Mikrofon für Umgebungssound im Auto

Ich nehme immer mal wieder Podcasts zu Autos im Auto auf :slight_smile: In der Vergangenheit habe ich gerne das DT-297 Headset in Kombination mit dem Zoom H6 benutzt.

Bei meinem letzen Podcast habe ich jetzt mal das TG34 als Nackenbügelmikrofon benutzt da ich parallel zu dem Podcast auch noch mit zwei Kameras aufgenommen habe um das Video als Vidcast (?) bei YouTube hochzuladen und mir die Optik mit dem großen Headset zu doof gewesen wäre.

Mein Problem ist folgendes: Die Aufnahmequalität ist so gut, dass man fast gar nichts mehr von dem Umgebungsgeräuschen mitbekommt. Für die Atmosphäre würde ich mir aber ein wenig Hintergrundgeräusche wünschen. Fahrgeräusche und auch Motorensound würden den Podcast noch ein wenig mehr abrrunden.

Meine Idee wäre deshalb ein weitere Mikrofon im Auto zu platzieren und die Tonspur dann leiser mitlaufen zu lassen.

Meine Fragen:

  1. Welches Mikrofon nehme ich am besten?
  2. Wo würde ich das am besten im Auto positionieren um viel Auto und wenig von meiner Sprache aufzunehmen?

Für Tipps wäre ich sehr dankbar, wer reinhören will wie es im Moment klingt kann das hier im Podcast machen Video machen.

Weil Du den H6 benutzt:
Was spricht dagegen, die Kugelkapsel auf das Ding zu stecken und die Spur mit aufzunehmen?

1 Like

Darüber hab ich auch schon nachgedacht, im Moment liegt das H6 entweder in der Mittelkonsole oder in Fahrertür.

Da ich daran denke jetzt öfter die Videokamera mitlaufen zu lassen kann ich mir schwer vorstellen wo ich das H6 positionieren sollte. Außerdem hätte ich Sorge wenn ich es zB nur auf dem Fahrersitz lege, dass es sich mitbewegt und dann Störgeräusche aufnimmt.

Da es Dir ja um die Atmo geht, wirst Du das Mikrofon am H6 im Schnitt ja weitestgehend runterregeln und nur in Sprechpausen hochregeln.
(Dubbing)

Deshalb sehe ich das nicht so kritisch.

Meiner Erfahrung nach nimmt das auch solche Geräusche erstaunlich gut mit.
Das Deine Stimme auch mit drauf sein wird ist auch kein Problem.

Ich würde es vielleicht sogar einfach auf den Rücksitz packen. Befestigen würde ich das mit einem Stativ mit diesen Gummiarmen. Das kannst Du irgendwo drumgnubbeln und das geht dann schon.

Ich würde es einfach mal probieren und das Teil mitfahren lassen.

OK werde ich auf jeden Fall mal probieren. Vielleicht ist die Lösung ja doch einfacher als Gedacht :slight_smile:

Hi, Kugelmikro ist gut, wenn du keine Direktion möchtest. XY auf der Kopflehne ist gut, wenn du einen realistischen Höreindruck vermitteln willst. Ich sehe das aber kritisch, weil viele Podcasts im Auto gehört werden. wenn auf deinem stream also ein Martinshörn brüllt, erschrecken sich deine tausend Hörer !!! Das solltest du dann evtl raus schneiden :wink:

2 Like