Mikrofondaten verstehen

Derzeit habe ich mich wieder ein bisschen mehr mit Mikrofonen beschäftigt. Dabei bin ich auf einen sehr gute Artikelstrecke von Neumann gestoßen, die Einsteigern bei der Suche nach _dem richtigen_™ Mikrofon sicher weiterhilft.

#1 Was ist der Unterschied zwischen Hören und Messen?
http://www.neumann.com/homestudio/de/was-ist-der-unterschied-zwischen-hoeren-und-messen

#2 Kann man den Klang eines Mikrofons an seinem Frequenzgang ablesen?
http://www.neumann.com/homestudio/de/kann-man-den-klang-eines-mikrofons-an-seinem-frequenzgang-ablesen

#3 Was ist Eigenrauschen (Ersatzgeräuschpegel)?
http://www.neumann.com/homestudio/de/was-ist-eigenrauschen-bzw-ersatzgeraeuschpegel

#4 Was bedeutet Empfindlichkeit bzw. Übertragungsfaktor?
http://www.neumann.com/homestudio/de/was-bedeutet-empfindlichkeit-bzw-uebertragungsfaktor

#5 Was bedeutet Grenzschalldruckpegel?
http://www.neumann.com/homestudio/de/was-bedeutet-grenzschalldruckpegel

#6 Was ist Impedanz?
http://www.neumann.com/homestudio/de/was-ist-impedanz

7 „Gefällt mir“

Es gibt sogar einen Teil
** was ist der beste PopSchutz gegen Explosivlaute/ Popgeeäuscbe? **
http://www.neumann.com/homestudio/de/was-ist-der-beste-schutz-gegen-poppgeraeusche

1 „Gefällt mir“

Auch sehr schön zu lesen, das Mikrofonbuch von Schoeps.

Schoeps / Dokumente / Artikel und Papiere / “Mikfonaufsätze”

1 „Gefällt mir“

Danke für das Zusammentragen der Infos. :thumbsup:

Das fand ich recht Interessant. Ich nutze mittlerweile trotz “Fehlanwendung” einen Windschutz. Nach meinen Erfahrungen schützt er genau gleich vor Pop-Lauten. Den “Qualitätsverlust” kann ich im Beispiel kaum hören - im Podcast erst recht nicht. Der Windschutz hat Vorteile (neben dem Schutz vor Wind):

  1. Er wird immer gleich angebracht = konstanter Abstand
  2. Schützt vor Staub
  3. Blockiert die Sicht auf den Bildschirm weniger/nicht

Hi @joey

Ich habe beim Zoom H1 auch den Windschutz als Poppschutz genutzt. Jetzt werde ich mal sehen was das SmartLav+ so macht. Werde aber wohl auch einen Windschutz benutzen.

Was aber mal ein echte Coup wäre: Eigene Logos / Aufdrucke auf den Mikros.

Das existiert. Die sind aus England.
Oder alternativ halt unterhalb der Kapsel. Der Begriff dafür scheint “mic flag” zu sein.

1 „Gefällt mir“

Cool, aber bezahlbar ist das eher nicht. Schade. Vllt. kann so ein T-Shirt Beflocker sowas machen, wenn man seinen Schaumstoffpoppschutzklotz mitbringt … :confused: