Erster Podcast bei Podcaster.de, aber wie soll es weiter gehen? (Hosting, Speicherplatz)

Hallo ihr Lieben,

danke, dass ihr euch meiner Frage annimmt.

Ich habe nun meinen ersten Podcast released und bin auf immens gutes Feedback gestoßen. Fernab davon, macht mir das produzieren Spaß, also werde ich definitv weiter machen!

Derzeit bin ich mit dem “Podcaster” Paket bei Podcaster.de und empfinde die MB Begrenzung (250mb) schon jetzt als schwierig, bei einem Blick in die Zukunft. Auf der anderen Seite, gefällt mir die einfache Bedienung.

Was für euch wichtig zu wissen ist, ich habe aufgrund meiner Selbstständigkeit mehrere Domains und Wordpress Blogs. Also Speicherplatz wäre da.

Frage 1:
Welches Plugin könnt ihr mir für Wordpress empfehlen, um meinen Podcast selber zu hosten? Und muss ich den Vertrieb, bzw. die Einreichung des RSS dann selber übernehmen?

Frage 2:
Es lief eine Werbekampagne zu meinem Podcast und ich möchte die Abonnenten nicht verlieren. Gibt es die Möglichkeit umzuziehen und gestaltet sich das als schwierig?

Danke schon mal für Eure Hilfe!
Johannes

Zu Frage eins: Viele hier setzen auf das Podlove-Plugin. Das ist anfangs etwas knifflig einzurchten. Dabei wirst Du hier aber sicherlich Hilfe finden, Suchwort ist “Podcastpatinnen” oder Du schreibst mir eine DM. Wenn das Plugin einmal eingerichtet ist, ist es ein sehr mächtiges Werkzeug mit dem Du ungefähr alles realisieren kannst.

1 Like

Du gibst bei iTunes, Spotify etc. einfach deinen neuen RSS Feed an.

Fertig.

Wordpress mit Podlove Publisher ist mein Mittel der Wahl. Ich finde die Einrichtung nicht besonders schwer, man klickt sich einfach systematisch durch und wählt die Einstellungen aus. Das Einreichen bei iTunes etc. musst Du selber machen, aber auch das ist einfach. Die größte Hürde sind die technischen Voraussetzungen, d.h. Cover Art in der korrekten Auflösung und so weiter. Dazu gibt es hier im Forum und allgemein im Netz aber bereits dutzende Anleitungen.

Du kannst per redirect im alten Feed auf Deinen neuen Verweisen, dann sollten das die Abonent:innen gar nicht merken. Auch dazu gibt es hier im Forum schon ein paar Beiträge, z.B. den hier: Umzug von Podlove (selbst gehostet) zu Podigee