Hypothetische Linux-Version


#1

Mal rein hypothetisch gefragt. Sollte es jemals eine Linux-Version von Reaper geben (:wink:), wäre es dann denkbar, dass auch eine Ultraschall-Version für Linux gebaut wird? Kernelemente wie das ganze Studiolink-Zeug laufen ja so schon unter Linux (und auch mit Linux DAW wie Ardour).

Das wäre schon ziemlich cool, weil soo unwahrscheinlich ist das mit einer Linux-Version von Reaper bestimmt nicht, wink wink.


#2

Ja. Das ist definitiv eines unserer strategischen Ziele - auch wenn ich Ardour sehr respektiere.


#3

Linux wird seit Mitte Juli offiziell und nativ von Reaper unterstützt. Siehe dazu https://www.reaper.fm/download.php#linux_download

Es würde mich freuen, wenn sich Ultraschall darauf anpassen ließe.


#4

Und da steht dann das:
Note: Linux builds are experimental and unsupported. Please read the included readme.txt for more information.

ಠ_ಠ


#5

Wir habens auf dem Schirm, ist aber noch zu früh es zu portieren. An einigen Stellen hat die Linux-Version von Reaper noch fehlende Features, oder noch Instabilitäten die zu berücksichtigen sind und für uns ne Supporthölle wären…
Zumal sich dann auch Leute finden müssten, die die Linux-abhängigen Teile aktiv entwickeln würden, mit entsprechend KnowHow, da es die Linuxversion für sowohl X86_64, i686 als auch Arm gibt.

Sollte sich da jemand finden dafür, bitte melden bei @rstockm


#6

@rstockm hat auf der Subscribe gesagt, dass eine Linux Version perspektivisch kommen wird/könnte. was ist denn da ein realistischer Zeitrahmen?


#7

When it’s done :wink:

Aber ernsthaft, wir sind da auch abhängig davon, wie stabil die Linux-version von Reaper bereits läuft, die aber noch ne Beta-Version ist. Da läuft schon vieles aber manche Details noch nicht so fluffig.

Wenn wir also die Features der Mac und Windows Version 1:1 auf der Linux-Version von Reaper hinbekommen, dann siehts gut aus.
Die 3.2er wirds aber definitiv noch nicht, frühestens die 3.3er, deren Releasetermin aber noch vollkommen unklar ist.

Haben mit der 3.2er aber erstmal noch genug zu tun :wink:


#8

Vielen Dank! Ich hatte mich gefragt, wie wahrscheinlich es für die 3.3 sein könnte…


#9

Ich wäre da verhalten optimistisch. Eine Linux-Version eröffnet eben noch mal ganz neue Nutzungsszenarien, etwa: Ultraschall auf einem Raspberry Pi :open_mouth:


#10

Das Szenario das mich am meisten interessiert und damit möglich wird: Ultraschall am Chromebook.