Podcastranking von Podcastéo

Dank einem Hinweis von @tomtjes bin ich auf Podcastéo gestoßen und obwohl es ein französischer Aggregator ist, ist das Thema glaube ich zugänglich genug, dass man es trotz eventueller Sprachbarrieren mal aufmachen kann.

Podcastéo stellt Ranglisten von französischen Indiepodcasts auf. Die Idee dazu soll spontan in der Folge des Podcasts Ecole des FAQ entstanden sein und wir wissen ja das sind die besten. :wink:

Auf ihrer Seite beschreiben sie ihr Vorgehen (derzeit Beta-Version), insbesondere welche Faktoren in das Ranking einfließen:

Nebenbei: Der letzte Punkt scheint mir ein gewisser Interessenkonflikt zu sein, weil sie selbst auch ein Netzwerk sind. :grin:

Die Zusammensetzung der jeweiligen Punktzahl wird zum Teil auch noch präzisiert. Zum Beispiel zu den Sozialen Netzwerken:

Also Twitter-Follower des Podcasts + Facebook-Likes des Podcasts + 1/3 Twitter-Follower des Moderators.

Mein persönlicher Ersteindruck, so interessant ich den Ansatz und die Metrik finde, es ist auf eine Art “unkuschelig” oder?

1 „Gefällt mir“

Ich fand jetzt auch besonders die einzelnen Podcasts interessant.
Die Methode selbst finde ich gar nicht schlecht (wenn man schon unbedingt ein Ranking machen will). Allerdings frage ich mich woher die geschätzte Abrufzahl nach 30 Tagen kommt. Alles andere ist ja öffentlich zugängliche Information…

Da ist es ein bisschen vage, sie haben ein mathematisches Modell dafür:

Ich vermute, dass die Abschätzung auf den anderen Faktoren basiert und nicht als separater Faktor eingeht. Im FAQ gehen sie darauf rein, warum sie nicht “echte” Publikumszahlen verwenden. Aber da listen sie im Prinzip nur die bekannten Probleme der Reichweitenmessung auf. Ihre Motivation sprechen sie im FAQ auch nochmal an. Wenn ich das richtig verstehe wollten sie ihre eigene Popularität abschätzen und haben ihr Modell dafür entwickelt.