Kombi aus Studio Link und Loopback ergibt kaputtes Audio im Output

Nabend.

Ich teste gerade im Home Office-Wahn die Kombi aus Studio Link und Loopback, dem Routingtool von Rogue Amoeba (https://rogueamoeba.com/loopback/), mit dem man virtuelle Audiodevices anlegen und hier verschiedene Software entsprechend routen kann. Ähnlich dem altbekannten Soundflower. Leider ergibt die Anwendung immer einen Audiofehler, der bei mir in keiner anderen VoIP-Lösung vorkommt:

Sobald ich ein virtuelles Audio Device in Loopback als Input auswähle, kommt bei mir im Output sofort ein verzerrtes kaputtes Signal an. Dies passiert in jedem Browser, das Audio Device läuft unter 48khz, MacOS 10.15.3., aktuellster Stand Alone Studio Link-Release. Anybody any ideas?

Ich habe schon mal versucht einen Tag lang zu analysieren was Loopback da mit Coreaudio anstellt, ich konnte leider bisher keinen Ansatz finden. Es scheint wohl auch erst seit ein paar Versionen das Problem zu geben oder mit macOS Catalina. Evtl. kann ich mir das noch mal anschauen, aber viel Hoffnung auf eine schnelle Lösung will ich da nicht machen. Du könntest evtl. noch Ultraschall/Reaper testen, evtl. klappt das besser in dem Zusammenhang.

1 Like

Hätte hier auch Interesse, weil es die Nutzung von anderen DAWs (wie z.B. Logic) als Quelle erlauben würden. Hatten letzte Woche getestet und haben dann am Ende ein externe Audiointerface genutzt.

Klappt es vielleicht mit Ultraschall Hub oder Blackhole statt Loopback?