Frage: wo alle Ultraschall-Podcasts sammeln?


#1

Ich habe ein Problem, dass mich seit Jahren umtreibt: ich habe keine vernünftige Stelle an der ich nachschauen kann, welche Podcasts da draußen eigentlich schon alle Ultraschall nutzen. Ich frage ab und an mal nach, und versuche das hier einigermaßen aktuell zu halten:

http://ultraschall.fm/testimonials/

aber das sind vermutlich nur ca. 20% (?) der wirklich im Einsatz befindlichen. Die Frage ist nun: wie und wo sammelt man das möglichst niedrigschwellig?
Ich dachte hier im Sendegate an ein Wiki-Posting - aber dazu brauchen die Leute halt wieder hier einen Account (was natürlich zu wünschen wäre). Es mag aber auch Leute geben, die Ultraschall nutzen aber hier keinen Account haben und wollen (oder nur lesen).
Das dümmste ist halt: einfach eine Google-Spreadsheet Liste? Erreicht man damit alle? Oder irgendwo in https://fyyd.de mit ablegen? Ginge das überhaupt sinnvoll @eazy?

Oder jemand noch ganz andere Ideen?


#2

Ich glaube am meisten Daten bekommst du, wenn du beim Download auf der Homepage danach fragst.


#3

Hm möglich, aber ich finde das keinen guten Stil. Software, die vor einem Download erst mal ein Interview rauspackt - uh.


#4

Wenn man das irgendwie in die Metadaten im Feed bekäme… Ich wüsste wen, der das für Dich zählt :-}


#5

Hm ich finde da hat es nichts zu suchen. Was ist mit solchen Listen:

  • lässt sich sowas auch kollaborativ pflegen?

#6

Wir könnten im Splashscreen oder im Podcastmenü den Punkt “report new podcast to Ultraschall” einbauen. Der schickt dann wem auch immer eine Nachricht.


#7

Leider noch nicht offiziell. Unter der Haube habe ich die Vorbereitungen für Gruppen angelegt, aber das ist noch nicht offen und es fehlt noch einiges. Allerdings ist die Gruppe, die das dann pflegen könnte unvorhersehbar groß, oder?

Ich würde mir darunter vorstellen, dass jeder Podcast sich da selbst einträgt. Vertraut man da den Daten? Hilft mir mal auf die Sprünge. Wie würde das Deiner Meinung nach am besten laufen? Dann kann ich mir dazu was einfallen lassen.


#8

Na im Prinzip ganz vergleichbar zur Frauenstimmen-Liste von @garneleh - daher auch meine erste Idee mit Google Spreadsheets. Ich finde es nicht verkehrt, auch für andere was eintragen zu können und würde da keine großen auth-Runden drehen. Die Gefahr von Vandalismus ist da doch wohl eher gering.


#9

Wasch mich, aber mach mich nicht nass. Interview ist ja auch scheiße, Werbemöglichkeit für den eigenen Podcast, auf den man stolz ist, ist eine andere Baustelle. Downloads sollte sofort beginnen und dann kann man vielleicht sofort irgendwo seine eigenen Podcast eintragen wenn man möchte. Ich bin sicher, viele möchten.


#10

Die macht die Nele ja ganz alleine. Die Übertragung war dann ein wenig Automatismus mit dem Splashboard (nicht schön) und viel Handarbeit, schätze ich.


#11

Auch cool. Ich finde auf jeden Fall gut, das direkt an Ultraschall zu binden. Ist erstens eine vertrauenswürdige Quelle und zweitens erreicht ist genau die, die es erreichen soll, genau dort, wo es sie erreichen soll.


#12

Der Download ist da einfach viel zu früh - die Leute wollen das erst mal installieren, austesten, zwei drei Sendungen damit fahren. Splash-Screen schon eher.


#13

Splash is cool, gleiche Idee quasi (an Ultraschall binden und nicht hauptsächlich in irgendeine Datei auslagern – kann ja dann dort automatisch landen). aber natürlich ist nur der aller erste downloads zu früh. alle weiteren updates halt nicht mehr.


#14

Und wie werden Podcasts wieder aus der Liste entfernt? Eintragen klappt eher (gerade bei Link im Splashscreen als Erinnerung) als nach dem Wechsel der Produktionssoftware daran zu denken den Eintrag wieder aus der Liste zu löschen.


#15

Auf Zuruf würde ich sagen.


#16

Hi @eazy

ich habe damals schon so etwas gebaut und wir wollen das mal als kleinen Service testen. Ich brauche aber von fyyd ein Podcast ID, die der Nutzer einfach und bequem angeben kann (slug wäre schöner). Mir reicht daher die V1.0 API vollkommen aus. Daher kein oAuth oder so etwas.

Grün sind die Daten die wir brauchen. Rot (Fyyd ID) ist das was der Podcaster benötigt um es bei uns anzugeben.

Hier komme ich zur Frage:
Wie kann der Nutzer (registriert oder nicht) an diese Info kommen, ohne gleich viel Arbeit zu haben?

Wir würden die Podcast-Daten, kurz bei Fyyd abfragen und die Metadaten auslesen (hatten wir bei PodUnion auch schon so gemacht). Vielleicht hast du ja ne coole Idee.


#17

Eins vorweg… Egal ob 0.2 oder 0.1: Auth ist nur nötig, wenn man eigene Daten abholen möchte. Du könntest (und solltest) deshalb auf jeden Fall die 0.2 nehmen.

Den Slug im Request hab ich noch nicht, das müsste ich umsetzen. Ich müsste das dann aber auch über die komplette API ausrollen, was dann doch ein wenig Zeit in Anspruch nehmen würde.

Hm. Ist das hier im richtigen Thread?


#18

@eazy verstehe…

Du könntest dich ja auch einfach einmal trauen und im Ultraschall Dev Slack vorbeischauen, aber du willst ja immer nicht :stuck_out_tongue:


#19

Danke für den Hinweis, ich habe gleich mal ein Testimonial von unserem Podcast aus via Twitter rausgehauen. Ich bin so Dankbar für das Wunderwerk Ultraschall;
Ich habe es auch gleich einem befreundeten US Podcaster empfohlen. Diesem muss ich wohl mal via Screen-Sharing die Vorzüge von Reaper + Ultraschall näher bringen;


#20

Also wir nutzen es und sind jeden Tag wieder unfassbar dankbar für Eure Arbeit! http://did-podcast.de