Podlove Client "unknown"

Bildschirmfoto 2021-03-26 um 08.25.27

In meinen Podlove Statistiken gewinnt „Unknown“ als Client das Rennen.
Wir kann ich mehr über diese Gruppe erfahren? Was ist potentiell in Unknown enthalten?

Was kann ich tun, damit weniger unter Unknown läuft?

Vielen Dank
Armin Schubert

Ich mutmaße mal und sage das verhält sich bei den Clients wie bei den Betriebssystemen:

Wenn du dich traust, SQL gegen deine Datenbank zu werfen:

SELECT
    count(ua.id),
    ua.*
FROM
    `wp_5_podlove_downloadintentclean` d
    JOIN `wp_5_podlove_useragent` ua ON d.`user_agent_id` = ua.id
WHERE
    accessed_at > DATE_SUB(NOW(), INTERVAL 1 MONTH)
GROUP BY
    ua.id
HAVING
    ua.client_name IS null
ORDER BY
    count(ua.id) desc

So bekommst du alle „unbekannten“ Zugriffe sortiert nach Häufigkeit und siehst zumindest, was fehlt. Aber um die Ergebnisse zu verbessern müssen die Daten im Publisher angepasst werden.

Ich habe das gerade an einem Podcast ausprobiert und eine Menge unbekannter Zugriffe kommen über Apple Watch – die sollten tatsächlich ignoriert werden und gar nicht in den Zahlen auftauchen.

(Issue dazu erstellt: https://github.com/podlove/podlove-publisher/issues/1203)

1 Like

Ich hatte das vor einem Monat mal en Masse und es stellte sich heraus, dass es irgendein Spam war, der sich hinter dem Namen „Spotify“ verbarg. (Das echte Spotify holt sich die neue Folge, solltest du den Podcast dort registriert haben, auch unter der Bezeichnung „Unknown“, allerdings idR nur einmal und nicht 90 mal.) Siehe hier: https://sendegate.de/t/podlove-publisher-stats-massive-spam-zugriffe-auf-feed/

Hallo Eric,

nein ich werde nichts gegen Datenbank, irgendwen oder sonstwas werfen. :wink:

Danke dennoch … und vielen Dank für die tolle Arbeit, die Ihr an vielen Stellen in dieses Forum und Projekt steckt, damit so technisch Zugereiste von Böhmischen Dörfern wie ich das auch nutzen können.