Ordentliches Erstellen mehrerer Podlove-Feeds + Gesamtfeed


#1

Tag alle,

ich habe Folgendes vor:
Ich möchte auf https://malik.fm eine Möglichkeit erstellen, Podcasts verschiedenster Art zu veröffentlichen und auf diverse Arten möglich zu machen, diese zu abonnieren (ähnlich wie das wohl auch Holgi und @timpritlove tun). Was ich erstellen möchte:

  • deutsche Podcasts
  • englische Podcasts
  • jeweils verschiedene Sendungen
  • so, dass ich die ausprobieren, erweitern, löschen kann
  • einen Feed pro Sendung
  • einen Feed für alle deutschen Sendungen
  • einen Feed für alle englischen Sendungen
  • einen Feed für alle Sendungen

Bisher geschehen ist:

  • Blanke 1-click Wordpress-Seite auf all-inkl.com installiert
  • soeben aktuelle Podlove Publisher, Podlove Button und Podlove Player installiert

Ich habe zwar ein bisschen Erfahrung mit Podlove (jahre alt und alles vergessen), bin aber sehr unsicher, wie man vor allem die ganzen Feeds sauber aufsetzt, auch nachträglich. Ich würde halt mit nur einer Sendung pro Sprache mal anfangen und kann mir vorstellen, dass sich das ausdifferenziert mit der Zeit – oder auch manches wieder einschläft. Ich möchte rumprobieren können, aber auch, dass jemand, der/die alle dt. oder engl. Inhalte mitbekommen möchte, immer die Chance hat.

Geht das? Wenn ja: wie – und mag mich jemand ans Händchen nehmen (wäre mir am liebsten). Auch gerne per TeamViewer oä. Ergebnisse können wir hier ins Sendegate kippen.

Vielen Dank schon mal. :slight_smile:


#2

du kannst das show modul oder das kategoroien mudul dafür verwenden.

mein tip ist das show modul für jede sprache so hast du auch einen gesamt feed


#3

Nur das, sollte über das Shows-Feature möglich sein. Der einfache “Basis-Feed” malik.fm/feed/dateiendung wird der Masterfeed (= absolut alle Episoden) werden.

Bei dir wird dann eine Sprache zu einer Show.

Das Problem dabei: Das Shows-Feature ist meines Wissens nicht für komplexe “Baumstrukturen” gemacht: Es kennt nur 2 Stufen: Masterfeed mit allem + darunter die Shows.
In anderen Worten: Die einzelnen Podcast hätten damit keinen eigenen Feed. Das willst Du wahrscheinlich nicht?

Es geht also nur folgendes:

Szenario 1 (muss auf einzelne Podcast-Feeds verzichten)

  • Stufe Masterfeed: Alle Episoden aller Podcasts
  • Stufe Shows: 1 Feed pro Sprache: Deutsch-Feed & Englisch-Feed (& Französisch-Feed usw…)

Szenario 2 (muss auf die Sprache-Feeds verzichten)

  • Stufe Masterfeed: Alle Episoden aller Podcasts
  • Stufe Shows: Podcast 1, Podcast 2, Podcast 3 …

@ericteubert mag mich korrigieren.


#4

Danke Dir, Du hast Recht, ich will nat. nicht auf einen Feed per Show verzichten. Ich korrigiere meinen ersten Post dahingehend.

Im Zweifel würde ich auf die Sprachfeeds verzichten, Englischsprachige könnten ja dann zB die entsprechende Sendung/en abonnieren. Bissl schade ist es aber schon. :slight_smile:


#5

Kann ich so unterschreiben. Kann man versuchen mit Shows umzusetzen, aber dann isses halt… :poop:

Sauber wird das nur mit einem WordPress/Podcast Netzwerk. Dann kannst du auch in den einzelnen Blogs die Sprache entsprechend setzen, hast alle Sendungen sauber voneinander getrennt, entsprechend Statistiken und kannst eine Sendung löschen, indem du den Blog deaktivierst, ohne Sorge eine Andere Sendung dabei zu beeinflussen.

Was dir der Publisher nicht abnimmt, sind die diversen Sammelfeeds. Das wäre nur mit PHP-Coding nachrüstbar.


#6

Mein (WP-erfahrener) Coder sagt dazu:

Ja, man muss bei einem Network aber die Wechselwirkungen von allen WPs im Blick haben, mit dem 100% gleichen Theme und gleichen Plugins: okay. Mit nur einer Schnittmenge: besser einzelne WPs.

Okay, ich bin zugegebenermaßen hoffnungslos überfordert, da ich weder bei WP noch bei Podlove die Implikationen kenne. Cooler wäre wahrscheinlich iterativ vorzugehen, erstmal ne Sendung zu machen oder 2 … aber ohne eine Plattform kann man die auch nicht entwickeln. Und sowas nachträglich umzuziehen ist wahrscheinlich oberschlimmer PITA. :thinking:

Ich glaube, sowas ist per Forum auch nur sehr zeitintensiv alles zu erarbeiten. Naja, vielleicht hat ja mal wer mit Plan 1-2h Zeit. #hoffnungstirbtzuletzt


#7

Netzwerke sind genau für sowas gemacht, und verschiedene Themes/Plugin-Sets in jedem Blog kein Problem. 10 einzelne WPs statt 1 Netzwerk ist Maintanance-Hölle, aber… es wird off topic :wink:

Absolut. Fang an content zu produzieren mit minimalem technischen Grundgerüst. Womit auch immer du oder dein coder sich wohl fühlt. Die Technik wird sich mit wachsendem content schon richten lassen, immerhin hast du dann schon mal Inhalte :wink:


#8

Ich bin so frei, mich an dieser Stelle auch mal einzumischen, auch wenn es etwas off topic wird :slight_smile:

Eine Netzwerk-Installation ist, wie @ericteubert schon gesagt hat, genau für diesen Fall gemacht. So lange du keine ganz wilden (aka schlechten) Plugins und Themes einsetzt sollte es auch keine “Wechselwirkungen” geben. In einem Netzwerk ist es zwar wünschenswert (und hübscher), wenn alle Seiten möglichst identische Plugin-/Theme-Bedürfnisse haben, aber auch unterschiedlichere Anforderungen machen in der Regel keine Probleme.

Du solltest dir aber bewusst sein, dass ein Netzwerk etwas aufwändiger im Betrieb ist, als eine normale Installation. Aber wie Eric schon sagte: in jedem Fall besser, als 10 einzelne Installationen.

(Beruflich betreue ich einige sehr sehr große Netzwerk-Installationen, daher konnte ich mir diese Antwort hier nicht verkneifen.)


#9

Danke für die EInmischung. Das Problem hier bleibt aber mein Wissensnachteil: ich kenn mich grad so aus mit “n normales WP betreiben” und wir wissen ja alle, was passiert, wenn $n00b anfängt, sich in ein overthetop-Environment zu stürzen, wo er dann entscheiden muss, was “schlechte” Plugins sind, wie man dann Backups irgendeiner DB gewährleisten kann und und und. Ich bin so ein Typ “OH EINE ALPHAVERSION??? ICH CLICK MAL AUF UPDATE WHAT COULD POSSIBLY GO WRONG!!!”. Man muss sich auch vor sich selber schützen, haha.

Zwischenfazit:
Danke erstmal an alle für euren Input.

  • Ich werde die Feedideen massiv beschneiden, einfach klassisch auf einzelne Sendungen. Wer die englischen abonnieren will (nicht aber die deutschen) klickt halt entsprechend.
  • eventuell werden es auch einfach nur 2 Sendungen (d/en) mit variablen Inhalten … “erstmal produzieren, später ausbauen”.