Meinungsbild: Aufnahme Stoppen zu einfach?

Auf dem Kongress hatten wir die Situation: der Produktionsrechner stand mitten im Getümmel, davor Leute, die an demselben Rechner etliche andere Dinge taten. Bei meiner Einführung habe ich betont:

“bitte niemals nie während einer Aufnahme aus versehen die Stopp- oder Return-Taste drücken”.

Weil sonst bleibt halt die Aufnahme einfach stehen - ohne größere Hinweise oder Nachfragen. Und dann stand ich da und bibberte, ob wohl alles gut geht. Und zumal wenn man schon während der Aufnahme anfängt, Kapitelmarken zu bearbeiten, ist SPACE und RETURN gar nicht mal so weit weg…

O__O

Auf der anderen Seite will man diese Shortcuts natürlich nicht missen für den Schnitt und die Postproduction. Und sie sind in allen DAWs gleich besetzt (wenn auch zuweilen in der Funktion vertauscht).

Daher nun die Frage: ist euch das aktuelle Setting auch “zu gefährlich”? Man könnte relativ einfach einen Mechanismus bauen, nach dem sich eine Aufnahme nur noch über die Transport-Icons stoppen lässt und gar nicht mehr über die Tastatur. Wenn nicht aufgenommen wird, verhalten sich die Tasten jedoch ganz wie gewohnt.

Würde das Sinn machen?

2 „Gefällt mir“

das wäre sehr hilfreich. unter der prämisse das das die funktion einer midisteuerung wie dem korg nanocontrol nicht beeinflusst :slight_smile:

Finde ich eine gute Idee!

Gute Idee. Sehe ich auch so.

2 „Gefällt mir“

Ich denke auch, dass das Sinn macht.

Ich finde das macht Sinn, da es die Fehlerquellen minimiert.

Nein, man könnte es sich ja mit drei Klicks auch wieder “zurückbauen” indem man in der Actions List wieder die alten Skripte belegt. Mit Midi kannst du ja ohnehin alles ansteuern was immer du magst.

Ich finde auch, dass das gemacht werden sollte. Ultraschall hat ja da mit dem Konzept der Phasenumschaltung das richtige Instrument, sofern man darüber auch die Mappings der Actions umschalten kann (ich verstehe das hier jetzt so, dass das geht).

Mir ist das auch neulich passiert und nur durch Zufall in dem Moment auch schnell genug bemerkt. Ein Recording ist heilig und sollte nicht per Tastatur gestoppt werden können (vor allem nicht ohne irgendeinen Warnungs-Dialog).

Ich habe aus Vorsichtsgründen übrigens das Space-Mapping rausgenommen und habe jetzt das Problem, dass man in Reaper danach über den Actions-Dialog tatsächlich Space als Hotkey nicht mehr manuell belegen kann.

Dieser Button ist da Euer Freund:

Ich würde das unabhängig von den Views (meinst du das mit Phasen?) machen - und direkt in der API den State bzgl. Recording abfragen. Mache ich an anderer Stelle schon, geht gut. Einen Dialog hatte ich auch überlegt, mal sehen ob ich da mal anfange etwas Lua-GUI reinzuwerfen.

Sowas wäre gut:

Also ein mehrstufiges Stoppen. Entweder mit Dialog oder der Recordingbutton muss 2x angeklickt werden. Wenn mit Tastatur dann sowas wie shift+6 also weit auseinander.

4 „Gefällt mir“