Profi-Klang für alle! Das HMC660 Headset richtig einsetzen - für unter 100 €

Rein optisch sieht man schon, dass das Signal asymmetrisch ist - allerdings ist das auch kein DC-Offset.
Wie sieht das aus, wenn da noch keine Kompression auf dem Signal liegt? Weil das ziemlich gebrickwalled ist (d.h. ein ziemlich stark 'reingedrehter Limiter zuschlägt).

Ansonsten ist da - akustisch am (zu) starken Bassanteil erkennbar - das Mikro für meinen Geschmack zu nah am Mund. Daher schlägt der Nahbesprechungseffekt recht heftig zu. Ich würde das 2-3 Finger weiter weg vom Mund nehmen.

Nachtrag: gerade fällt mir auf: das alles (Brickwall, Asymmetrie, Bassanteil) könnte evtl. durch ein Übersteuern des Mikros verursacht sein. Vielleicht hilft mehr Abstand bei all diesen Problemen.

1 „Gefällt mir“

Guten Morgen Volker! Vielen Dank für deine Erklärungen. Ich würde es dann im ersten Step erst mal mit dem Abstand am Mikro versuchen.:blush:

Ich habe mir genau diese Kombination geholt und damit das Selbstbaukabel mit den Widerständen ausgemustert. Am Focusrite Solo eine klasse Lösung, auch wenn da etwas Kabelsalat rumliegt und ich jetzt für den Klinkenstecker eine kleine Verlängerung brauchen könnte. Danke für den Tipp, der könnte mE noch besser herausgestellt werden.

1 „Gefällt mir“

Ja das stimmt, ich schreibe aber sehr bald ohnehin ein Update zu dem ganzen Thema.

3 „Gefällt mir“

ich hoffe das wurde hier nicht schon mal behandelt, aber kann man den XLR-Stecker nicht auf ne Miniklinke umlöten, mit der ich ein einen TSSR Adapter den Kopfhörer und das Mic direkt über den Lightning-Adapter ans iPhone bammeln kann? Hab zwar den XLR-Adapter, aber die Kabelage wiegt dann mehr als das Fon und ist recht unhandlich…
Kann mir da jemand nen Tip für die Belegung geben?
Vielen Dank!

habs inzwischen selbst gefunden: Schirmung und Grün auf Masse, Gelb auf das lange Fähnchen (linker Kanal)

Gibts noch Tips um das Mikro weniger Umgebungsgeräusche mit aufzeichnen zu lassen?

Theoretisch gibt’s das HMC 660 auch in einer E-Version (statt X) mit 2 Klinkensteckern ab Werk:

http://www.superlux.com.tw/productInfo.do?pdctid=91516ebd-cd7a-44ec-a94f-141b003ffc4a&pdkid=de83b65a-be4b-42b2-b324-4a1ad7b8a927&level=2&lv0=1#skill_zone_li

ja, das kenne ich, aber das Mikro des E ist ein anderes und wohl ziemlicher Schrott

Das ist wohl ein Tippfehler auf deren Webseite, in den dort verlinkten Spezifikationssheets steht es als HMD-660e. Das ist die Variante mit dynamischem Mikrofon und Klinkenanschluss :slight_smile:

2 „Gefällt mir“

In der E-Version gibt’s bei Thomann das HMD 660 mit dynamischem Mikro, das wohl nicht so dolle sein soll. Das hier scheint aber dasselbe HMC 660 zu sein, nur mit anderem Stecker. Allerdings hierzulande wohl nicht zu kaufen…

1 „Gefällt mir“

Gibt’s beim Standard-Dealer: https://www.thomann.de/intl/superlux_hmd_660e.htm und
hat in der Tat ein dynamisches Mikro

Der Punkt ist ja gerade, dass Superlux auch vom HMC 660 eine E-Version mit Klinke herstellt. (Siehe Link oben)

Ich habe gerade das hier im Test und werde sehr bald eine umfangreiche Rezension dazu hier veröffentlichen:

…das löst dann vielleicht das Kabelproblem.

7 „Gefällt mir“

hmm, gibts auch als HLC660U mit USB?!
https://www.behringer.com/product.html?modelCode=P0EJG

Das Mikro hat eine Kugel- statt Nieren-Charakteristik, ist also empfindlicher gegen Umgebungsgeräusche als nötig (dafür unempfindlich gegen Falschausrichtung).
Dafür billig. Und wenn brauchbar, dann wäre das was.
Inbesondere wenn die USB-Version ebenfalls taugt. Denn dann kann man weniger (audio)technisch begabten Gesprächspartnern das USB-Ding zusenden. Da ist nur der Mikro-Ein/Aus-Schalter und Lautstärkeregelung dran, also wenig kaputtzukonfigurieren.

1 „Gefällt mir“

Gibts hier eigentlich Alternativen? Ich hab aufgrund des Posts das Headset im November geordert, aber jetzt ist die Lieferung schon auf ende februar verschoben

Mittlerweile zum Glück ja. Schau dir hier mal das BoomPro an:

perfekt, danke!

Nachdem ich bestimmt zwei Dutzend mal diesen Forumpost aufgerufen habe, um diese Einstellungen nochmal zu kontrollieren, habe ich mir eine Grafik gebastelt und sie auf die Unterseite des XENYX302USB geklebt. Vielleicht geht’s ja noch Anderen so – darum habe ich das Ganze in ein PDF gepackt, das Ihr herunterladen, ausdrucken und in Euren Aufnahme-Koffer packen könnt:
Xenyx302USB.pdf (19,6 KB)

3 „Gefällt mir“

Sehr fein, habe es gleich mal im Ausgangsposting mit aufgenommen.

2 „Gefällt mir“