Kapitelmarken in Apple Podcasts


#1

Hallo liebe Leute,

ich habe ein Problem und komme nicht dahinter, was es verursacht. Ich schneide mit Hindenburg und füge dort auch Kapitelmarken ein. Dann haue ich die MP3-Dateien immer noch in Auphonic (wo die Marken auch noch erkannt werden.). In vielen Podcatchern (Auphonic, Podcast Addict, …) werden sie erkannt, nicht aber in Apple Podcasts. Das spielt mir die Kapitel nicht aus.

Der Podcast heißt “Erklär mir die Welt”, falls sich das jemand anschauen möchte.

Habt ihr eine Ahnung, woran das liegen könnte?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Liebe Grüße,
Andreas


#2

Das liegt daran dass die Podcast App von Apple aktuell(!) Kapitelmarken nur in m4a erkennt.

Das ändert sich aber mit iOS 12 im Herbst, dann kann die App auch MP3 Kapitelmarken


#3

Danke schön.

Weißt du, wann mit iOS12 ca. zu rechnen ist?
Hat es Nachteile, seine Files in .m4a statt .mp3 auszuspielen? Die Hälfte meiner HörerInnen hört mit Apple, sonst würde ich einfach umsteigen.

Danke dir und liebe Grüße,
Andreas


#4

Mitte/Ende September ist der Release der neusten großen iOS Version, so war es die letzten Jahre und wird es dieses Jahr auch wieder sein.


#5

“… Dann haue ich die MP3-Dateien immer noch in Auphonic …”
Um was zu bezwecken?


#6

Eigentlich hat .m4a gar Vorteile. Primär: Gleiche Qualität bei geringerer Dateigrösse. Nachteil: Mp3 ist verbreiteter und somit kompatibler. Wobei mir aktuell gerade kein relevantes Device in den Sinn kommt, welches .m4a Dateien nicht versteht.

Vermutlich, um Lautheiten innerhalb einer Spur auszugleichen und auf -16 bzw. -19 LUFS zu normalisieren. :thinking:
Das wohl nur mit der Basisversion von Hindenburg Journalist. Die Pro-Version ersetzt Auphonic praktisch komplett.


#7

Danke für eure Antworten. Ich habe jetzt einiges durchprobiert und täuscht das oder gibt es keine einzige Podcasting-App in Android, die Kapitelmarken von mp3-Dateien erkennt?


#8

Wenn Du mit “Podcasting-App” einen Podcatcher/Player meinst: AntennaPod unter Android kann/erkennt Kapitelmarken. Sonst würde ich’s nicht benutzen :slight_smile:


#9

Pocket Casts erkennt sie auch. Ganz hervorragend sogar.


#10

Danke für eure Antworten! Pocket Casts kostet leider etwas und ich habe einen Podcast, der von SchülerInnen eingesetzt werden soll (und für eben jene Kapitelmarken mit dazu passenden Aufgaben erstellt).

AntennaPod auf Android? Hab das probiert und keine Kapitelmarken gefunden, hm, komisch.


#11

Hallo @a_sator, wenn Du einen Podcast hörst, mal nach rechts swipen. Da gibt’s 3 Seiten: 1. Logo, 2.Text und evlt. Shownotes und 3. Kapitel.


#12

Ah, jetzt entdeckt. Danke! Hat AntennaPod dasselbe Problem wie Apple Podcasts und erkennt die Kapitelmarken von Mp3 Dateien nicht?


#13

Wie shon gesagt


#14

Aber meine Frage bezieht sich explizit auf Mp3-Dateien. Apple Podcasts erkennt auch Kapitelmarken, nur eben nur von .m4a-Dateien.

Was ich gerade herausgefunden habe: AntennaPod erkennt bei meinem Podcast (Erklär mir die Welt) sehr wohl Kapitelmarken (auch bei MP3), aber nur, wenn man die Episoden herunterlädt, nicht, wenn man sie streamt. Das ist ja schräg.


#15

Also aus UltraSchall bekomme ich via mp3 in iOS 12 keine Kapitelmarken, habe das dort @heikopanjas aber auch schon kundgetan. Gibt’s hier irgendwenn, der/die mehr Erfolg hat?

Es geht explizit um die Kombination Ultraschall 3.1, mp3 + Kapitelmarken und iOS 12 Apple Podcasts App.


#16

Also Kapitelmarken in mp3 scheinen bei Podigee zu funktionieren. Anbei ein Screenshot von unserem eigenen Podcast:


#17

Same here. iOS 12.0
Bei meinen Folgen wo entsprechend Kapitel in mp3 drin sind zeigt es in der Podcast App von Apple auch nichts an =/ Ich meine aber das war mal korrekt.


#18

Bei Podigee = durch Auphonic erstellt? Das könnte ein relevanter Unterschied sein.


#19

Zumal die aus logic/Forecast stammenden Dateien von Marco Arment ja hervorragend funktionieren, inklusive Kapitel Bilder etc.

Beispiel: atp.fm


#20

Ja, Podigee nutzt dafür Auphonic.