Profi-Klang für alle! Das HMC660 Headset richtig einsetzen - für unter 100 €


#163

Zum HMC 660, ich hab’ da 'n Problem:

ZOMM H6, HMC 660 mit 12V Phantomspesung am Input 1, ein dyn Studio-Mic (ohne Speisung) am Input 2.
Das funktioniert einwandfrei.

Schalte ich den ZOOM aber in dem Mode “Audio Interface” (Stereo Mix) so kommt nur der Input 2 am Rechner an.
Vom HMC 660 kommt nix und die Pegelanzeige für den Input 1 am ZOOM H6 zeigt nix.

Hat da mal jemand 'ne Idee für mich?

Danke


#164

Generell: warum nicht Audio-Interface-Modus mit allen 6 Kanälen getrennt?


#165

Hört sich an al würdest Du es im Stereo Mode laufen lassen?


#166

Weil das mit (Linux-)Pulseaudio noch mehr Probleme macht, Audio unter Linux ist schon schlimm genug.
Stereo Mix reicht, zumal das Signal zum Studio-Link soll.

Die Frage war eigentlich: Warum geht Input 1 mit dem HMC 660 aus, wenn der “Audio Interface” Mode aktiviert wird?
Egal ob “PC/Mac”, “PC/Mac with Battery” oder “IPad with Battery” gewählt wird.


#167

Probiere mal die Phantomspeisung für alle Eingänge gleich zu schalten.


#168

Geht nicht, dyn Mikros mögen keine Phantomspannung.

Mal ausprobieren, was Seite 72 aus dem Manual bringt, die da sagt:

“You can adjust the mix of the inputs. The results of this mix
are input to a computer or iPad. When in stereo mix mode,
the resulting stereo mix is sent.”


#169

Ja, ansonsten mal Input 2 und 1 tauschen (mit Anpassung der Phantomspeisung) oder mal nur das 660er dran hängen.


#170

Ich hatte das HMC 660 erst alleine dran, dabei ist’s (unangenehm) aufgefallen. Das dyn Mikro am Input 2 war dann der Ausweg, um überhaupt arbeiten zu können.


#171

Alle 4 Inputs durchgetestet, überall das Gleiche.
Sobald das “Audio Interface” aktiviert wird, wird das HMC 660 ‘deaktiviert’. Werde den Fall wohl mal bei info@zoom-na.com einwerfen (müssen).


#172

Ich kann mir das nur so erklären, dass du da irgendwo die Phantomspeisung übersiehst…


#173

Wie meinen?

Das HMC 660 funktioniert einwandfrei, der Signalpegel wird angezeigt, liegt am Kopfhörerausgang an und wird auf’m ZOOM aufgezeichnet. Aktiviete ich das Interface ohne irgendwas anderes zu ändern, Pegel weg, Sifnal komplett weg.


#174

Ja, ich vermute dass die Phantomspeisung für Stereo-Mix hier in den H6 Settings noch irgendwo anders eingestellt wird.


#175

Und der Wechsel zum Audio Interface schaltet die Speisung um oder ab? Unwahrscheinlich. Leider habe ich kein andere speisebedürftiges Micro/Headset zur Hand zum testen


#176

Steht denn im Mixer dann immer noch 12V angezeigt bei der Spur?


#177

Danke @rstockm , hast mich auf die richtige Spur gebracht!

Die Setzungen werden beim Umschalten zum Interface NICHT übernommen! Speisung (u.a.?) muß expliziet nochmal gesetzt werden!

Damit dürfte der Fall erledigt sein, wenngleich ich es nur per Anzeige verifizieren konnte. Morgen dann Finale mit Rechner dran.


#178

Huhu,
kann es sein, das alle Audiobeispiele offline sind?


#179

@gglnx Kannst du mal gucken?


#180

Wenn es nicht gerade ein Bändchenmikrofon ist, macht die Phantomspeisung deinem dynamischen Mikro gar nichts (vorausgesetzt du benutzt ein intaktes XLR-Kabel).


#181

Vielleicht auch spannend: Eine komplette Podcast-Folge IWMM mit den Headsets.

Merke: Mikro nicht zu nah am Mund! Kabel vorher prüfen (zwischendrin gab´s n Wackler)
Kein EQ. Nur Auphonic.


#182

Meiner Beobachtung nach verwaltet das Zoom H6 zwei unterschiedliche, von einander getrennte, Konfigurationen. Eine für den Standalone Betrieb und eine für den Betreib als Soundinterface. Wenn Du es als Soundinterface verwendest, dann musst Du zum Beispiel die Spannungsversorgung (Phantomspeisung) nochmal so auswählen, dass Dein Kondensatormikrofon bzw. das HMC660X mit 12 V versorgt wird.

Jedenfalls bin ich schon über diesen Umstand gestolpert. Im Prinzip finde ich es aber ganz praktisch, zwei Konfigs zur Verfügung zu haben.