Problem: Behringer UMC 404HD und 4 Inputs gleichzeitig


#1

Hallo zusammen,

nach vielen nützlichen Infos, die ich mir nur lesend schon aus diesem Forum herausgezogen habe, hoffe ich, dass ich jetzt auch zu einem aktuell auftretenden Problem hier Hilfe finde.
Ich habe viel Gutes über das Behringer UMC404HD gehört und mir jetzt auch selbst eins zugelegt. Doch schon beim Anschließen kam die große Ernüchterung:

Unter Windows ist es mir auch nach Installation der neuesten Treiber nicht möglich, tatsächlich alle vier Inputs gleichzeitig zu nutzen. Mir wird im Soundmenü unter Windows nur die Auswahl “Line In 1-2” oder “Line In 3-4” angezeigt, womit ich dann aber nur jeweils zwei Spuren aufnehmen könnte. Nur wenn ich das wollte, hätte ich mir ein anderes Interface zugelegt.

Auch in Audacity kann ich nur unter Windows diese Auswahl vornehmen. BUTT als Streamingtool erkennt auch nur jeweils zwei Inputs, aber nicht alle vier gleichzeitig.

Auf meinem Raspberry Pi kann ich immerhin per Audacity auf alle vier Inputs zugreifen. Beim Starten der Aufnahme werden parallel vier Monospuren angelegt. So weit so gut. Aber auch bei Linux ist unter BUTT nur Sound von den Inputs 1 und 2 zu kriegen. Von den Geräten, die an 3 und 4 angeschlossen sind, kommt kein Sound an.

Hat einer diese Erfahrungen auch gemacht? Hab ich den falschen Treiber? Nicht alle nötigen Treiber?

Ich hoffe, mir kann jemand helfen.


#2

Bin grad unterwegs, aber als spontaner Einfall: ASIO Support?
Windows beherrscht standardmässig nur 2 Kanäle. Um mehr Kanäle zu sehen, muss die Aufnahmesoftware ASIO unterstützen. Dann sind alle (mono) Kanäle einzeln wählbar.


#3

stimmt das ist eine möglichkeit das du vergessen hast ASIO zu verwenden in der software die du verwenden wilst.


#4

Danke für den Tipp. Ich schaue mir das noch mal an!


#5

Ich denke auch dass ASIO die Lösung ist, aber grundsätzlich…

…kann Windows bei USB-Klassen-Kompatiblen USB-Geräten mehr als 2 Kanäle. Funktioniert bei Reaper z.B. mit dem WASAPI Backend. Ist eine Alternative wenn die Hersteller-Treiber ein bisschen (oder sehr) schrottig sind.


#6

Hab es jetzt auf mehreren Rechnern probiert. Zweimal Win10, einmal Win8.1. Da sind wir folgende Dinge aufgefallen.

Beim Desktop (Win10) hab ich den neuesten Behringer-Treiber installiert. Der Splitter das 4-Kanal-Device auf in zwei Geräte. Line In 1-2 und Line In 3-4. Dort kann ich zeitgleich, egal in welchem Aufnahmeprogramm dann auch jeweils nur diese Einstellungen vornehmen.

Beim Laptop (Win10) hab ich keinen neuen Driver installiert. UMC404HD wird als EIN Gerät angezeigt, also keine Splitting in Line 1/2 und 3/4.
Da läuft es, auch wenn im Gerätemanager ein gelbes Dreieck auftaucht, fast so wie es soll. In Audacity kann ich über Wasapi vier Monospuren gleichzeitig aufnehmen. Auch in BUTT werden alle vier Inputs aufgezeichnet. Allerdings Input 3/4 jeweils in Stereo, 1/2 jeweils Mono. Eigentlich so, wie es soll.

Stutzig machen mich nur das gelbe Dreieck im Gerätemanager, das darauf hinweist, dass noch Ein installiert werden muss.

Auf Laptop 2 (Win 8.1) läuft das Gerät ohne aktualisierten Treiber gar nicht. Fehlermeldung im Gerätemanager Code 10. Neuer Treiber von der Behringerseite liefert dann das schon beim Desktop beschriebene Problem.

Sind die neuestens Treiber einfach Schrott? Hat das Gerät, als Warehousedeal gekauft, eventuell doch ne Macke? Lieber noch mal neu bestellen?


#7

Wenn Du keine weitere Software für das Gerät installiert hast dann sind die gelben Dreiecke normal, denn es stecken noch weitere Funktionen im Gerät für die Windows keinen Support eingebaut hat. Könnte z.B. die Steuerung eines eingebauten Mixers sein, oder der Knopf um per Software Phantomspannung Ein-/Auszuschalten etc.

x32-microsoft-driver

Hier ein “Composite-Device” das aus einer Soundkarte “X-USB” mit Eingängen (“Microphone”) und Ausgängen (“Speakers”). Mit den Herstellertreibern sieht das dann so aus…

behringer-drivers

(Das ist ein X32 Mischpult das ich vorher noch nicht an diesem Computer hängen hatte, bin gerade auch am basteln.)

Behringer verwendet sehr gerne die Controller von Xmos, und ihr Treiber kommt von einer externen Firma (Thesycon?) der wohl ziemlich Standard für alle möglichen USB2.0 Geräte ist, insofern sollte das taugen. Dass sie für die normale Windows-API ihre Kanäle auf zwei Stereopärchen aufteilen ist wohl eine bewusste Entscheidung gewesen, vielleicht kommt das vielen Benutzern entgegen?

Und wenn Du neu bestellst wirst Du an dem Treiberverhalten sicher nichts ändern. Wenn es für Dich jetzt mit ASIO klappt ist doch alles in Butter.


#8

@Christian_Vogel, ich danke dir für das ausführliche Feedback. Dann sehe ich klarer!


#9

Hi, das Problem hatte ich auch. Die neue Version Audacity 2.3.0 ist installiert und der neueste U-Phoria UMC404 Treiber 4.38.0. Man konne in Audacity zum Aufnehmen entweder nur U-Phoria 1-2 oder 3-4 auswählen.
Auch die Audio-Systemeinstellungen in WIN7 zeigten das.
Nach De-Installation von 4.38.0 und Installation von 3.29.0 ist wieder alles ok. Die 4-Kanal-Aufnahmen funktionieren.


#10

Hi @at_Jura, woher hast du den Treiber 3.29.0 bekommen? Kann man den irgendwo downloaden?