Podcasten mit iPad

Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem und würde mich sehr freuen, falls hier jemand Bescheid weiß :slight_smile: Falls nicht, dann hab ich Pech gehabt :smiley:
Wollte nun gerne mein iPad Pro zum Podcasten nehmen, das funktioniert aber aus zwei Gründen nicht wirklich. Ich nehme in meinem Podcast immer mit Gästen auf, die an anderen Standorten sitzen. Da sind nun zwei Probleme aufgetreten:

Zur Technik: Habe das Blue Yeti und vorher immer ein MacBook Pro genutzt.

  1. Ich habe noch keine Möglichkeit gefunden, meine AirPods als Audio Ausgang und das Blue Yeti als Eingang zu nutzen. Das wäre wirklich ideal, aber ich finde wirklich keinen Weg dies zu tun. Vielleicht geht das auch ganz leicht, aber dann bin ich mir eben nicht sicher, wie.

  2. Auf dem Mac habe ich meist mit Zencastr aufgenommen. Das war super easy. Man kann den Audioeingang und -ausgang einstellen. Der Recorder nimmt jeweils lokal auf und lädt die Dateien hoch. Es gab praktisch nie Probleme damit. Nun gibt es keine iOS Version von Zencastr. Es wäre wichtig, dass ich weiterhin für die Aufnahme verantwortlich bin und nicht die jeweiligen Gäste das bei sich machen müssen. Da ich immer unterschiedliche Gäste habe, möchte ich denen das nicht zumuten.

Vielleicht habt ihr ja Ideen oder Hintergrundwissen zu diesen beiden Themen. Wäre sehr dankbar für eure Hilfe! :slight_smile:

1 Like

Airpods zur Produktion wird schwierig, da Bluetooth so seine Fülle an Problemen hat. Weiter kommst du da mit einem kabelgebundenen Headset oder einem TRRS-Y Splitter für kabelgebundenes Mikro und Kopfhörer.

Zur Software: podcasten am ipad ist eh noch experimentell, solange man nicht solo podcastet und mir ist keine app bekannt mit der man in korrekter Qualität remote podcasten kann.

2 Like

Hallo Julian, schau dich doch mal in diesem Thread ein wenig um: #Subscribe10: Erfahrungsaustausch Podcasting mit Tablet/Smartphone. Mein Vortrag dazu von der letzten Subscribe ist hier zum Nachschauen abrufbar: https://fahrplan.das-sendezentrum.de/subscribe10/talk/8Y7FCQ/.

Und hier noch ein tl;dr: Recht einfach ginge es mit Zoom. Cloud-Recording mit individuellen Tracks, die du dann mit Ferrite auch auf dem iPad schneiden kannst. Qualität ist nicht exzellent, aber OK.

1 Like

Vielen Dank! Schaue ich mir mal an :slight_smile:

Danke dir! Ja, hab mich da etwas verzockt. Dachte irgendwie, das würde einfacher gehen. Aber schaue ich mir mal genauer an.

1 Like