Mein Konzeptdesign für ein Showfeature


#1

Hiho,

wie vor ein paar Monaten angedroht :wink: , hab ich mich mal an ein Design rangesetzt, wie so ein Showfeature in Podlove aussehen könnte.
Hab versucht es so zu designen, dass es auf dem aufbaut, was ohnehin schon im Publisher ist, dass es für Bestandspodcaster nicht im Wege ist, solange sie es nicht nutzen wollen und dabei versucht alles zu berücksichtigen, was ich so hier und da aufgeschnappt habe in den letzten Jahren an Ideen, Kritiken und Anmerkungen zu einem Showfeature.
Ich habs etwas wie ein Quasi-Tutorial geschrieben und hoffe, dass die Idee dahinter so einigermassen rüberkommt.

http://mespotine.de/wordpress/2016/10/03/podlove-showfeature-designentwurf/

Was denkt Ihr?

Gröötz
Meo


#2

Zum Vergleich hier unsere (4 Jahre alte :open_mouth:) Trello-Karte zu dem Thema: https://trello.com/c/njJosaJY/193-2-x-episode-types-shows

Grundsätzlich wird dein Ansatz funktionieren, ermöglicht maximale Flexibilität und damit aber auch hohes Fehlerpotenzial. Ich habe es nie zuende gedacht, wünsche mir aber eine Lösung, bei der es nicht notwendig ist, Assets und Feeds für jede Show neu anzulegen. Verhindert Multi-Format-Shows (z.B. eine Audio-Show und eine Video-Show), macht das Setup aber dramatisch simpler.

Zu klären wäre hier noch, was passiert, wenn eine Episode mehreren Shows zugeordnet wird.

Die wichtigere Frage ist, ob es notwendig ist, Mehrfachzuordnung zu ermöglichen. Einfachzuordnung sollte ausreichen und ermöglicht simplere UI. Klärt auch einige deiner offenen Fragen.

Für den Hörer ist das Abonnieren der einzelnen Shows mit ihren eigenen Formaten im überarbeiteten Subscribe-Button noch viel einfacher

Mir ist nicht ganz klar, was das Hinzufügen von UI-Elementen einfacher macht :wink: Es macht den Abo-Prozess komplexer, da der Nutzer mehr Entscheidungen treffen muss. (Welche Show will ich abonnieren? Welches Format?). Eventuell ist es simpler, die Formatwahl weiterhin der Button-Logik zu überlassen und alle Shows mit je einem Abo-Button für exakt diese Show aufzulisten. Dann kann der Subscribe-Flow auch exakt gleich bleiben wie bisher.

Show-Templates:
Wie oben schon angesprochen: Wenn eine Episode mehreren Shows zugeordnet ist […]

Wie gesagt, Einfachzuordnung löst viele Probleme.

Wie können Statistiken für einzelne Shows gemacht werden?

Kein Problem wenn eine Episode zu genau einer Show gehört.


#3

Hallo zusammen,

erstmal danke @Mespotine fürs antreiben der Diskussion zu diesem Thema. Das fehlende Showfeature ist für uns (Rasenfunk) immer noch der “Showstopper” (hihi) in Sachen Podlove .

Ich konnte dein Konzept und die Antwort von @ericteubert erstmal nur kurz überfliegen, wollte aber schnell zwei Gedanken hier lassen:

  1. Eine Episode in mehreren Shows:

Halte ich für wichtig für Sammelfeeds und für einzelne Fälle von “Sondersendungen” die in allen Feeds auftauchen sollen. Für die Statistiken sollte das kein Beinbruch sein, man könnte doch für eine Show die Daten der enthaltenen Episoden aggregieren.

  1. Beim Subscribe-Button würde ich mich auch deutlich für die einfachere UI ohne Dropdown aussprechen. Evtl. wäre ein Zusatzhinweise á la “es gibt noch mehr Sendungen” mit Link unterhalb der Box oder evtl. auch in der Box sinnvoll, aber ein Dropdown würde ich auch nicht für zielführend halten.

Grüße,
Frank


#4

@Eric

Ja, das Anlegen von 5 Millionen Assets ist so wirklich eher unübersichtlich,speziell im Add Episode Dialog. Was jedoch die Feeds anbelangt, wirds ohne für jede Show eigene (und damit viele) Feeds kaum gehen.
Sicher, man könnte jetzt irgendwie einen MP3-Feed machen, in dem man noch zusätzliche “Showfeature”-Metainfos reinpackt um so innerhalb eines einzigen Feeds die Episoden einzelnen Shows zuzuordnen/unterscheiden zu können, aber das würde es notwendig machen, dass die Podcastclients die Showunterscheidung treffen müssten um es dementsprechend anzuzeigen. Sprich: sowohl die Showauswahl beim Abonnieren als auch beim Anzeigen “Oh, es gibt neue Episoden in Deiner Show”. Das macht es für die Nutzer schwieriger so einen Feed zu abonnieren(weil mehr Auswahl zu treffen), und auch es schwieriger in einem Podcastclient zufriedenstellend einzubauen(was ist, wenn man mehrere Shows abonnieren will).
Stell ich mir zu aufwändig vor.
Wenn Du für jede Show eigene Feeds hast, auch für jedes Dateiformat eigene, wär jede Show wie ein eigener Podcast, nur halt auf einer Webseite und nicht auf verschiedene verteilt.
Und wenn man mehrere Audioformate anbieten will, kommt man um nochmal so viele Feeds nicht rum. Das ist ja auch ohne Showfeature schon so und da sollte, von der Grundidee her, auch ein Showfeature nicht von abweichen.

Zur Vereinfachung hab ich aber schon 1-2 Ideen, bräuchte da nochmal Hilfe von Dir, weil ich nicht so ganz sicher bin, ob ich die Grundidee hinter den Assets überhaupt richtig verstanden habe. Was war Eure Idee dahinter, diese gesondert zu machen? Welche Vorteile hat das? Da man pro Feed nur ein Asset auswählen kann, wäre es da nicht fast sinnvoller die “Asseterstellung” dort reinzuwerfen?

Verhindert Multi-Format-Shows …

Ich denke, ein Showfeature sollte das bisherige Featureset von Podlove nicht einschränken oder gar zurückbauen. Derzeit gehen Multiformatpodcasts, also muss es auch mit Showfeature gehen und ich sehe da keinen wirklich guten Grund das aufzugeben. Es wäre, meiner Ansicht nach, besser, wenn wir da eher die potenziellen Fehlerquellen aus dem Entwurf rausdesignen.

Subscribe-Button:
Ja, da hatte ich mir lange drüber Gedanken gemacht. Wichtig ists, wenn es ein Showfeature gibt, dass es genauso leicht möglich ist die einzelnen Shows zu abonnieren, wie derzeit einen normalen Podcast. Sonst müsste man für die einzelnen Shows wieder einzeln die Feed-Links zum Copy’n’Pasten dem User überhelfen und da sollte der Subscribe-Button ursprünglich ja Abhilfe schaffen.
Man könnte jetzt für jede Show einen Subscribe-Button machen(was vermutlich die einfachste Lösung ist) aber wenn Du mehrere Audioformate anbieten willst, und Du nicht die Formatauswahl im Button geben kannst, müsstest Du dann ne Anzahl von Shows*Audioformaten-Subscribe-buttons auf die Homepage packen. Bei 5 Shows und 5 Formaten wären das schonmal 20 Buttons und leicht unübersichtlich. Oder ich biete mehrere Formate gar nicht erst an, aber dann bringt mir diese Option in Podlove generell wenig.
Und ich denke, wenn ein User die Auswahl von mehreren Podcastclients durchsteht, dann auch die Auswahl von mehreren Shows und evtl mehreren Formaten(notfalls schreibe ich ein, zwei Worte mit auf die entsprechende Unterseite meines Podcastblogs zur Erklärung).

Was ich mir aber denken könnte, als Option, wäre den Subscribe-Button um mehrere Optionen zu erweitern. Beispiel, dass Du den einfachen Button aufs Blog packst(abonniere einfach alle Shows von uns), der für den unbedarften User die beste Option wäre(also wie es derzeit ist), während für User, die es genauer haben wollen, ich eine eigene Unterseite mache, auf der es nen erweiterten Button gäbe, in dem man auch die Shows auswählen kann.
Als Podcaster hab ich dann für den Subscribe-Button mehrere Optionen, die ich angeben kann(ich saug mir jetzt mal ein paar aus den Fingern):

Shows=On - Fügt Showauswahlliste hinzu
Showtitle=“title” - Wenn ich nicht “Shows” sondern “Hörbücher” anbiete, wird im Subscribe-button in der Showauswahl “Hörbücher” und nicht “Shows” stehen.
Assets=On - Fügt die (Audio)Formatauswahl hinzu
AssetsSelection=“MP3|MP4|OGG|PDF” - Ich kann konkret angeben, welche Formate im Subscribe-Button angeboten werden sollen oder auch welche weglassen.

Wenn ich also beispielsweise einen Hörbuchpodcast mit MP4/MP3/FLAC mache und es meinen Hörern möglich machen möchte diese individuell zu abonnieren, würde ich angeben “Shows=On Showtitle=“Hörbücher” Assets=On”.

Ob jetzt ne DropDownListe das Mittel der Wahl wäre, oder nicht, weiß ich nicht, aber die (ein und ausschaltbare) Abonnierbarkeit von Shows muss (und Formaten sollte) da irgendwie mit rein…

@helmi
Genau das denke ich auch. Manchmal kann es sinnvoll sein, Ankündigungen, die alle Shows betreffen, in allen Shows auszuliefern “Homepage zieht um/ Podcast macht erstmal Pause/ etc”

Die Dropdownliste hab ich erstmal eher als Idee reingepackt. Da gibts bestimme bessere Ansätze, aber ein Showauswahlfähiger-Subscribebutton wird notwendig sein. Wie der auch immer im Konkreten aussehen mag.
Mit Links zu arbeiten oder vielleicht sogar zurück zu “Copy’n’Pasten” für einzelne Shows halte ich für nicht zielführend, eben weil mit dem Subscribe-Button ja eine einfachere Lösung existiert.
Und ich glaube, es gibt auch viele unbedarfte(und mit Feedlinks überforderte)User, die trotzdem gern individuell Shows abonnieren möchten.
Beispielsweise, wenn ich Hörbücher anbiete und man nur eines der Hörbücher abonnieren möchte, weil nur das Eine einen interessiert.
Da muss ein Subscribebutton für da sein…irgendwie…


#5

Die Auswahl des Dateiformates wird ja schon jetzt durch den Podlove Subscribe Button je nach OS und ausgewähltem Podcatcher getroffen umd ist aus meiner Sicht eine wichtige Funktion. Bei 5 Shows gäbe es also auch nur 5 Buttons.


#6

Ah,danke,das wusste ich noch nicht. Dann könnte man das wirklich mit einem SubscribeButton pro Show machen. Find ich gut :slight_smile:


#7

Ich hol’ jetzt einfach mal diesen alten Feed aus dem Keller, weil im Grunde schon das meiste gesagt ist.

Ich hab mich auf dem 33C3 kurz mit @timpritlove über das Thema “Show-Feature” unterhalten. Er sagte mir, dass im Grunde die Basis dafür geschaffen und das Feature intern weitestgehend ausdiskutiert wäre. Einer zeitnahen Umsetzung würde nichts im Weg stehen.

@ericteubert wie sieht das denn von deiner Seite aus? Ich würde gerne konzeptionell Unterstützen soweit ich kann, Code kann ich leider keinen beisteuern. Können wir irgendwas tun um dieses Thema voranzutreiben?

Minimum Featureset wäre aus meiner Sicht:

  • Shows mit Metadaten anlegen/verwalten (Image, Description, iTunes Metadaten etc.)
  • Episoden einer oder mehreren Shows zuweisen
  • Feeds zu Shows erstellen bzw. mit Shows verknüpfen damit die richtigen Inhalte in die Feeds gepullt werden

Ich kenne eure bisherigen Strukturen nicht so genau, aber Wordpress-seitig sollten sich die Shows als zusätzlicher Custom Post Type doch halbwegs sinnvoll integrieren und mit bisherigen Dingen wie Episoden und Feeds verknüpfen lassen, oder? Für User, die das Feature nicht nützen wollen könnte man im Hintergrund einfach eine Default-Show anlegen und das ganze aus dem Userinterface weitestgehend verbannen bzw. automatisch alles mit der Default-Show verknüpfen. Das wäre aus meiner Sicht auch ein guter Upgradepfad um da kein großes Umstellungstheater zur verursachen.

Der Subscribe-Button ist aus meiner Sicht ein Problem, das man gut im zweiten Schritt angehen kann. Ich denke es spricht nichts dagegen für den Anfang einfach mit einem eigenen Subscribe Button pro Show zu arbeiten. In der Regel gibt es auf der Website ja ohnehin verschiedene Bereiche in denen die Shows bzw. deren Episoden angezeigt werden.

Ich würde mich freuen wenn wir etwas Traktion in diese Thematik kriegen würden. Sagt doch bitte was wir tun können um das zu beschleunigen.

Danke!
Frank


#8

@ericteubert @helmi

Ich hatte nach meinem ersten Entwurf auch nochmal viel dran rumgebastelt und werf den Neuentwurf mal mit in die Waagschale. Vielleicht gibts ja da drin die eine oder andere Idee, die für Euren Entwurf noch ne gute Ergänzung wäre.

Die wichtigsten Änderungen zum ersten Entwurf:

  • nur noch soviele Assets erstellen, wie notwendig, nicht mehr 1278932 Millionen
  • das Feedmanagement hab ich massiv überarbeitet, so dass man nicht mehr mit vielen Feeds, sondern mit Feedgruppen hantiert
  • Subscribe-Button für Shows
  • das Veröffentlichen von Show-Episoden ist fast identisch mit dem bisherigen Episoden-veröffentlichen-Verhalten(sprich: einfach :wink: )
  • hab mir Gedanken zum Thema Shows und Analytics gemacht
  • Überlegungen zu Show-Feature und Podcastnetzwerke

und noch etliches weiteres…
http://mespotine.de/wordpress/podlove-showfeature-design-draft-2/

Ansonsten bin ich gespannt auf das Showfeature. Hab schon etliche Usecases für die ich es brauchen kann :smiley: