Nachrichtensprecher"Sound"

Hallo, ich hab es öfters gehört das die USA einen typischen “Radio/Nachrichtensprecher” Sound bei Podcast hat. Und ja irgendwie fällt es mir auch auf, aber da ich auch hin und wieder witzige Nachrichten etc in meinem Podcast hab frag ich mich jetzt wie kriegt man den “Sound” hin.

Sind das irgendwelche EQ / oder Spezialeffekte etc ? ICh kenne mich ka leider garnicht aus mit Audionachbearbeitung.

Grüße Sven

Das ist eine Kombination aus Kompressor und Nahbespechungseffekt.
Sprich: Du gehst wirklich nah ans Mikro, betonst vielleicht im EQ die Tiefen ein bißchen und komprimierst das Ergebnis. Fertig. Ob das gut oder wünschenswert ist steht auf einem anderen Blatt.

Sollen das separate Segmente im Podcast sein? Dann spielt vermutlich noch mehr als der Sound die Sprechweise eine Rolle, damit der Effekt bei den Hörenden entsprechend ankommt. Also bisschen Deutschlandfunk hören und versuchen den Duktus zu imitieren.

Merci an euch !

Also für Nahbesprechung braucht man also was anderes als nen Headset. Aber gut zu wissen.

Danke Sven

1 Like

Der Nahbesprechungseffekt tritt mit jedem Mikro auf aber je nach Aufnahmecharakteristik unterschiedlich stark. Das ist einfach eine Betonung der Tiefen, die kannst Du auch mit dem EQ entsprechend erreichen. Trotzdem bleibt die Frage: Warum willst Du den Klang denn haben?

1 Like

Ich kann mir da schon ein paar Einsatzwecke vorstellen, insbesondere für Zitate aus Nachrichten-Artikeln oder ähnliches, könnte es für eine gute Unterscheidbarkeit zwischen Zitat und sonstigem Inhalt helfen.
Auf jeden Fall finde ich es ein interessantes Stilmittel, für kurze Passagen.

1 Like

Nicht vergessen: der Sprechstil macht auch ne Menge aus, Betonung, Sprachmelodie, ob Du wirklich “voll” aus Deiner Stimme heraus reden kannst oder ob Du da nicht 100% locker in Atmung, Muskeln, Körperhaltung bist.
Damit kannst Du auch nen riesengroßen Einfluss auf die Wirkung haben.

Sound ist nie nur Aufnahmetechnik, speziell wenn es um die Stimme geht.

5 Like

Das glaube ich auch. Die Ansprechhaltung und Betonung als Nachrichtensprecher ist völlig anders als bei einem Moderator.

Ich hab halt alle paar Folgen eine Folge wo ich alle Stories die nicht für eine ganze Folge gereicht haben einbringe. Hier ein Beispiel: https://www.ochmenno.cloud/e/ep-35-warning-hausmeisterei-36c3-und-random-news/

Danke für die Tipps.

Im Zusammenhang mit diesem speziellen US-Radiomoderatorsound wird übrigens immer wieder das Electrovoice RE 20 genannt und empfohlen, das diesen charakteristischen Klang quasi von Hause aus mitbringt. Es ist allerdings nicht so wirklich günstig…

Ja, das ist der entscheidende Punkt. Das beste und teuerste Mikro bringt letzten Endes rein gar nichts, wenn man nicht wirklich zu 100 % entspannt davor sitzt. Kenne ich aus eigener Erfahrung…