Fragen zu GeoLite2 von MaxMind

Hallo zusammen,
wir prüfen den Einsatz vom Podlove-Publisher in einer öffentlichen Institution als Standardtool für Podcasting einzusetzen. In dem Zusammenhang haben sich einige Fragen zu GeoLite2 von MaxMind ergeben. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir die Fragen beantworten könntet, damit wir den Publisher einsetzen können.

  • Werden die Tracking-Daten generell bzw. ständig zu MaxMind geschickt oder erst dann, wenn der Seitenbetreiber diese in den Expert Settings aktiviert hat.
  • Wieso werden die Daten durch MaxMind gespeichert bzw. aufbereitet?
  • Was speichert MaxMind ausser der IP-Adresse genau?Werden auch personenbezogene Daten gespeichert und u.U. an Dritte weitergegeben?
  • Wie lange speichert MaxMind die Daten?

Viele Grüße

Ich kann dich beruhigen: wir senden keinerlei Daten an Dritte. Wir nutzen lediglich von MaxMind bereitgestellte Daten, um von der IP des Nutzers auf seinen Ort schließen zu können. Das passiert “on the fly”, d.h. wir speichern selbst ebenso keine IPs.

Vielen Dank für deine Antwort. Ich habe da noch eine Frage: Werden die IP´s der Nutzer standardmäßig und fortwährend an MaxMind gesendet (also sobald man den Podlove Publisher auf Wordpress installiert hat) oder erst nach dem man die geoip.mmdb heruntergeladen hat?

Ich wiederhole:

IPs sind Daten. Weder speichern wir diese, noch senden wir sie irgendwohin.

Hm. Wenn ich das richtig verstanden habe, geschieht die Erfassung der IPs (um darüber auf die Orte der Nutzer schliessen zu können) “on the fly” also fortwährend über MaxMind. D.h. ihr erfasst die Daten nicht, sondern das macht MaxMind für euch (?) Wofür ist dann die geoip.mmdb?

Ah, hier ist das Missverständnis :slight_smile: Die Auflösung der IPs geschieht mit Hilfe der geoip.mmdb. Das ist eine Datenbank. Sobald die einmal von MaxMind heruntergeladen wurde, ist keine weitere Kommunikation mit MaxMind notwendig.

:slight_smile: OK. Heisst das für uns, wenn wir die Datenbankdatei nicht herunterladen, werden auch keine IP-Adressen lokalisiert? Es geht um die Bedenken der Datenschutzbeauftragten. Wie ich bereits eingangs erwähnt habe, beabsichtigen wir den Publisher flächendeckend einzusetzen. Daher auch die Fragen… :-/

Alle erfassten Daten sind anonymisiert und verlassen WordPress nicht. Aber ihr habt die Wahl unter Expert Settings > Tracking “No Tracking” auszuwählen. Dann werden keinerlei Downloadstatistiken erfasst.

Bevor wir uns erneut missverstehen :slightly_smiling:
Wir vermischen zweierlei Sachen. Das was für mich klar ist, ist dass der Publisher die Möglichkeit bietet, die Downloadzahlen der Episoden zu erfassen. Die Einstellung befindet sich, wie du eben erwähnt hast, in den Expert Settings > Tracking Einstellungen. Hierbei werden Downloadzahlen erfasst - aber ohne jegliche Erfassung von IP-Daten oder personenbezogenen Daten. Diese Daten verlassen auch Wordpress nicht. Das kann man ein- bzw. ausschalten. OK. Soweit so gut.
Auf der anderen Seite, ist ein Tool zur Erfassung von IP-Adressen im Publisher implementiert, dass aus den IP-Adressen auf die geographische Lage des Nutzers schliessen lassen kann: This product includes GeoLite2 data created by MaxMind, available from http://www.maxmind.com.
Meine Fragen richten sich auf die Funktionsweise von MaxMind. Wie arbeitet das Tool von MaxMind genau? Wird meine IP-Adresse (als Podcast-Veröffentlicher) auch dann erfasst und “on the fly” ausgewertet, auch wenn ich die Datenbank-Datei geoip.mmdb nicht herunterlade? Ich verstehe nicht, was MaxMind macht und was geolite2 ist.

Die IP wird nie erfasst, und schon gar nicht deine. Beim Tracking werden (anonymisierte) Daten des downloadenden Nutzers erfasst.

Dem Tool wird eine IP übergeben, heraus kommt ein Ort, z.B. “Deutschland” oder “Berlin”. Der Publisher speichert anschließend die Geodaten aber nicht die IP. MaxMind bekommt von dem ganzen Prozess nichts mit, da wir lediglich deren Datenbank nutzen, die lokal bei dir im WordPress liegt.

Der Publisher prüft regelmäßig ob die Datenbank aktualisiert werden muss und lädt die Datei ggf. selbst herunter. Die einzige Möglichkeit, deren Nutzung zu verhindern, ist, Tracking zu deaktivieren.

Vielen Dank für deine Antworten :slight_smile: Du hast mir damit weitergeholfen