Probleme: Windows 10 und Rode USB

Hallo ,

wir haben immer wieder das Problem des Robosounds bei der Aufnahme. Ich denke, dass es an meiner Kombination aus Windows 10 und dem Rode USB liegt.

Setup
Ich: Windows 10, Rode USB, Ultraschall 4
Partner: Windows 10, StudioLink Standalone

48.000 Hz sind bei beiden eingestellt, manchmal meldet sich Ultraschall bei mir und moniert, dass die 48.000 Hz nicht eingestellt sind, ob wohl das der Fall ist. Der Robosound springt in der Aufnahme plötzlich an und zerschießt auch meine lokale Aufnahme, was uns eine ganze Folge gekostet hat. Die StudioLink Standalone-Spur war lokal in Ordnung, obwohl wir uns beide robomäßig gehört haben.

Fragen:

  • Hat jemand ähnliche Probleme in der Kombination Rode USB/Windows 10?
  • Könnte ASIO und die oben verwendeten Einstellungen helfen?
  • Kann ich meine lokale Aufnahme irgendwie retten? Die Spur hört sich total verhaspelt an, als würde jemand ständig kurz auf Vorspulen drücken.

Sind bei dir noch andere Programme offen die auf das Rode zugreifen wollen? Dein Partner dürfte auch deine Spur mit aufgezeichnet haben, als Remote Spur. ASIO könnte bei dir in Ultraschall helfen. Hängt aber ein wenig von der Qualität der Hersteller Treiber ab. Meinst du das Rode NT-USB? Da finde ich gerade leider keine ASIO Treiber von Rode direkt, das ginge dann evtl. über ASIO4ALL.

1 Like

Ja, Rode NT-USB und ja, ASIO4ALL habe ich jetzt mal drauf. Ich werde das dann wohl testen müssen. Würde ich das Problem auch bekommen, wenn ich echo@studiolink anrufe? Dann teste ich das nämlich mal.

Das weiß ich nicht. Wie kriege ich das raus, bzw. wie kann ich das unterbinden? Hatte in Ultraschall den Exklusive Mode.

Hat er, aber leider ist da meine Spur auch verhagelt. Da gibt es nichts zu retten, oder?