iRig Stream - würdiger Begleiter des V-Moda Boompro

Meines ist angekommen, getestet und funktioniert wunderbar, danke für den Tipp!
Habe oben im Text ergänzt:


Auch wenn die Akkus von Smartphones und Tablets mittlerweile wirklich lange halten, möchte man für lange Aufnahmen vielleicht doch etwas Sicherheit haben. Dazu hat das iRig einen Stromanschluss. Anstatt des aburd teuren (59€) Originalnetzteils greift man lieber zu dem hier für knapp 10€:

https://amzn.to/3uDhKqu

Einer der 10 (!) beiliegenden Adapter passt gut, auch wenn ich noch eine Zugentlastung bauen würde wenn ich es durch die Gegend trage. Man kann das iRig dann entweder mit dem iPhone-USB-Ladekabel speisen oder eine beliebige Powerbank anschließen, hier mal beides zu sehen:

Nebenbei wird auch noch das Smartphone aufgeladen, feine Sache.

1 „Gefällt mir“

Ich habe noch einen Sony MDR 7605 Kopfhörer rumliegen. Den finde ich zum Schneiden total angenehm. Werde ihm mal mit dieser Anleitung eine 3,5mm Buchse verpassen (ohne den Lautstärkeregler), dann kann ich ihn alternativ auch als Headset verwenden :slight_smile:

2 „Gefällt mir“

@rstockm, vielen Dank für den Test und die Empfehlung. Auf welche Level hast du denn die Regler gestellt? Ich bekomme irgendwie noch keine brauchbaren Ergebnisse damit (V-Moda Boom-Pro, iRigStream, Plattan2) hin.

1 „Gefällt mir“

Ich habe hier selbst noch ein wenig Forschung betrieben. Mit MIC Level 10 und LEVEL auf Mitte hört es sich absolut brauchbar an. Hört selbst:

1 „Gefällt mir“

:white_check_mark: Done! Habe in meinen Sony MDR 7605 Kopfhörer eine 3,5mm Buchse eingebaut und kann ihn jetzt auch als Headset verwenden :sunglasses:

6 „Gefällt mir“

PROBLEM SOLVED!

Keine weitere Hilfe mehr nötig, Lösung:
Loopback aus

Hallo @rstockm und hallo @sreimers,
habt Ihr eine Idee, denn ich habe Schwierigkeiten iRig Stream mit Studiolink zu betreiben.

Problembeschreibung:
Ich verwende den Aufbau wie Ihn Ralf beschrieben hat am iPhone.
Bevor ich eine Verbindung aufbaue, funktioniert alles wie es soll
(sowohl Audio und Loopback funktionieren)
Sowie ich eine Verbindung aufbauen will, bricht der Audio und Loopback Pfad mit einem Knacks
ab.

Das Mikrofon schein weiter zu funktionieren.

Meine Frage:
Gibt es Hinweise oder Tests die euch einfallen, um den Fehler einzugrenzen oder das Verhalten zu verstehen. (Vielleicht ist auch das iRig Stream im Eimer).

Vielen Dank für Ideen im voraus und

Grüße

Gero

PS:
Ich habe sowohl mit Quicklink als auch mit Softfone das gleiche verhalten.

PPS:
Am PC funktioniert es.

Hi Gero,

hast du mal mit Loopback off probiert?

Wofür brauchst du das Loopback, es reicht doch, wenn du auf iPhoneseite das Audio vom Gegenüber hörst, aber nicht wieder zurückspielst, oder?

Aufgenommen wird auf der gegenüberliegenden Seite, oder?

Beste Grüße
Thomas

1 „Gefällt mir“

ACHTUNG:
Komando zurück!!! Es lag an meinen Einstellungen.

Thomas hatte den entscheiden Tip….es lag am Loopback.
Danke nochmal dafür.

Grüße

Geo

1 „Gefällt mir“

Ich probiere das auch mal…

@rstockm Sehe ich das richtig, dass du das gefunden hast wegen meiner Frage in dem V-Moda Boom Pro Thread? Sehr schöner Fund und danke für den detaillierten Test!

Du hast jetzt einige Anwendungsfälle aufgelistet, aber einer fehlt, oder? Telefonieren am Smartphone. Oder eignet sich das iRig Stream dafür nicht? :grin:

2 „Gefällt mir“

Tolles, ausführliches Review :slight_smile:

Doch, mache ich andauernd …

Hallo Simon,
hast Du ein Foto von der Pinbelegung?
Dann brauche ich nicht durch piepsen.

Grüße

Gero

@rstockm

Bei diesem Bild fehlt noch der Anschluss des Mikros ans iRig mit Adapter von kleiner Klinke auf die rot/weißen Nübsel, oder?

image

Nein - der TRRS Stecker geht direkt rein ohne Adapter.

1 „Gefällt mir“

Vielen Dank! beeindruckende Kombination
.

1 „Gefällt mir“

Ich muß rstockm da leider widersprechen.
Nachdem ich das iRig Stream für diese Plattform entdeckt hatte, wurde ich durch eine Frage auf das AI Mikro aufmerksam und habe es mir auch gekauft.
Es bietet latenzfreies direct monitoring. Inzwischen hat es bei mir das iRig Stream am PC und mit dem Handy verdrängt, weil es noch kompakter ist.
Man kann auf dem PC Rode Connect (free) installieren. Damit kann man den Mikophonpegel regeln, aufnehmen, und andere Kanäle oder andere Rode Connect kompatible Mikrophone (z.B. das VideoMic NTG) zusammenmischen. In Video Conferencing Apps wählt man einfach Rode Connect als Sound I/O. Funktioniert am PC auch auch ohne die SW. Inzwischen nutze ich sie aber meistens in Video Chats, wegen der komfortablen Regelungsmöglichkeiten.
Am Handy muß man Rode Central Mobile oder Rode Reporter installieren. Wenn dann das AI Micro angeschlossen wird, fragt das Handy danach z.B. Rode Central einzuschalten. Einmal eingeschaltet kann man z.B. mit latenfreiem Monitoring telefonieren, oder Aufnehmen. Die App läuft dann nur im Hintergrund. Ich telefoniere gerne mit Kopfhörer + V-Moda Boom pro, möchte aber dabei meine Stimme hören. Den Zweck erfüllt es voll.
Am PC nutze ich auch Kopfhörer + V-Moda, aber auch sehr gerne das VideoMic NTG, das ich eigentlich für Videoaufnahmen gekauft hatte.

2 „Gefällt mir“