FAQ: Zeitauswahl in Track + Mute auf zweitem Track


#1

Hi. Zwei ziemliche Noob-Fragen, aber ihc komme leider nicht weiter:

  1. Ich kann mit Linksklick manchmal keine Auswahl markieren und kriege nicht reproduziert, warum dem so ist. In den Tutorials von @rstockm sieht das Nachbearbeiten immer kinderleicht aus, aber ich hab da noch meine Probleme. Jemand einen Gedanken, wo der Fehler liegen könnte?

  2. Leichter zu beschreiben: Wenn ich auf den “Mute”-Button klicke, habe ich für den obersten Track die gewünschte rote Linie, mit der ich Räusperer, etc. leicht rausmuten kann. Wie bekomme ich diese rote Linie auch auf dem zweiten Track von oben?

Danke für eure Hilfe.


#2

Es gibt in der Timeline unsichtbare Zonen, in zweien davon kannst du verlässlich Zeitmarierungen vornehmen: in dem Bereich wo die Zeitangaben stehen sowie unter der untersten Spur. Siehe dieses Video mit den 4 Zonen und was dort jeweils passiert:


#3

Der zweite Punkt ist komplizierter und Teil der 2.2 er Optimierungen. Ich baue dazu aber gleich auch noch ein Video.


#4

Es gibt zwei Einträge im Podcast-Menü, die man aktivieren muss für die Räuspertastenfunktion.

  1. Immer: die Tracks auswählen, bei denen Mute einsetzen möchte, und dann auf “Activate cough button for selected tracks” gehen.
  2. Gegebenenfalls während der Aufnahme über Midi die Räuspertastenfunktion nutzen
  3. Auch wenn man erst im nachhinein korrigieren möchte: Schritt 1 muss gemacht werden.
  4. Immer vor dem Schnitt im Menü auswählen: “Prepare all tracks for editing”. Hier muss logischer Weise nichts selektiert werden. Aber auch ohne diesen Effekt kommt es zu sonderbaren Effekten.
  5. Jetzt funktioniert der Zeige/verstecke Mutespur-Button vernünftig.
  6. Wichtig: sollte die Mute-Spur direkt über Waveform sin, und nicht separat darunter: auf dem Track mit der rechten Maustaste “Toggle mute envelope in lane” auswählen. Dann wird die Mute-Spur runtergeschoben und kann vernünfti “bemalt” werden - hier einfach mit gedrückter Maustaste irgendwo im unteren Bereich muten.

Wie gesagt: ich arbeite daran, dass in eine 1-Klick Lösung zu überführen, aber der Bereich ist in Reaper sehr kompliziert gebaut mit einigen Anhängigkeiten.

Auch hier ein Video dazu:


#5

Super, vielen Dank! Vor allem die Antwort zur Frage 1 lässt mich peinlich berührt zurück. Da stand ich aber dermaßen auf dem Schlauch.

Ich probiere das gleich heute bei der Postproduktion der neuen Folge wieder aus. Aber nicht zuletzt dank deines super Supports hier kannst du den Rasenfunk jetzt gerne bei den Podcasts führen, die Ultraschall verwenden. Ist jetzt dann die vierte Sendung damit, Montag die fünfte.

rasenfunk.de