Linphone im LTE-Netz der Telekom


#1

Wir haben schon ein paar Podcasts gemacht und immer wieder auch Remote-Gäste mit unterschiedlichen Konfigurationen dabei gehabt. Zuletzt mit iphone und linphone, was einwandfrei ging solange das iPhone im WLAN betrieben wird. Jetzt habe ich, da ich selbst unterwegs bin mit dem neuen iPadPro und dem HMC-660 Headset gedacht, das wäre eine super mobile Lösung. Funktioniert auch alles super im heimischen WLAN. Nur sobald ich im LTE-Netz der Telekom bin, wird zwar die Verbindung erstellt, jedoch kann ich nichts hören.
Auch mit echo@studio-link.de mehrfach getestet und keinen Ton bekommen.
Seltsamerweise klappt es am iPad im Telekomnetz mit einer sipgate-ID zu telefonieren. Wird jedoch eine studiolink-ID angerufen ist der Ton weg.
Hat mir jemand Konfigurationstipps? (sipgate läuft über UDP, studiolink über TLS konfiguriert)


Studio Link als Gast auf dem iPad/iPhone
#2

Da habe ich gleich mehrere Sachen im Kopf.
Am ehesten liegt es am NAT der Telekom. Du hast dann schlicht keine öffentliche IP-Adresse und sitzt hinter einem NAT (wie im Router zu Hause).
Das kann man mit einem anderen APN Lösen:
internet.home als APN ist ein Problem, internet.t-d1.de sollte zu einer öffentlichen IP-Adresse führen.

Die Info ist zwar uralt, aber ausprobieren dauert nur 5 Minuten.

Quelle:

Das zweite wäre die VOIP-Blockade im Handynetz. Eigentlich sollte es die nicht mehr geben, aber vielleicht irre ich mich da. Bei einem alten Tarif kann ich mir das fast vorstellen.


#3

Wow! Dankeschön!


Ich habe wie auf https://www.telekom.de/hilfe/mobilfunk-mobiles-internet/mobiles-internet-e-mail/apn-mobilfunk/wie-lauten-die-apn-fuer-mobilfunk beschrieben jetzt internet.t-d1.de im APN gesetzt und höre mich nun endlich selbst im Testanruf bei echo@studio-link.de!
Die Telekom schreibt:
" Sie erhalten eine öffentliche IP-Adresse im Netz. Nutzen Sie diesen APN nur für Testzwecke."
Es funktioniert also vorerst, allerdings weiß ich nicht um die Risiken und Einschränkungen.
Gibt’s noch eine andere Möglichkeit oder sollte ich diese APN immer nur zum Podcasten einschalten?


#4

Ich würde den einfach immer aktiv lassen. Ich sehe keine Nachteile.