Focusrite Vocaster: USB-Interface mit 70 dB Gain und Anschluss fürs Handy

Interessant Variante eines USB-Audio Interfaces von Focusrite exklusiv für Podcaster, die werben so penetrant mit dem Shure SM 7 B im Video, dass es auch nicht verwundert, dass das Ding 70 dB Gain bietet.
https://focusrite.com/de/vocaster

2 „Gefällt mir“

Formfaktor und Design finde ich persönlich richtig sweet.
Leider findet man wenig zu den technischen specs auf der Seite.
Was mich bisschen stört ist, dass man scheinbar über die App arbeitet und kein Display am Gerät vorhanden ist. Das würde ich bei dem Preispunkt erwarten.

Das Handbuch gibt’s unter https://downloads.focusrite.com/focusrite/vocaster/vocaster-two
Der dicke mittlere Knopf regelt das Eingangssignal - beim 2-Kanaler muss mit Knopfdruck umgeschaltet werden, welches. Für mich ein massiver Punktabzug. Volumes will ich im Live-Betrieb IMMER DIREKT regeln können.
Die Pegelanzeige (Farbe & Länge) rund um den Volume-Knopf ist aber ok.
Main-Out und Headphone-Out sind nur über denselben Knopf parallel regelbar. Das haben wir auch schon mal besser gesehen. Der zusätzliche Ausgang Richtung Kamera mit 3.5mm-Klinke ist eine nette Dreingabe.
TRRS und Bluetooth machen eine N-1-Schalte - man kann die aber nur mit Software sinnvoll nutzen/regeln. Wenn man eh’ eine DAW nutzt, dann ist das ein Multitrack-Interface, in dem jeder Input eine separate (Stereo-)Spur darstellt.
Fest 48kHz Samplingrate (mit fest 24bit) kann einen beißen, wenn man sonst viel mit CDs macht und der Rest des Gerödels 44.1kHz haben will.
Bluetooth ist ausschließlich für eine N-1-Telefonanbindung von Gästen gedacht - als Master-Kopfhörer oder Headset-Anschluss funktioniert Bluetooth nicht! Das Voxcaster ist aus Bluetooth-Sicht selber ein Audio-/Kopfhörer-Device!
Bei einem Preis von $200/$300 für den 1-/2-Kanaler sind die rund doppelt so teuer wie die Scarlett Solo/2i2.

TL;DR: schickes Gehäuse, mehr Anschlüsse als man erst sieht - aber viel zu wenige Anzeigen und Bedienelemente. Zu teuer. Einzig die N-1-Schalte kann nett sein.

5 „Gefällt mir“

Kann jetzt bei Thomann vorbestellt werden:

Der sehr gute Curtis Judd hat soeben ein Video über die Vocaster von Focusrite veröffentlicht:
" Focusrite Vocaster USB audio interfaces — Sound for Podcasts and Livestreams"

4 „Gefällt mir“

Ganz ähnliche Ausstattung jetzt auch neu von Lewitt: https://www.lewitt-audio.com/connect-6

Auch hier dasselbe Problem wie beim Vocaster:
viel zu wenig Anzeigen/Bedienelemente. Will man also live nicht nutzen müssen.