Elgato Stream Deck für Ultraschall einrichten • Anleitung

Zum aktuellen Zeitpunkt ist es schon möglich mit dem Einsatz von Plugins die Reaper/Ultraschall-Actions mit StreamDeck zu nutzen. Ich schreib die Anleitung mal für absolute Laien. Im Grunde ist es einfach, wenn man weiß was man da tut.

Das betrifft die Geräte…
*Elgato StreamDeck mini | 6 Tasten
*Stream Deck | 15 Tasten
*Stream Deck XL | 32 Tasten

  1. Elgato Stream-Deck-Software runterladen, Installieren, öffnen

  2. unten rechts auf “Weitere Actions…” klicken und das Plugin “Midi Button” installieren

  3. Stream Deck einrichten
    Folgende 2 Buttonarten sind sinnvoll, aufs Streamdeck zu ziehen. Ziehe soviel Buttons drauf, wie Du brauchst.
    A) MIDI Note
    Steuert nach Verknüpfung das US Soundboard; abspielen, pausieren
    28
    Einstellungen:
    Channel: 1
    Midi Note: 0, 1, 2, … (Pro Button eine Ziffer)
    Note Off Behavior: On Push
    SETUP
    Einmal eingerichtet, sollte es automatisch bei allen Buttons aufauchen
    Use Virtual Port (Einschalten)
    Name: (Der Name, der auch im Ultraschall auftauchen soll, bei mir: StreamDeck)
    B) CC
    (Zum Auslösen von Actions, wie Kapitelmarke setzen, Mute, Followmode etc.)
    17
    Einstellungen:
    Channel: 1
    Midi Programm Change: 0, 1, 2, … (Pro Button eine Ziffer, nicht vom Text abschrecken lassen, das ist die “übliche Belegung”)

  4. Ultraschall verknüpfen
    Öffne Ultraschall: Reaper>Preferences>Audio-MidiDevice
    Dort folgende Einstellungen:
    (doppelklick auf “StreamDeck” unter Midi Inputs) Enable input from this Device; Enable input for control messages


    Drücke: Ok, Apply

  5. Befehle in Ultraschall zuteilen
    Die Soundboard-Noten funktionieren automatisch. Hier gehts nur noch um die CC-
    Menü: Actions>Show action list…
    Über “Filter” nach den Actions suchen (Meine Auswahl siehe unten)
    Actions auswählen
    Unten links bei “Shortcuts for selected Action” auf Add… klicken und dann bei “Shortcut” die Taste am StreamDeck drücken, mit der die Funktion ausgelöst werden soll.
    OK, Close

LISTE MIT nützlichen Actions
Wenn vor den Actions “ULTRASCHALL” steht, ist das meistens das richtige.

  • Activate cough button for selected tracks
    Aktiviert die “Mute-funktion” auf Tastendruck (Ich habs auf ner Taste, weil dann vergesse ich es nicht, das vor der Aufnahme einzuschalten)
  • Insert Chapter Marker
    Setzt eine Kapitelmarke an der aktuellen Stelle, gut um während der Aufnahme schonmal grob die Kapitel einzuteilen
  • Insert Edit Marker
    Setzt einen Editiermarker an die aktuelle Stelle, falls man was entfernen will
  • Delete last Marker
    Entfernt den letzten gesetzten Marker
  • Toggle Followmode
    Schaltet ein/aus dass der Cursor ganz vorne bei der Aufnahme ist
  • Toggle mute for Track 01
    Der erste Track wird gemutet oder entmutet. Da das meistens die Tonspur des Hauptredners ist, ergibt das evtl. Sinn. Gibts natürlich auch für weitere Tracks.

So, ich hoffe damit ein bisschen helfen zu können. Ich freu mich über Ergänzungen. Gerade, falls sich vielleicht doch Fehler eingeschlichen haben.

7 Like

Hallo, ich habe auch mit dem Stream Deck herumgebastelt und dabei einen etwas anderen Ansatz gewählt.
Ich habe Bitfocus Companion verwendet, da es dort ein Plugin für Reaper gibt, dass alle
Reaper Action Command IDs zulässt und ein OSC Plugin.

Der Weg ist augenblicklich (März 2020) noch etwas holprig, da es bei mir nur mit der Beta Version des Bitfocus Companion läuft. Wenn alles OK wäre könnte man beide Varianten gleichzeitig betreiben da es wiederum ein Companion Plugin für die Stream Deck App. gibt. Das ist wiederum nicht kompatibel mit der Companion beta Version…

Es ist noch frickelig hat aber Potential.

Ich habe meine Versuche mal aufgezeichnet weil ich gleichzeitig OBS Studio testen wollte, das ist auch nicht einfach mit dem Mac…

Hier sind die Links zu meinen Versuchen:

Teil 1 Klimbim drum rum:

Teil 2 Funktion in Reaper:

Just my 2ct

2 Like

Danke für den Einblick.

Hast du dich auch mit den Multi Actions gespielt, also einen Button der nach Druck die Funktion ändert und somit ein An/Aus ermöglichen kann durch unterschiedliche Befehle?
Besonders interessant würde ich es finden, wenn sich durch OSC das Soundboard so integrieren lassen würde, dass der Play-Button z.B. grün wird, wenn das jeweilige File gerade läuft, also den Zustand des Soundboard auch darstellen könnte.

Vielleicht hast du eine Idee wie das noch zu integrieren ginge, das wäre noch spannend.

LG,
Daxi

2 Like

Hallo,
die Multi Actions sind kein Problem. Das Beispiel der Mute Taste beim Reaper Plugin sendet beim drücken 22 und beim loslassen 22 (siehe) Bild. Es wären aber natürlich auch unterschiedliche Befehle möglich.

Die notewendigen Nummern der Action ID lassen sich am einfachsten mit dem Action Menü und einem Filter finden im Video hatte ich noch gegoogelt. (siehe Bild mit dem Beispiel für marker und Kapitelmarke)

Mit der Funktion des Farbwechsels der Tasten habe ich mich noch nicht befasst. Auf die Schnelle konnte ich auch nichts beim Companion oder bei der Stream Deck App finden.

Vielleicht kann jemand(e) was dazu sagen.

Grüße

Gero

1 Like

Hallo,
nochmal zum Farbwechsel Thema…

Es scheint zum Farbwechsel eine Change Request (Anfrage) bei Bitfocus Companion auf Github geben.

Die Antwort ist:
You can now solve this with internal actions.

Es scheint also zu gehen… mal sehen wenn es mich packt probiere ich das mal aus…

Grüße

Gero

1 Like

Hallo,
auf den Wunsch weniger aber einflussreicher Personen habe ich nochmal gebastelt,…
um die Frage nach den Farbwechseln bei den Tasten beim Bitfocus Companion zu beantworten.

Es ist eigentlich relativ einfach es gibt
Key Down/ on Actions
Key up/off Actions

Es lassen sich für beide mehrere Befehle hintereinander ausführen und man kann ein Delay einbauen.
Mit dem “Internal Button Background Color” Befehl lässt sich die Hintergrundfarbe eines beliebigen Button verändern. Man gibt die Page und die Bank an.

Dies ist wichtig, da man vielleicht bei einem andern Button etwas machen möchte als bei dem den man gerade drückt.

Beispiel:
Key Down/ on Actions
OSC: Send integer. Delay 0. OSC Path : /ultraschall/soundboard/player/1/fadeout Value: 1
Internal Button Background Color. Delay 0 grün ausgewählt Page 2(2). Bank 10

Key up/off Actions
Internal Button Background Color. Delay 5000 schwarz ausgewählt Page 2(2). Bank 10
Internal Button Background Color. Delay 6000 schwarz ausgewählt Page 2(2). Bank 2
OSC: Send integer. Delay 7000. OSC Path : /ultraschall/soundboard/player/1/stop Value: 1

Wie das dann aussieht und warum ich das so gemacht habe kann man in diesem kurzen Video sehen:

So genug gespielt.

Gero

1 Like

Hallo Johannes,
bei mir taucht das StreamDeck trotz aktiviertem VirtualPort nicht auf.

58

Vielleicht jemand eine Idee?

Danke LG Guido

Hast Du denn einen Namen für das Device eingegeben?
17

Jow…
18

1 Like