Passende Software zum Erstellen & Bearbeiten von Jingles/Loops etc. gesucht

Hallo In die Runde,
entweder habe ich in den Video Tutorials nicht richtig aufgepasst oder es kam nicht drin vor. :computer:
Wie kann ich in #ultraschall Jingles erstellen? Gar nichts kompliziertes. Vielmehr so zwei bis drei Spuren mit beispielsweise Stimme, Sound, Melodie. Sowohl schneiden, als auch die typischen Funktionen wie auspegeln und ggf am Ende ausfaden.
Zudem gab es noch die Empfehlung, Jingles bei der Produktion direkt in 48KHz zu rendern. Wie auch immer man das macht :slight_smile:

Ist das alles in Reaper/Ultraschall machbar (vielleicht gibts dazu ja ein Tutorial …)?

Oder ist hier ein anderes Programm (fĂĽr Mac) besser geeignet?

Danke Euch!

du meinst sicher das hier, was @rstockm in seinem Tut beschreibt?

Uh. Das ist drei Jahre alt, das machen wir heutzutage alles etwas anders…

Aber es wĂĽrde auch so noch funktionieren? :slight_smile:

Zum rumspielen mit Sounds kannst du mal mit DJ Mixxx rumbasteln

Schau mal:

Vielleicht aber auch einfach das Release von Ultraschall 3.0 abwarten :wink:

GruĂź M.C.

Danke dir. Sieht auf dem Screenshot regelrecht mächtig aus :slight_smile:
Ich denke, ich werde versuchen die wenigen Dinge, die ich suche, in #ultraschall zu finden und mir anzueigenen. Wie @rstockm korrekt sagt, sind die Video-Turorials etwas älter, schaue da gerade rein. Zum Teil hilft es gut, allerdings ist der Look von Ultraschall mit dem neuesten 2.2 Update ja doch anders.
Aber ich bleibe dran und versuche es irgendwie, mich da reinzufuchsen…

Vielleicht gibt es ja aktuell oder in Zukunft ein Tutorial von irgendwem so nach dem Motto:
Die wichtigtsten Tipps & Tricks mit dem neuen Ultraschall: Grundlagen von Aufnehmen, Schneiden, Produzieren :slight_smile:

Viele Grüße aus Köln

2 Like

Schauen wir mal,

ich bin sicher in der 3.0 wird alles hĂĽbscher und in Sachen Tracks auch etwas ĂĽbersichtlicher fĂĽr das Herausarbeiten solcher Loops und Jingles.

Mehr Infos folgen nach dem Release :wink:

1 Like

Ich habe auch mal spaßeshalber das Netz durchforstet nach “Jingle Software” und bin ehrlich gesagt sogar etwas erleichtert, denn es gibt, soweit ich das gesehen habe, kein “Standardprogramm” zum erstellen von Jingles und Drops. Ich mache das seit Jahren mit einem Aufnahmeprogramm (mittlerweile schon lange Audacity) und produziere den Jingle dann mit den aufgenommenen Vocals und entsprechend gewünschten Soundelementen in Fruity Loops Studio 10. Das ist zwar keine neue Version mehr, aber damit komme ich am Besten zurecht. Und ja, es ist auch keine Amateur-Software, sondern ein professioneller Sequenzer, der auch mit zusätzlicher Software (VST-Instrumente wie Nexus, Nexus 2 oder Sylenth1) bestückt werden sollte. Ist alles nicht so einfach einzurichten und noch weniger einfach mit zu arbeiten, aber wenn man einmal drin ist, dann klappt es auch recht gut. Ich arbeite ausschließlich so und meine Jingles/Drops kommen ebenso wie die eigenen Musikproduktionen meistens sehr gut an.

Jingles und opener kannst du gut mit Audition von Adobe, aber auch mit jeder anderen DAW machen. Gute Tipps gibt es hier:

Und auf dem entsprechenden YT-Kanal