Räuspertaste entmutet nicht

Moin zusammen,

ich verzweifel hier gerade. Den ganzen Abend schaue ich mir schon die Tutorials auf youtube an und komme und komme nicht weiter. Mit Hilfe eines Midi Keyboards möchte ich eine Räuspertase bauen. Im Grunde klappt auch alles, nur eben eine Sache nicht: Meine Spur wird nicht entmutet… Im Besten Fall soll das ja passieren, wenn ich dei Taste wieder loslassen.
Gibt es da irgendein Stolperstein, den ich vielleicht nicht verstehe oder übersehen habe?
Hatte vielleicht schon mal jemand dieses Problem?

Windows 10, Reaper und Ultraschall aktuelle Version.

Viele Grüße!
Niels

Meine erste Vermutung wäre: das Loslassen der Taste in in OSCUlator nicht mit dem richtigen Event-Type verbunden ist - das muss “MIDI CC” sein?

OSCUlator nutze ich gar gar nicht. Für Windows habe ich das auch gar nicht gefunden.
Habe das Midi Keyboard direkt in Reaper konfiguriert. togglemute geht einwandfrei.

Hm ok. Müsste ich mal nachbauen, kann ich jetzt so vom grünen Tisch aus nicht beurteilen.

Was für ein MIDI Keyboard ist es denn? Das nanoPAD 2 von KORG? Dann müsstest du z.B. im KORG Kontrol Editor nachschauen ob die entsprechende Taste bei Assign Type auf Control Change oder Note steht.

Control Change würde im Fall der Mute Taste das bekannte bewirken: Taste gedrückt halten mutet die Spur.

Note sorgt dafür dass die Funktion jeweils beim drücken der Taste getriggert wird. Sprich: 1x drücken: mute. Nochmal drücken entmuted.

1 „Gefällt mir“

Es ist ein Samson Carbon 49.
Was ich bei weiteren Spielereien herausgefunden habe:

Ich hatte das Verhalten der Taste angepasst. Direkt am Keyboard. Weil ich eigentlich keinen verschiedenen MIDI Werte haben will, sondern immer ein fester Wert gesendet werden soll.
Zum Musik machen ist 1 die beste Wahl, klar. Da will ich ja einen dynamischen Tastenanschlag. Geändert habe ich auf 4. Mein Gedanke: Es soll beim Tastendruck immer der höchste Wert gesendet werden. (Kenne ich so aus Cubase)

Meine Beobachtung:
Bei Curve 4 tritt der beschriebene Effekt ein. Taste drücken: Mute geht an. Taste noch einmal drücken: es passiert nix. (Wenn ich mit der Maus entmute, kann ich wieder mit der Keyboardtaste muten).
Bei Curve 1 verhält es sich so:
Wenn ich die Taste langsam drücke (gefühlt würde ich sagen, der Wert gesendete Wert müsste sich so im Mittelfeld bewegen) funktionieren beide Richtungen. Taste drücken = mute on, erneuter Druck = mute off.

Welche Werte werden von Reaper erwartet?
im Action Menu wird übrigens alles wunderbar erkannt und ich kann fleißig Tasten belegen. Mit allen möglichen Befehlen…

Bin etwas ratlos…
Auf jeden Fall: Danke fürs “mit-drüber-nachdenken”!! :smiley:

Noch mal zum Verständnis: willst du eine Räuspertaste - die genau so lange mutet, wie du sie gedrückt hältst - oder einen Mute-Toggle-Schalter, der bei jedem Drücken den Status wechselt?

In meinem Video zeige ich ja nur ersteres, für zweiteres wäre vielleicht eine ganz andere Action auszuwählen…

mute-toggle funktioniert wunderbar mit dem Keyboard, dafür gibt es ja einen eigenen action-befehl.
Gescheitert bin ich bisher an der Räuspertaste - die genau so lange mutet, wie du sie gedrückt hältst.
Action-Befehl ausgewählt wie im Video, also set-mute-for-track-1 oder so ähnlich.

…dann verstehe ich nicht:

wieso nochmal gedrückt? Es müsste ja dann um “Taste loslassen” gehen?

sorry, ist blödbeschrieben. Genau, erwarten würde ich taste loslassen = mute off, passiert aber nicht. Mute bleibt an.
Wenn ich aber Curve 1 auswähle, verhält es sich wie mute-toggle (bei genügend sensiblen Tastendruck), obwohl set-mute in der actionlist belegt ist.
Vielleicht mache ich heute abend mal ein Video zum besseren Verständnis. Hier auf der Arbeit habe ich kein Midi Gerät :wink:

1 „Gefällt mir“

Ich habe mal versucht das Ganze im Video darzustellen. Ich bitte die Knackser zu entschuldigen. Mein erster Versuch ein Bildschirmvideo aufzunehmen…

1 „Gefällt mir“