht erwartungsgemäß aus. Es sind noch keine Recordings drin.

Ich bereinige meine beiden parallel in Bearbeitung befindlichen Projekte dann mal per Hand und versuche, zu beobachten, wann die überflüssigen Referenzen auf “falsche” Recordings wieder darin auftauchen.

1 Like

Schau auch nochmal nach, wo die Richtigen und wo die Falschen landen. Vielleicht gibt uns das ja noch einen Hinweis auf das Problem.

Landen? In der RPP-Datei stehen die “falschen” aus dem Nachbarprojekt munter verstreut zwischen den eigentlichen Items aus dem Projekt.

Im Reaper sichtbar sind sie nirgends.

Der ganze Spaß fällt deshalb z.B. nur dann auf, wenn ich eines der beiden Projekte auf einen anderen Rechner umziehe. Oder lösche und dann das andere Projekt öffne, dem dann viele Recordings fehlen.

Mit landen meinte ich, in welchem Verzeichnis die Mediadateien liegen, auf die referenziert wird.
Also der Pfad, wo die Richtigen liegen und der Pfad, wo die Falschen liegen.

Daraus kann man vielleicht etwas ableiten.

Ah.

Die Mediadateien liegen im Recordings-Verzeichnis ihres jeweiligen Projekts, also genau dort, wo sie hingehören.

Das einzige Dilemma ist, dass sie auch in der RPP-Datei eines anderen Projektes (welches in seinem eigenen, anderen Ordner liegt) referenziert werden.