Krisp filtert Hintergrundgeräusche


#1

Kennt jemand krisp und kann etwas dazu sagen? Lief mir gerade via producthunt über den Weg:


#2

Ich werd’s gern mal ausprobieren, danke für den Hinweis. (Ist übrigens für Mac - “Windows coming soon” - Titel ändern?)


#3

Ich weiß ja nicht, wo du geguckt hast, aber…

image


#4

Oben im ersten Eintrag steht das. Aber ist ja schön, wenn beide Plattformen versorgt sind.


#5

Ich habs mal ausprobiert. Für Echtzeit-Kommunikation ist es ganz brauchbar bis großartig (Konferenzcalls, etc…). Um die Aufnahmequalität zum Podcasten zu verbessern: eher nicht. Der Filter braucht gelegentlich ein bisschen, um anzuspringen, Worte werden dadurch “verschluckt”. Ausserdem klingt die Stimme nach dem Krisp Processing verwaschen und bassärmer.

Mein Gefühl: Lieber ein unprozessiertes Audio mit Fehlern aufnehmen und dann eine Prise Ultraschall oder Auphonic Magie drübersteuern, als ein durch ein paar AI-Fehlentscheidungen verhunztes und nicht mehr wiederherstellbares File zu haben.