Knacken in StudioLink Verbindung bei drei Sprechern

Ich habe ein kompliziertes Problem und werde nicht schlau daraus.

Wir wollten heute Folge 001 einer netten Plauderrunde aufnehmen. Ich habe dabei den Host gespielt, verbunden wurde per StudioLink. Erstmal das technische Setup:
Joram (in Berlin):
Hackintosh mit MacOS X Sierra
Reaper 5.35
Ultraschall 3.0.2
Behringer Xenyx 302
HMC660

Alice (woanders in Berlin):
Macbook Pro
Studiolink Standalone
interne Soundkarte

Bob (in Dresden):
Macbook Pro (das neue ohne escape und mit touch bar)
Studiolink Standalone
USB Sound device

Das Problem ist: Wir hatten ständig Knackser und Aussetzer im Gespräch. Wenn ich Studiolink eingerichtet habe (nach Ralfs Videoanleitungen), dann hatte immer der/diejenige Aussetzer, die als erste gejoint hat, während das Gespräch zwischen den anderen beiden ging. Zumindest schien das die einzige Konstanz zu sein. Wenn also Bob zuerst jointe, in US auf Spur 2 (SL #1) landete und dann Alice dazu kam (US Spur 3, SL#2), dann war Bob für mich und Alice ständig abgehackt. Tauschten Alice und Bob den Log-On Platz dann tauschten auch die Probleme den Platz. Bis dann auf einmal alle Knackser und Aussetzer verschwanden, nach über zwei Stunden Troubleshooting und Komplettverlust an Aufnahmemotivation. Die Knackser sind übrigens auch auf der Aufnahme und im Stream, und nicht nur im live-Gespräch.
Unser Troubleshooting

  1. Alle Rechner neu booten
  2. USB Ports der USB Audiogeräte wechseln
  3. Etliche Male neu verbinden. Erst ich, dann allice, dann bob: Alice knackt. Alice geht, bob und ich haben keine Probleme. Alice joint, knackt. Neustart. Ich, dann Bob, dann Alice, Bob knackt, geht, Alice und ich haben keine Probleme
  4. Ultraschall projekt neu angelegt mit den Spuren “ich”, “alice”, “bob” (beide per “Insert Studiolink Track”), “Soundboard”, “Systemaudio”, gleiche Spiel wie punkt 3. Keine Verbesserung
  5. Mal Pluginversionen verglichen. Wir hatten drei verschiedene Versionen (Alice auf 16.x, ich auf 16.x+2, Bob auf 17.x). Also alle die neue Version geladen, mit 17 kb/s von der Studiolinkseite, eine halbe Stunde später installiert, keine Verbesserung.
  6. Browser fürs Plugin Interface gewechselt von Chrome zu Safari. Immer noch Abbrüche.
  7. Frustriert aufgeben, einen letzten Test starten, ich starte Studiolink, Alice joint, dann Bob, wir reden, skeptisch, trauen uns gar nicht “Knackser” zu sagen, und keiner kommt. Noch eine Stunde rumgelabert, kein Knackser kommt, alles läuft, Stream läuft, aufnahme läuft, nur wir sind nicht mehr willens noch echt was aufzunehmen. Die Aufnahme hat alle Knackser von vorigen Versuchen, aber keine mehr (bis auf einen ganz kurzen) im letzten Gespräch. Zuvor waren teilweise ganze Sätze unverständlich weil es geknackt hat.

Ich bin komplett ratlos, wo das Problem liegt. Kein Lösungsversuch hat sofort geholfen, erst nach 2.5 h rumprobieren ging es auf einmal, aber dann auf eine Art, dass es wirkt, als wenn die Zeit der Schlüssel war und nix von dem was wir unternommen haben. Unsere wilden Spekulationen über die Gründe im folgenden, wer Ideen hat ob da was dran ist, bitte ansagen:

  • Studiolinks Matchmaking war überlastet, oder die Verbindung. Ich weiß nicht genau, wie Studiolink funktioniert, ich nehme an per P2P. Wir haben 50 und 100 Mbit Leitungen, aber vielleicht ging am Mittwochabend (5.4.17) was im Studiolink-Framework nicht. Was auch erklärt, warum die Plugin-Downloads extrem langsam waren.
  • Unser WLAN ist problematisch. Leider kann man an kein aktuelles MacBook Pro ein LAN Kabel anschließen, daher geht nur 5 GHz WLAN oder man muss Adapter kaufen, was wir noch tun könnten, aber nicht vorhatten. Ich verbinde mich hier per 5 GHz zu einer Apple AirPort Station und kriege ordentlichen Datendurchsatz. Außerdem funktionierte die Aufnahme später ja, obwohl wir nix am Netzwerk verändert haben.
  • Es gibt einen uns unbekannten Faktor, der essentiell ist, und den wir aus Versehen irgendwann korrigiert haben.

Ich würde mich wirklich über jede Anregung und Hilfe freuen, das Setup stabil zu kriegen. Wir wollen ja wirklich nicht viel, nur Aufnahme per Studiolink zu dritt in Ultraschall. Ohne knacksen und in verständlich. Ich würde das Problem gerne unter Kontrolle haben, wenn wir demnächst noch mal versuchen, unsere erste Folge aufzunehmen.

Schwierig dazu etwas zu sagen. Folgende Anregungen:

  1. Meinst du mit Plugin die Standalone-App? Das ist kein Browser-Plugin. Die Seite im Browser steuert nur die App. Daher dürfte es sehr egal sein, mit welchem Browser ihr die Seite öffnet.
  2. Warum eigentlich alle 3? Wenn du mit Ultraschall aufgenommen hast, benötigst du doch selbst gar keine Standalone-App.
  3. Lag es vielleicht wirklich nur an einer temporären schlechten Netzanbindung zu der Zeit bei euch oder tatsächlich an diesem Mittwoch zu Studiolink? Haben wirklich alle so langsam geladen? Zumindest jetzt lädt die App in zwei Sekunden bei mir.

Sonstige spontane Ideen:

  • Hattet ihr alle wie auf der Studio-Link Seite im animierten Screenshot gezeigt euer Audio-Gerät auf 48 kHz eingestellt oder lag hier evtl. ein Mix vor?
  • Magst du vielleicht ein Soundbeispiel hochladen um besser klären zu können, ob es sich um Aussetzer und Knackser wegen Netzproblemen handelt oder um Audio-Interface-Knackser?

Wie mal jeder für sich testen könnte:

  • Im Webinterface wo man die ID eingibt echo anrufen und dann reden und hören was zurückkommt.
1 „Gefällt mir“

Egal wie ihr es dreht und wendet, niemals WLAN benutzen!!!

Nie, nie, nie!!!

5 „Gefällt mir“

Zu Pluginversionen:
Wir haben die Versionsnummer des Studiolink plugins verglichten, sowohl das in der Standalone als auch das in Ultraschall (“About Ultraschall” zeigte da eine alte Version und nach Update von Hand die gleiche Version wie bei den Standalone-Nutzern). Und ja, der Download des plugins von studio-link.de war bei uns allen drein, von drei unterschiedlichen Standorten und mindestens zwei Providern gleich langsam.

Ob es nur temporär an schlechtem Netz lag, kann ich nicht sagen, dass versuche ich ja rauszufinden. Wenn es bekannt ist, dass studiolink manchmal hängt, dann kann ich damit leben. Wenn das Problem aber auf meiner Seite liegt, möchte ich das gerne lösen und nicht am nächsten Abend wieder so lange rumprobieren.

Wir hatten alle unsere Audio-Devices bei 48 kHz, haben wir auch überprüft. [quote=“pommes, post:2, topic:5192”]
Magst du vielleicht ein Soundbeispiel hochladen um besser klären zu können, ob es sich um Aussetzer und Knackser wegen Netzproblemen handelt oder um Audio-Interface-Knackser?
[/quote]

Voilà:

Danke für die Hilfe!

Ich weiß, geht aber manchmal nicht anders. Und: Ging schon in der Vergangenheit, und an diesem Abend später auch problemlos. Ich werd trotzdem versuchen, alle auf LAN zu bringen.

Wenn es mal geht mit WLAN ist es ehr ein Wunder. Wenn auch nur einer WLAN benutzt braucht man erst gar nicht mit der Aufnahme anfangen.

Der MAC, der keiner ist, ist ein weiteres Problem.

Viel Glück :+1:

1 „Gefällt mir“

Wenn ich richtig informiert bin, hat auch Malik einen Mac, der keiner ist, und macht damit sein Zeugs und es geht.

Und ich höre gerade durch unser unmotiviertes Gelaber, und zum Schluss ging das für 1 Stunde mit 3x WLAN, ohne Aussetzer.

Okay, du hast recht. Sorry
Es muss wohl doch am Produkt liegen. :+1:

1 „Gefällt mir“

Geht ja nicht um Recht haben, ich versuche nur mit Kontrollen Dinge auszuschließen. Hypothese “WLAN geht nie” ist halt nicht das, was ich beobachte. Ging halt schon zwei mal, mit zwei und drei Teilnehmern.

Eine Frage: Wie hast du die Plug-in Spuren genau angelegt? Bei mehreren Teilnehmern ist es wichtig das bevor der erste Anruf angenommen oder getätigt wird, das alle Spuren angelegt sind. Wenn nachträglich noch Spuren erweitert werden und ein Gespräch schon aktiv ist, ist das ein Problem für die Synchronisation. Das schwingt sich nach einigen Minuten von alleine ein, dauert aber recht lange. Könnte nach dem ersten Lesen in etwa deinem Fehlerbild entsprechen.

Und dann noch eine dringende Bitte. Bei solchen akuten Problemen, schreibt mich doch ruhig auf Twitter oder hier im Sendegate an. Es ist wesentlich einfacher wenn ich kurz per Fernwartung mal mit drauf schaue und wir das Problem direkt analysieren. Im Nachgang kostet sowas immer wesentlich mehr Zeit für alle Beteiligten.

@Joram Kannst du mir einmal als PN die Nummern schicken? Dann schau ich mal im Log ob ich noch andere Fehlerquellen ausmachen kann.

2 „Gefällt mir“

Ich habe alles erst angelegt, dann die Anrufe getätigt.

PN schreibe ich Dir gleich, vielen Dank!

1 „Gefällt mir“

Bevor sich das bei Neulingen als Regel festsetzt, ein kurzer slightly off topic Einwurf von mir: Nach über 100 Gästen via Studio Link, von denen ca. 40% aus unterschiedlichsten Gründen nur via WLAN aufzeichnen konnten, möchte ich da heftig widersprechen. Es kann auch via WLAN hervorragend klappen. Nur sollte man da umso mehr darauf hinweisen, alle Dienste zu schließen, die im Hintergrund synchronisieren könnten, v.a. Dropbox und Co.

Klar ist aber: LAN ist der Bestfall, den man mit den Gästen immer anstreben sollte.

5 „Gefällt mir“

Auch ein Klassiker: wenn es irgend geht, keinen Browser oder offen haben. Und ja, dass man so was 2017 schreiben muss ist schon etwas bitter, Apple :slight_smile:

2 „Gefällt mir“

Heute abend versuchen wir es erneut und beherzigen da mal die o.g. Ratschläge. Der Trend geht zum Zweitrechner (mit Browser etc).

1 „Gefällt mir“

Fazit:

Es hat alles gut geklappt! Die Knackser am Anfang haben sich schnell eingestellt, vielleicht weil Syncing Software abgeschaltet wurde, vielleicht von allein (die Knackser waren noch kurz da nachdem die Software abgeschaltet wurde), aber dann ging alles wie am Schnürchen. Der einzige Feind war 1und1, die einem von uns regelmäßig ein disconnect verpasst haben.

Danke an die Hilfe hier, das Troubleshooting hat uns eine stabile Aufnahme beschert.

Ach ja, eins noch: Die Aufnahme verband stabil einen Hackintosh über WLAN und LAN mit zwei MacBook Pros, die jeweils nur WLAN kannten. Nur als Ermutigung für alle ohne Ethernet-Verbindung.

7 „Gefällt mir“

Was der Martin sagt: wenn es geht immer LAN benutzten statt WLAN, @rstockm hatte dass hier auch schon mehrmals geschrieben das Wlan u.a. auch beim Audio zu Störungen führt. Ich hab vor einiger Zeit auch auf Kabel umgestellt und seit dem weniger bis gar keine Störgeräusche mehr.

1 „Gefällt mir“

Ich hatte jetzt das gleiche Problem mehrmals, ich werde sofort auf LAN umsteigen. Macht ja auch völlig Sinn ich Horst. Danke für den Tipp!