Haben wir Seheingeschränkte/Blinde Podcastende und Hörende unter uns?


#1

Wenn ja, meldet Euch mal und schildert mal, wie Ihr Podcasts konsumiert, ladet, produziert.

Ich hab da keine Ahnung von und es würde mich mal brennend interessieren, wie Ihr das so managed :slight_smile:


#2

Kurze Antwort: Ja, selbstverständlich nutzen Blinde das sehr nahe liegende Medium Audio-Podcast wie auch Hörbücher sehr intensiv. Die verschiedenen Podcatcher haben wohl ihre Tücken, einige sind aber benutzbar. Es gibt darüber hinaus auch speziell entwickelte Hörbuchformate, wie das DAISY-Hörbuch.

Das komplett selbstständige Produzieren von Podcasts ist leider etwas schwieriger. Überlege mal selbst, wie man z.B. den ZOOM H6 blind bedienen kann. Das hält aber niemanden davon ab, sich trotzdem sinnvoll einzubringen. Ich selbst mache zusammen mit dem blinden Informatiker Gerhard Jaworek @jawoger den Podcast zum Terrain-Projekt, hier assistiere ich als Sehender aktuell, wenn erforderlich, bei seinen Folgen.

Aber hier im Sendegate wirst du womöglich nicht viele Blinde antreffen: Im Textbrowser sieht man z.B. beim Versuch sich anzumelden nur die Meldung “Powered by Discourse, beste Erfahrung mti aktiviertem JavaScript” (Tippfehler nicht von mir).


#3

@MarcoZehe macht den Podcast “Wir sabbeln” und er nutzt (sieht man auch gleich auf der Webseite) ein Olympus LS-P2, das hat nämlich eine gesprochene Menüführung.

Ich glaube allerdings auch, dass es zielführender wäre auf Twitter zu fragen, da gibt es mehrere blinde Nutzer/innen. Der Sendegarten hat diesen Thread dort ja auch schon geteilt:


#4

Ich habe eine blinde Hörerin des Rasenfunks, zu der ich engen Kontakt habe. Wie zu vermuten gibt es sehr viele Podcasthörerinnen und -hörer mit Seheinschränkungen.

Von ihr weiß ich, dass sie mit Podcastapps nicht zurecht kam (sie hatte früher ein Android, ist vor kurzem auf Apple umgestiegen). Sie nutzt fast immer den Newsletter zum Download der Folge, weshalb ich auf ihren Wunsch hin den Link zur Folge ganz oben hin gepackt habe (leichter zu finden). Sie besucht über den Link die Homepage und lädt sich die Folge dort herunter. Auf der Webseite findet sie sich gut zurecht. D.h. das Podcasthören ist bei ihr noch ein manueller Akt.

Falls es interessant ist: Ich habe mit ihr auch eine Folge darüber produziert, wie es ist, als blinder Fan im Stadion zu sein. Sie besucht seit den 80ern Fußballspiele, oft auch im Amateurbereich. Also noch weit vor den Zeiten, in denen es Angebote für Fans mit eingeschränkter Sehfähigkeit gab. https://rasenfunk.de/tribuenengespraech/ma2ys43cvl17kxhap55pt3b3e26fmq


#5

Das ist ein wirklich interessantes Thema. Auch bei der Webplayer Entwicklung steht noch die Optimierung für Menschen mit Sehbehinderung aus. Falls ihr uns Probanden vermitteln könntet wäre das wirklich super, es ist als Mensch ohne eine solche Einschränkung wirklich schwer dagegen zu entwickeln.


#6

Im Rahmen der Nerdtalk Extended habe ich einen Blinden mal zu seinem Medienkonsum interviewt.

Und, falls Interesse besteht: Das Selbe mit Gehörlosen Tauben - weniger mit Fokus auf Podcasts; dennoch der nötige Blick über den Tellerrand.


#7

Hab mal das Ganze noch als Wordpress-Blog gemacht, in der Hoffnung, es ist barrierfreier:

http://mespotine.de/zugehoert/2018/03/20/haben-wir-seheingeschraenkte-blinde-podcastende-und-hoerende-unter-uns/

Danke schonmal für Eure Antworten :slight_smile:

@rstockm @wortkomplex
Gibt es Möglichkeiten Discourse irgendwie barrierefreier für Seheingeschränkte zu gestalten? Irgendwelche Plugins oder so?


#8

Alles, was guten Code hat, ist auch gut. Dann kann das Hilfsmittel der Wahl (ein Screenreader oder sowas) die Website mit Inhalt auslesen, findet Überschriften und erkennt gut, was Navigation und was wichtiger Inhalts-Text ist.

Wie man ein Audio für Blinde wirklich gut gestaltet, würde ich auch gerne wissen. #community Wahrscheinlich ist es ähnlich wie beim Programmieren: keine Nebengeräusche, klare Gliederung. Irgendwie so. Domingos de Oliveira ist zwar nicht bei Sendegate, aber bei Twitter @domingos2 und hat einen Blog http://www.netz-barrierefrei.de/wordpress/


#9

Diesbezüglich würde ich gern ein Video von Maja verlinken, das sie bei einem WordCamp gehalten hat. Auch wenn das WordCamp ein Barcamp für WordPress ist, haben die Accessibility-Themen Universalcharakter.