Nach Aufnahme hört man sein Echo

Hallo ihr lieben,

meine Schwester und ich haben einen Podcast gestartet, dabei kamen jetzt zwei Probleme auf. Bei der ersten Aufnahme waren wir zsm in einem Raum und alles war super. Da ich aber nicht daheim wohne nehmen wir jetzt immer getrennt auf. Ich nehme über einen Laptop und Audition auf und einem USB Mikrofon, sie nimmt über ihr Ipad mit usb mikrofon und Audacity auf.

Erstes Problem: In Audition rauscht mein Mikrofon wenn nicht gesprochen wird sehr stark, habe aber nichts umgestellt. Weiß leider auch nicht wie ich das weg bekomme. In Audacity rauscht es nicht, es liegt also nur an dem Programm Audition.

Zweites Problem:Wir telefonieren über Facetime, und benutzen beide Airpods und regeln uns auf sehr leise runter. Nach den Aufnahmen haben wir jetzt festgestellt, dass man mich immer doppelt, also als Echo, bei ihr auf der spur hört. Wie könnte man das regeln? Andere nehmen ja auch mit Airpods auf und man hört sie nicht doppelt.

Danke schonmal für die Hilfe!

Liebe Grüße
Cora

wie sind deine Audio Einstellungen in Audition ?
verwendest du einen ASIO Treiber?
Welches USB Mikrofon genau?

Ich habe die Anfangseinstellung bei Multitracksession: Podcast mehr stelle ich nicht ein.
Ich habe kein ASIO Treiber, sondern MME oder WASAPI wird bei mir nur angezeigt (verwende MME) und ich habe ein Sudotack Sudotack ST-810 USB (92KHZ / 24Bit Studio Cardioid-Kondensatormikrofon-Kit).

Da du Windows Treiber verwendest, (sinnvoll ist WASAPI) solltest du hier dein Mikrofon (vermutlich heist es USB Audio Codec o.ä.) unter Windows / Sound / Eigenschaften / Erweitert / Aufnahme auf 24 BT/44100 Hz einstellen.
Da das Mikro kein Gain Regler hat, musst du dessen Output Level in Windows (Mixer) oder in Audition anpassen.
Der Pegel sollte niemals über 0 dB sein, am Besten bei -12 bis max -6 dB.
Da es (sagst du) bei Audacity nicht rauscht, ist es vermutlich eine Pegelsache (wobei ich bei Billig-China Mikros bisher diesbezüglich immer schlechte Erfahrungen gemacht habe).

Vielen lieben Dank für die Antwort! Leider geht das rauschen erst bei -32dB auf kaum hörbar, dadurch ist meine Stimme auch sehr leise, aber die kann ich ja auch am Ende wieder lauter einstellen.

nu ja…
Jede Elektronk erzeugt Rauschen (hier primär das billige USB Audiointerface Teil im Mikro).
Nimmst du leiser auf und hebst du später den Pegel der Aufnahme an, hebst du auch das Rauschen mit an, da ja beides aufgenommen wurde. Bei solchen Billig Mikros ist einfach das Verhältnis zwischen Grundrauschen (immer da) zum Nutzsignal (Stimme) sehr schlecht, Preamp Noise Input in dBu (A) ist der technische Wert, gibt der Hersteller deines Mikros natürlich nicht an.
Auch beim Einsatz von externen Audiointerfaces gibt es diesbezüglich deutlich (hörbare) Unterschiede.
Deshalb rate ich entweder zu einem bessern USB Mikro (Markenhersteller) oder zu einem externen Audiointerface und sep. Mikro (zumal du dann die freie Mikrowahl hast)
Tip:

Zum ersten Problem: hast Du mal geprüft, ob Du nicht aus Versehen mit dem internen Mikrofon des Rechners aufnimmst?
Zum Testen, mach mal eine Aufnahme und zieh währenddessen das USB-Mikrofon ab. Wenns noch immer aufnimmt, ists nicht das USB-Mikrofon gewesen.
Ich frag nur, weil das mir sehr nach Automatismen klingt, die Betriebssysteme auf interne Mikrofone packen, um den Sound gleichmäßig zu machen (scheitert meist, daher klingts oft Mist).

Zum Zweiteren: sie soll mal ne Aufnahme machen und die Airpods leiser stellen und dann schaut mal obs besser wird.
Wenn nicht, sinds nicht die Airpods. Wenn doch, warn sie zu laut.
Viele haben die Tendenz Kopfhörer zu laut einzustellen, daher kann das das Problem sein.
Muss aber nicht.

Edit: magst Du mal Audioschnipsel davon posten? Manchmal sagt ein Ton mehr als tausend Buchstaben.

1 „Gefällt mir“

Ich glaube nicht, dass das heutzutage noch so krass sich auswirkt. Bei dem Preis ist höchstens die Soundqualität etwas schlechter, aber ein Effekt, wie von @Chaosschwestern beschrieben ist entweder auf ein kaputtes Mikrofon zurückzuführen oder aber falsche Einstellungen, aber Rauschen so schlimm wie am Meer(ich kenn noch solche Zeiten) ist wohl nur noch schwer zu erreichen.
Da es in Audacity gut klingt, tippe ich auf Probleme in den Einstellungen.
Da brauchts also eher kein neues Mikrofon.

2 „Gefällt mir“

Hey danke dir! :slight_smile:

Also das interne Mikro ist aus das habe ich auch deaktiviert:) ich kann gerne später einen Schnipsel mal posten.

Zum doppelt hören, ich habe sie auf ganz leise und trz hört man was vllt doch andere Kopfhörer :thinking:

Also das Mikro an sich finde ich eig ganz gut für den Preis (65€) und ich habe alle Einstellungen in Audition überprüft und nichts funktioniert, habe jetzt keine einzige Einstellung bevor ich aufnehme mehr aber Rauschen kommt trz außer halt bei -32dB :joy:

Ich kenn mich jetzt mit Audition nicht so aus, aber ein paar Sachen können wir trotzdem noch durchgehen. Vielleicht ham wa ja Glück.

  1. Sind irgendwo irgendwelche Effekte drauf? Also irgendwelche Effekte die Audition Standardmäßig auf Tracks packt? Ein Leveler oder AutoGain oder sowas?
    Da mal versuchen alle Ecken, wo man Effekte reinpacken kann, durchschauen und eventuell diese Effekte entfernen.

  2. Audition hat doch bestimmt irgendwo Einstellungen für das Soundinterface/Mikrofon. Magst Du davon mal nen Screenshot machen und posten? Vielleicht sehn wir ja was.