Nachträglich Shownotes schreiben workflow


#21

Guten Morgen Mattze.

Episodendownload
In den Grundeinstellungen habe ich auf die Schnelle nichts gefunden, vielleicht sollte man für diese Problematik einen neuen Thread eröffnen. An irgendetwas muss es ja liegen.
Mal aus reiner Neugierde: Hast Du nur den Podlove Podcast Publisher installiert oder zusätzlich noch das Podlove Web Player Plugin?

Shownotes
Als ich gestern getestet habe (war aber auch nur ganz kurz) hat auch nur das [shownotes] funktioniert, alle anderen Versionen waren ohne Wirkung. Sicherlich ist das auch nier nur ne Einstellungssache.
Funktionieren bei Dir gar keine Icons? Ich hatte jetzt nur Wikipedia getestet und das war sofort da.

Kein Problem. Es ist doch super, wenn wir uns hier gegenseitig helfen können, dafür ist doch die Community da. :smiley:


#22

Hallo CTHTC,

Ich habe “nur” den Publisher, der enthält ja den Webplayer schon.

Zu den Shownotes:
Kein Icon funktioniert bei mir. Ich sehe nun zwei Möglichkeiten wenn das mit den Icons nicht weiter zu lösen sein sollte. Dann sind die Shownotes nämlich nur einfache Textlinks, die genauso “toll” sind wie die gewöhnlichen Links unter Wordpress (die ja nun seit Version 4.5 sehr schön leicht anzulegen sind).

Variante1 - normale Links: Nutzung der von dir gezeigten Shortcodes im Episodenpost, um unter dem Webplayer die Links ganz normal anzulegen. Podlove Template deaktiviert.

Variante2 - Shownotes: Nutzung des Shownote Plugins plus Nutzung des Podlove Template mit “on bottom” und [shownotes] Shortcode im template (letzte Codezeile dann)

Was man wählt ist Geschmacksache. Wenn es also keine Icons gibt wäre Varinate 1 für mich besser. Ein Plugin weniger, die Linkeingabe/-pflege ist seit 4.5 leichter als die Art und Weise wie es die Shownotes haben wollen von der Syntax/Eingabe her, finde ich.

Wegen des Nicht-Downloads der Episode werde ich wohl mal direkt bei den Podlove Forum fragen gehen.

Fazit: Podlove ist immer noch state of the art für die Podcaster, aber im Detail nicht immer ganz leicht verständlich und leider gibt es nur wenige Tutorials. Die Shownotes könnten hier auch etwas besser werden, um den Nutzern, die keine Nerds sind, die Nutzung zu erleichtern.


#23

Sehr merkwürdig.
Ich hänge Dir noch mal zwei Screenshots rein, vielleicht findest Du ja den Unterschied zu Deiner Schreibweise.

Ansicht Episode:

Ansicht “Quelltext”:


#24

Danke für deine Screenshots,

genauso habe ich es gemacht mit der Syntax - kein Unterschied und hier bei mir (Link entfernt)] siehst du, das die zwei unteren Links zu Wikipedia kein Icon haben bei den Shownodes.

Übrigends arbeitet bei mir auch nur das #c Tag und macht eine große, fette Überschrift. Die #a und #t Tags scheinen keine Auswirkung in deinem Code zu verursachen (bei mir auch nicht).

… nur das Icon kommt bei mir leider nicht … :sleepy:


#25

Stimm. Da habe ich aber gestern auch nicht weiter überlegt, weil mir erst mal die Icons wichtiger waren.
Warum das allerdings bei Dir nicht klappt, kann ich nicht nachvollziehen. :frowning:
Vielleicht kann das @SimonWaldherr beantworten oder zumindest einen guten Tipp geben?


#26

Hallo,

ich teile die Erklärung mal in drei Teile.

  1. Das Open Shownotes Format (OSF) dient nicht nur zur Formatierung der Shownotes, also als Styling Sprache, sondern vor allem als möglichst einfach zu schreibende Sprache mit der Möglichkeit zur Einbindung von Semantik und Zusatzinfos.
  2. Bestimmte URLs werden automatisch bestimmten Kategorien zugeordnet, beispielsweiße werden wikipedia.org-Links zu Glossary-Einträgen #g. Ein weiteres Beispiel sind youtube.com-Links, welche zu Video-Einträgen werden #v.
  3. Auf der Einstellungen-Seite kann man verschiedene Styles auswählen, dies wirkt sich auch auf die angezeigten Icons aus. Die erwähnten BitmapWebIcons sind unter General Settings => CSS-File => new icons zu finden.

ich hoffe, das hilft fürs erste schon mal weiter. Zu den beiden Tags #aund #t, diese sind vor allem für semantische Zwecke zu verwenden, dies soll langfristig zu besseren Podcast-Suchmaschinen führen.


#27

Alles klar, das habe ich verstanden.

Da aber bei gleicher Schreibweise bei mir die Icons angezeigt werden und bei @Mattze nicht, könnte das nur an der Einstellung “new icons” liegen?

Könntest Du bitte noch was zu den Formaten:
[shownotes mode=“block”], [shownotes mode=“shownoter”], [shownotes mode=“podcaster”] sagen. Ich habe nichts weiteres dazu gefunden und bei mir funktioniert lediglich [shownotes].


#28

ja, könnte an der Einstellung liegen, wo ist denn die Installation zu finden?

zu den shortcodes, hier gibt es [shownotes], dieser bindet die Sendungsnotizen in dem auf der Einstellungsseite eingestelltem Format/Style ein. Daneben gibt es auch noch [shownotes mode="block"] und [shownotes mode="list"] als weitere Ausgabemodi.

[shownotes mode="shownoter"] und [shownotes mode="podcaster"] sind Ausgabemodi, die eine Liste der Podcaster/Shownoter anzeigen, dafür ist es allerdings notwendig, einen OSF-Header mit anzugeben, wie es bspw. beim showpad der Fall ist.


#29

@SimonWaldherr das war der entscheidene Hinweis. Danke! Bei mir war “none” voreingestellt und mit “new icons” funktioniert es nun. Nochmals Vielen Dank allen Mitwirkenden!


#30

Na da hast Du den Übeltäter doch noch gefunden. :smiley:


#31

@SimonWaldherr wie kann es denn sein das ich nicht überall ein icon sehe? Ich sehe zum Beispiel das Bild von Wikipedia. Aber wenn es ein normaler Link ist müsste ich doch auch das “link.png” sehen oder?

Ich habe den Code genau so benutz wie es bei @CTHTC der Fall ist :slight_smile:


#32

Ich hoffe das passt hierhin: Ist es möglich, die Shownotes auch im Feed anzeigen zu lassen? Derzeit binde ich sie so im Podlove-Template ein:

{% if not is_feed() %}
...
{% endif %}
 
<b>Shownotes:</b>
[shownotes]
  • Aber im Feed erscheint nichts. Weder die Überschrift “Shownotes:” noch die eigentlichen Shownotes die eigentlich durch den Shortcode eingefügt werden sollten
  • “Insert HTML into Feed” ist aktiviert für den Feed
  • Interessant: schreibe ich einfach nur z.b. “asdf” (ohne jegliche HTML Tags) sieht man das im Feed!

#33

Lösung:

Nicht nur das Template speichern, sondern auch eine beliebige Episode “Aktualisieren”, damit der Feed ge-updated wird.