#ppw15b-Doku: Auphonic

Referent: @auphonic
Link zur Video-Doku:

  • Veranstaltung im ppw15b-Wiki: Link

Zurück zur #ppw15b-Dokuseite

1 Like

Probleme mit Podlove

  • WordPress, externer Hostingserver, Auphonic Presets & external services
  • Lösungsideen: Podigee & Podlove vereinen
    • Internationalisierung => raus aus eigener, einschlafender Bubble
    • Workshop & Community erweitern (Vorträge auf Englisch)
    • Web Player veröffentlichen oder Podigee Player einbauen
    • Web Player Lab (wie Podlove Beta Plugin mit Kanalwechsel)

Mir hat die Präsentation von Georg (@auphonic) sehr gefallen. Einige der Statements waren wohl unbequem, aber gut. Da wurden Dinge gesagt, die vielleicht mal gesagt werden mussten. Gut hat sich jemand getraut. Der Anstoss zur Diskussion ist schon ein Erfolg.

Mittlerweile gibt’s den Vortrag auch auf YouTube.

2 Like

Merkwürdig, jedes Mal wenn ich einen Podcast veröffentliche freue ich mich nicht nur, dass die Postproduction mit Auphonic und Podlove nur 10 Minuten dauert. Sondern bemerkenswert ist doch auch, dass jeder der will per Player-Klick zuhören kann. Und dann höre ich hier zufällig rein um zu schauen, wie die Diskussionen dahinter laufen und sehe Friedhofsstimmung mit angekündigter Apokalypse. Warum so eine schlechte Stimmung???

Wenn das bei der Veranstaltung so läuft, sollte sie lieber nicht für die abwensende Öffentlichkeit dokumentiert werden. Es macht ohne nachvollziehbare Gründe wirklich schlechte Laune.

Ja da hast du wahrscheinlich recht, man hätte den Vortrag wohl nicht auzeichnen sollen - ging ja um interne Kritik um weiterzukommen und ich wollte keinem die Stimmung verderben :wink:

Hallo zusammen, leider kann ich nicht bei Euch sein, da mir jemand gesundheitlich den Stecker gezogen hatte - also aus, englisch: off - ganz aus. Ich lass mir davon auch nicht Stimmung verderben, obwohl das es wohl wert wäre.
Nun darf ich wieder online sein, hat jemand entschieden.

Was spricht aus Eurer Sicht gegen die folgende Denkweise:
Alle die anwesend sind, die, die im Web zuschauen, die, die Projekte vorantreiben haben doch scheinbar großes Interesse. Wenn jemand der anwesend ist, sich auch noch traut Dinge anzusprechen, dann ist das ein echtes Pfund.
Und die, die das organisieren, haben doch mit Sicherheit auch Interesse voranzukommen.

Auch ich habe gestaunt über die Ansprache von Georg - ich weiss wie blöde man oft angeschaut und angemacht wird, wenn man Dinge anspricht, die es Wert sind zu hinterfragen (ohne Wertung) einfach nur Hinterfragen. Also Daumen hoch für Kritik+Mut

Ich habe gelernt, dass man Angst erst bekommen sollte, wenn jemand nix mehr sagt, dann ist ihm nämlich alles egal.

Kritik, offene Fragen und auch mal ein sachlicher Streit haben noch nie geschadet. Ich wünsche uns allen, dass wir es hinbekommen. Ich finde es riesig, wie ihr Euch alle bis heute reingehängt habt.

Ich bin nicht erfreut, darüber, dass man in gewissen Bereichen auf Englisch umsteigen will, wenn’s uns aber nach vorn bringt, dann ist es so … Ich darf es doch bestimmt besser finden wenn es deutsch bliebe, das heisst doch aber nicht, dass ich das Projekt “Sch…” finde.

wenn wir in “Ralf’s Matrix” alle Themen nach rechts oben schieben wollen, kommen wir nicht um Kritik, Diskussion und unterschiedlichen Meinungen drumrum. Um auch mal festzustellen, ui, das war eine Sackgasse … na und - raus da und weiter gehts.

Also bleibt streitbar, mutig genug um Fragen zu stellen und mutig genug Euch den Fragen zu stellen. Auch wenn sich das immer einfacher sagt als sich dran zu halten. Vor allem wenn man “kritisiert” wird das macht uns Menschen nunmal nicht soviel Freude wie Lob, nur ein falsches Lob kann oft vielgrößeren Schaden anrichten… schon darüber nachgedacht?

Und nicht vergessen “nur zusammen sind wir unausstehlich” oder so hiess das doch …? :wink:

Ein absoluter Filmtipp ist dazu “8 Blickwinkel” ist sogar in mieser Qualität bei Youtube… aber vergesst den Inhalt und schaut Euch an wie eine Sache aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt wird, ich finde den Film als Anleitung zum Storytelling einmalig gut - beobachtet Euch und versucht mal die Wandlungen Eurer Gefühlslage nur durch den neuen Blickwinkel zu erkunden.

Den Film nehmt ihr dann als Gerüst und baut einfach ein Thema Eurer Wahl ein… probiert es doch mal mit Podlove, Reaper, Ultraschall, Studiolink, Wordpress, Auphonic usw. viel Spass dabei.

Grüße und ihr könnt Euch garnicht vorstellen wie einfach Klugscheissen aus sicherer Entfernung ist … also vergesst nicht den Humor beim Podcasten --> 2.Tag 14:15Uhr

oder hier besonders empfehlenswert von Vera F. Birkenbihl


leider ist Frau Birkenbihl schon gestorben…

Grüße Carsten

1 Like