Ich blick irgendwie nicht so ganz durch

… Podlove, das ist schon was für Spezialisten?
Ich gestehe das ich zu alt bin, die englische Dokumentation zu verstehen. Für nen Dummie wie mich ist das erstmal recht überwältigend. Da hätte ich gerne eine Deutsche Anleitung für alternde Menschen um nicht zu sagen: Kurz vor der Pension befindlicher Vollnoob.

Ich hab das Ding nun konfiguriert - gelernt hier: https://joernschaar.de/category/podlove/
Gut, ich kann sogar einen Feed abrufen im Browser unter …/feed/mp3/ das ist schon mal Klasse.
Fragen:
Aber warum sehe ich das Verzeichnis „feed“ nicht in meinem FTP Client?
Wo liegt die xml datei denn nun?

Sidenote: Interessanterweise findet auch Google Search Console eine Sitemap, obwohl ich auch diese xml datei nicht im FTP Client sehe

Episoden.
Jetzt existiert eine Subsite namens Podcast, obwohl so eine Site nicht angelegt ist.
Die wird also on the Fly generiert.
Ich habe eigentlich vor, die Folgen ganz normal per shortcode + ID in Blog Beiträge einzufügen.
Warum?
Weil mein Framework (Avada) auf Wordpress mir nicht ermöglicht, die Episodenseite zu gestalten (existiert ja nicht wirklich), das müsste ich dem Blog Element von Avada nachbauen und das ist riesig (!).
Avada arbeitet mit Layouts, die man für Seitenabschnitte und deren einzelnen Elemente anlegen kann (Header, Body und Footer). Allerdings: Selbst ein globales Body Layout, das für alle Seiten gilt - ausser ich hätte ein extra für eine bestimmte Site angelegt, wird von der Episoden Seite ignoriert. Das geht für mich vom Design her gar nicht.
Zudem ich möchte gerne nur eine Anlaufstelle (Seite) für Blog UND Podcast haben.
Fragen:
Soweit ich verstehe, muss ich zunächst eine Episode anlegen, damit der Episodenfeed überhaupt erzeugt wird?
Und es tut iTunes, Spotify und Konsorten ja nichts, wenn ich dann trotzdem die Episoden per Shortcode in normale Blogbeiträge poste?
Ich muss das Beitragsbild in der Episode anlegen (Slug von Mediendatei der Episode) - das der Player das Beitragsbild des Blogposts automatisch übernimmt ist illusorisch, nehme ich an?
Im Gutenberg Editor werde ich zunächst nach Titel und einem Absatz gefragt - darunter im umrahmten Feld (Formular) nochmal nach Titel Untertitel und Zusammenfassung.
Ich nehme an, der erste Titel und der darunter zu schreibende Text ist für besagte Epsioden Seite - der Rest (im Formularfeld) ist für den Feed - also für iTunes, spotify etc…
Da ich vorhabe, sowieso noch einen Blogbeitrag für diese Episode zu schreiben und den Player darin aufzurufen, ist erste Überschrift und Fliesstext der Episode irrelevant - oder wird das dann im Blogtext irgendwie mit aufgerufen?

Kann sein, das den meisten unter Euch diese Fragen lächerlich klein vorkommen und möglicherweise einfach per Trial and Error herauszubekommen sind. Allerdings möchte ich halt auch nichts falsch machen, ich bin ganz gut im Designen und Schreiben, aber Codes und eine Million Einstellungen fliegen mir nicht grade zu. Vor allem, wenn man fürchtet, das ganz und gar zu vergeigen damit.

1 Like

Moin.

Zu den Eigenheiten und Podlove-Wechselwirkungen von Avada kann ich nichts sagen. Aber ein paar allgemeine Sachen. Podlove erzeugt den Feed dynamisch, eine XML-Datei wird dabei nicht erzeugt und auch kein FTP-zugängliches Verzeichnis dafür.

Das ist korrekt.

Ich bin unsicher, ob die Shortcodes in normalen Blogbeiträgen funktionieren, das habe ich noch nicht ausprobiert. Da Wordpress aber auch einen Feed für Blogbeiträge erzeugt (übrigens nach dem gleichen Prinzip wie Podlove), vermute ich, dass in diesem Feed nicht alle Meta-Daten der Episode mit übertragen werden. Es gibt aber eine mögliche Lösung: Unter Podlove/Experten-Einstellungen findest Du gleich oben die Einstellung „Podcast und Blog kombinieren“, dann stehen Deine Episoden mit Blog-Beiträgen gleichberechtigt nebeneinander.

Das kannst Du selbst festlegen, die entsprechende Option findest Du unter Podlove/Episoden-Assets.

Genau. Der untere Titel mit den beiden Feldern Untertitel und Zusammenfassung sind ausschließlich für Podcast-Apps und Verzeichnisse. Der obere Teil ist der Menschenlesbare, der auch in Deinem Blog erscheint.

Ich bin nicht sicher, ob ich das richtig verstehe. Eigentlich könntest Du diesen Blogbeitrag auch in den Gutenberg-Teil des Episodenfensters schreiben. Wenn Du unter Podlove/Podcast-Feeds in den Einstellungen Deines Podcast-Feeds die Option „HTML-Inhalte einbeziehen“ ausschaltest, wird alles was Du im oberen Teil schreibst, nicht mit an Apps und Verzeichnisse übertragen.

Mach Dir darüber mal keine Sorgen. Dieses Forum ist gerade auch für Anfängerfragen da und Deine Fragen sind relativ typisch für Neueinsteiger.

7 Like

Servus @schaarsen.

Erstmal Danke für die Mühe, die Du Dir mit den vielen Anleitungen auf Deinem blog gemacht hast - für mich alten Esel eine unschätzbare Hilfe!

Ich fuchse mich grad durch alle Deine Artikel durch und werd sicherlich noch die eine oder andere Frage hier nachschieben. Viele sind alleine schon mit der lektüre Deiner Artikel beantwortet.
Ich bin sehr dankbar, deine Antworten hier haben mir erstmal die Sorge genommen, etwas völlig zu verhauen.

Ich weiß noch gut, wie sehr wir uns früher mit Sitemaps und Feeds geplagt haben, als man das noch händisch schreiben musste. Hätten wir damals (Netscape Navigator, wer kennt den noch? Oder die javascript-css Umwege für all die IExplorer-Versionen?) so ein html oder css abgeliefert, wie es WP ausgibt - man hätte uns gesteinigt.
Mir mißfällt der Gedanke, das nun einem Automatismus zu überlassen, so ganz ohne Kontrolle einer abgespeicherten Datei. Daran muss ich mich noch gewöhnen …

Vorerst: Herzlichen Dank!

Kein Problem, immer her mit den Fragen. Ich habe es aufgegeben, mir den Code anzugucken, den CMSe wie Wordpress so fabrizieren. Andererseits hatten wir damals ja auch keine Bandbreite wie heute und Dateigrößen waren ein Thema.

1 Like

Ja, stimmt.
Die heutige bandbreite verführt schon dazu, extrem nachlässig zu sein - so gibt es Seiten, die ihre Texte lieber Absatzweise in Divs packen, statt Text markup zu nutzen zu nutzen und dergleichen Unsinn mehr.

Juhuuu … es klappt!
Ich, 55 Jahre, bekenne - ich mach einen Veitstanz, das die nachbarin unten meint, sie müsse Oropax tragen, wenn ich das öfter tu^^

Der Player lässt sich anstandslos in einem normalen Blogeintrag aufrufen, der Feed wird auch richtig erstellt (mal sehen was iTunes dazu meint).

Jetzt muss ich mich noch in die Templates reinfuchsen.
DANKE!

4 Like