FAQ: Clips anlegen bzw. Gruppen oder Kapitel ablegen?


#1

Hab jetzt meinen ersten Podcast mit Ultraschall gebaut und bin ganz schön beeindruckt. Aber eine Sache kann ich einfach nicht finden:

wie kann ich einzelne Teile etwa eines Interviews die aus mehreren Teilen bestehen zusammenfassen, ablegen und beschriften. Klar, die einzelnen Schnipsel gehen immer. Aber was wenn ich etwa Frage und Antwort schon einzeln zurechtgeschnitten habe, evtl. ist auch ne OV drauf und dann will das aber erstmal zur Seite legen.
Ich habe die Funktion der Gruppen und Kapitel ausgecheckt. Könnte ich zum Beispiel eine Gruppe die aus mehreren Soundschnipseln besteht irgendwo ablegen und beschriften?

Grüße!


#2

Hallo,

zuerst einmal solltest du dir dieses Video hier anschauen und nachvollziehen:

Da erkläre ich ausführlich, wie man mit unserem “Storyboard” View komplexere, “gebaute” Beiträge verwalten kann. Die Werkzeuge, die dir dann vermutlich am meisten helfen werden, sind Gruppierung und die Nutzung von Regions - die kann man dann auch mit Farben und Namen versehen, am Stück verschieben etc.

Ist alles im Video erklärt.


#3

Danke für die schnelle Antwort.

Ich habe das Video schon zwei mal angeschaut, aber die Frage war: Kann ich eine Region oder Gruppe jetzt nur verschieben oder kann ich sie auch irgendwo ablegen? Also rechts in der Liste abspeichern und beschriften wie einen einzelnen Take? Das habe ich auch nach langer Suche einfach nirgends gefunden, daher meine Anfrage. Mir wäre es wichtig, dass ich einzelne Teile der Sendung vorbereiten und ablegen kann (z.B. einen kurzen, bereits geschnittenen Teaserton, oder eine Umfrage von der ich noch nicht weiß an welcher Stelle ich sie verwenden will, oder ob überhaupt… Oder muss ich sowas dann immer Rendern? Dann kann ich aber die einzelnen Takes nicht wieder aufziehen oder anderweitig bearbeiten…)

Auch wollte ich fragen, ob es eine Möglichkeit gibt die Takes in der Übersicht oben anzuklicken und zu verschieben.


#4

Verstehe. Knifflig.
Man könnte hier über externe Projekte gehen, ähnlich dem Konzept von Zentral-/Filialdokumenten in Word. Ich würde mir den Stress nicht geben, und das lieber über etwas elaborierter verwaltete Gruppen machen: Im Soryboard-View gibt es oben rechts auch einen Reiter für verwendete Gruppen. Dort kann man die benennen, um sie wiederzufinden, markieren etc. Dann würde ich die Gruppen mit dem Colorpicker farbig absetzen und erst mal irgendwo nach rechts in den freien Bereich am Ende des Projektes schieben - und von dort eben bei Bedarf wiederholen. Keep it simple.

Wenn du es ansonsten doch wirklich so elaboriert brauchst, könntest du dir die subprojects mal ansehen - guter Start wäre hier:

http://www.soundonsound.com/techniques/reaper-subprojects


#5

Nein, geht nicht - das ist nur zur Anzeige und Navigation.


#6

Das fehlt mir (von Hindenburg kommend) leider auch. Wenn man nur ein Äh aus einem O-Ton rausschneidet, hat man schon gleich zwei Items in der Liste. Ich möchte die beiden Items dann auch nicht unbedingt rausrendern oder miteinander verschmelzen, sondern als ein Item in der Liste ablegen. Und dann möchte ich sie aus dem Track löschen können, ohne dass sie aus der Liste verschwinden. Wenn ich dieses Item/diese Gruppe dann wieder auf einen Track ziehe, sollten die einzelnen Items wieder erscheinen.
Subprojects erscheinen tatsächlich ein wenig zu groß dafür, aber guck ich mir auch mal genauer an.
Soweit das Wunschkonzert. Zurück in die angeschlossenen Funkhäuser.


#7

Hmhmhm. Ich sehe natürlich, worauf Ihr da hinwollt. Aber so ganz weit davon weg ist etwa dieser Ablauf hier nicht - der Clou ist hier das “retain” in den Eigenschaften der Bay-Items:


#8

Ja, das kommt der Sache schon sehr nahe.
Danke, auch wieder für die mal wieder tolle Erklärung

Trotzdem bräuchte ich es eher so was wie zum Beispiel hier bei Hindenburg (ab 3:40): https://www.youtube.com/watch?v=joc67ZTEreg
Vorteile: es geht sehr schnell, die Teile sind nicht zusammengeklebt und das Clipboard ist sehr übersichtlich, da nur Teile, die ich dort extra ablege zu sehen sind.
So wie jetzt bei Ultraschall verliere ich die Übersicht bei langen Podcasts mit vielen Schnitten.

(zum Hintergrund. Arbeite seit vielen Jahren beim BR. Dort nutzen wir Digas, was auch mit Clipboards funktioniert. Jetzt suche ich nach einer Software als Ersatz, weil Digas viele Dinge nicht gut kann, aber sehr teuer ist)


#9

Ein bisschen was könnte man da noch basteln. Frage: liegen deine Files für das Clipboard dann immer in einer Spur, oder eher über mehrere verteilt?


#10

Das ist unterschiedlich. Kann einfach ein Ausschnitt aus einem Interview sein, oder auch schon ein gebautes Kapitel mit Musik unterlegt etc. sozusagen eine Gruppe über mehrere Spuren. Wäre echt super, wenn das gehen würde!


#11

Dem kann ich nur zustimmen. Habe genau wegen dieser Funktion heute, nach etlicher Zeit, wieder Hindenburg installiert. Ein Audio-Clipboard wäre schon ne geile Funktion. Wäre schön, wenn sich das realisieren ließe. @rstockm


#12

Gibt es zu dem Thema irgendwelche Bemühungen Eurerseits, oder ist es eher auf die lange Bank geschoben? @rstockm

Vielleicht hast Du ja auch einen Trick, wie ich kurze Schnipsel während des Hörens ablegen (und anschließend zur Pre-Show verarbeiten) kann.


#13

Wir arbeiten an einem Konzept für die 4.0, ist aber ein dickes Brett.


#14

Zusätzliche Spur anlegen, muten und da dann hintereinander ablegen. Aber Vorsicht beim rippelschneiden, dass es nicht zerschnitten wird. Vielleicht doch besser ganz hinten…


#15

Aber ich fände es super wenn ihr das bei 4.0 einbaut. Dann brauche ich nur noch ein Programm.