Pressemitteilungen, Launchplan und Trailer?


#1

Hey,

also ich bin gerade an einem größeren Projekt und mach mir Gedanken, wie man das zum Start anständig promoten kann.

Deshalb die Frage: Hat von euch je,mand zum Beispiel erfahrungen mit dem Aussand von Pressemitteliungen gemacht an interessierte Blogs/Journalisten? Oder andere Podcaster?
Ist es da sinnvoll zum Beispiel vorab schon Folgen zum Vorhören anzubieten?

Und dann: Wann sollte man Menschen zum abonnieren des Feeds aufforden? Seit iTunes die Trailer funktion hat könnte man das Theoretisch ja schon vor Folge 1 (oder man hat eine Folge 0) - oder macht man das besser wenn schon was da ist? Soweit ich weiß, ist ja das punktuelle Ansteigen der neu-subscriber entscheidend für den “Einstieg” in die iTunes-Charts.
(Natürlich sind die nicht alles, aber für einen Startaufschlag dann ja dsoch ganz nett.)

Gibt es andere Dinge, die auf eurem Launchplan stehen und die ihr unbedingt empfehlen würdet?


#2

Wir haben bei den Evidenz-Geschichte(n) nach fünf publizierten Episoden tatsächlich Pressemitteilungen verschickt. Weil sich unser Podcast schwerpunktmäßig an Menschen mit Berufen im Gesundheitssystem richtet, haben wir uns auf entsprechende Fachpublikationen konzentriert. Die Resonanz war eher mäßig, allerdings wahrnehmbar und wir haben es zumindest ins Ärzteblatt geschafft https://www.aerzteblatt.de/archiv/194247/Evidenzbasierte-Medizin-Podcast-zu-geschichtlichen-Hintergruenden Noch bessere Erfahrungen haben wir mit dem Auslegen von Kärtchen bei themenmäßig passenden Präsenzveranstaltungen gemacht, konkret dem Kongress für evidenzbasierte Medizin.