Podcast auch auf Youtube veröffentlichen obwohl kein Video vom Podcast existiert? Eure Erfahrungen!


#21

Ich Sachen Mehrwert stimme ich @dirkprimbs da voll zu.
Auch für mich hat Podcast über Youtube zu hören fast nur Nachteile.

Eine Sache, die wir aber nicht außer acht lassen dürfen ist die Zielgruppe: Wenn Du eine sehr Youtube-affine Zielgruppe hast, könnte es sich lohnen. Ich kenne einige (zumeist jüngere) Leute, die über Youtube Musik hören. Das Browser-Fenster ist dann minimiert oder die hörende Person ist gar nicht am Rechner.

Ich vermute: Ein super technik-affiner Podcast dagegen wird kaum auf Youtube gehört werden. Desto größer die Überschneidung des eigenen Inhalts mit Youtube-Dingen ist, desto interessanter.
Ich sehe auch immer öfter, dass Youtube-Produzent(Inn)en auch Podcasts machen, die auch immer mit auf Youtube landen (Dort haben diese ja schließlich ihre Zuschauer/Fans)


#22

Youtube ist zum hören… Naja.
Aber es ist ein ganz guter Kanal zur Akquise:

Die Hördauer bei Youtube ist bei den Folgen im Schnitt 2 Minuten. Also nicht nennenswert.
Die Anzahl der Aufrufe bei Youtube ist jedoch nicht zu verachten und:

Wenn ich die Statistiken genauer anschaue:
Sind bei Youtube viele Besucher auf das Video gekommen (Peak), haben Webseite und RSS-Downloads einige Minuten später auch einen Peak.

Ich gehe also davon aus, dass mir Youtube jeden Tag ein paar Hörer zuführt, die ich sonst nicht gehabt hätte. Und das ist doch schon mal etwas.

Woran ich mal arbeiten möchte:
Wenn man den Kapitelmarken Bilder verpasst, baut Auphonic diese Bilder in das Video ein. Ich muss mir mal ein Tool basteln, das aus den Kapitelmarken automatisch Bilddateien erzeugt.


#23

Ja, ist nicht so schlecht! (War für mich aber gar kein Anlass…)


#24

Ich beobachte das auch mal - wie gesagt, nicht so viel Arbeit, mal sehen, was geht…


#25

Das klingt interessant. Ist Dir auch schon einmal aufgefallen, dass die Bilder teilweise um 90° gedreht werden?


#26

Bislang nicht. Aber ich weiß, dass die Bilddrehung von Smartphone nicht ausgewertet wird. Ich vermute, die werden so eingefunden, wie sie gespeichert werden.
Kann man aber fixen.


#27

Ich bin etwas spät dran, sorry, aber kurz noch meine Erfahrung: Ich mache einen Podcast für Deutschlernende und der läuft bei YouTube super (über 20.000 Abonnenten). Ich habe dort die Untertitel-Funktion eingeschaltet. Es ist wenig Mehraufwand, wenn man beispielsweise über Auphonic einfach das Häkchen setzt - dann bekommt man eine mehr oder weniger hübsche WAV-Kurve animiert, damit sich wenigstens etwas bewegt.


#28

Yupp, so mache ich es auch :slight_smile:


#29

Ich habe mir mittlerweile auch ein kleines Skript geschrieben, welches meinen Feed überwacht und aus den MP3s und den Bildern (entweder das Episodenbild oder falls im Verzeichnis ein Bild mit gleichem Dateinamen liegt, dann dieses) ein Video für YouTube generiert. Damit spare ich mir das manuelle in die Timeline-ziehen usw. Leider ohne Animation :frowning:.


#30

Schau Dir mal Auphonic an. Das macht das für Dich vollautomatisch mit zappelnder Waveform und automatischer Veröffentlichung. Bis zu 2h im Monat sind auch komplett kostenlos…