Mitdenkende gesucht: Podcast & Soziale Arbeit (Verfügbarkeit/Prinzipien)

Hallo ihr,

etwas verschämt (da ich lange nicht mehr hier war), schreibe ich hier diese Anfrage an Euch rein:

Innerhalb der Sozialen Arbeit kommen immer mehr (und seit Corona richtig viele) Podcasts an den Start (hier eine unvollständige Sammlung bei fyyd, Tweet 1 / Tweet 2 ) Leider zu oft bspw. bei Soundcloud (ohne RSS, ohne DL-Möglichkeit und den weiteren schwierigen Implikationen wie zB aufdringliche App-Empfehlung via mobiler Nutzung etc) oder mit Lösungen welche nicht für „Offenheit und Niedrigschwelligkeit“ sprechen.

Meine felsenfeste Überzeugung ist:

Ziel von Podcasts der Sozialen Arbeit sollte nicht bspw. “Exklusiv bei Spotify” sein, sondern “überall und in jedem Format auf jedem Endgerät wo und wann Du willst”.

Long story short: Drüben bei Google Docs, habe ich ein öffentliches Dokument angelegt um zu sammeln, was mögliche Fragestellungen sein könnten, wenn es um die Wahl von Hosting/Distribution geht (in Kombination mit weiteren Fragen der Barrierefreiheit/-armut und Zugänglichkeiten).

Über Mitdenkende und Beteiligungen würde ich mich freuen. :vulcan_salute:t4:

3 Like

Hallo, tolle Idee, bin selbst im Jugendhilfe Bereich beruflich tätig. Falls du noch einen Podcaster benötigst, kannst mir gerne eine pm schreiben. Hab selbst vor paarmal Monaten mit einem Freund testweise einen Podcast aufgenommen, leider wieder eingeschlafen, hätte aber Lust regelmäßig etwas aufzunehmen.
LG Sebastian

1 Like