Einzelne Spuren aufnehmen (Beginner)


#1

Liebe Community,

Ich nehme bisher mit dem Zoom H4N auf. Gibt es dort auch die Möglichkeit zwei Tonspuren (jedes Mikro eine) aufzunehmen?

Falls nicht, wie nehmt ihr auf mehreren Spuren auf?

Viele Grüße


#2

Hallo Amelie,

verstehe ich das richtig: Du möchtest zwei separate Mono-Dateien statt einer Stereodatei haben? Ich habe mir das eben mal an meinem H4N angesehen und ich glaube da werden nur Stereodateien erzeugt. Das ist aber kein Problem, denn in allen gängigen Bearbeitungsprogrammen lässt sich das einfach beheben.

In Audacity [geht das z.B. so:
split%20tracks%20audacity

Auch in Ultraschall gibt es da einen Befehl:


Rechtsklick > Item Processing > Explode Multichannel Audio…

Ich selbst nehme nach Möglichkeit mit einem Rechner auf und da kann ich dann alles so einstellen, dass ich direkt in verschiedene Spuren aufnehme. Wenn sich das nicht ergibt würde ich tatsächlich einfach den gezeigten Klick machen :slight_smile:

viele Grüße,
Dirk


#3

Doch, das geht. Sogar recht einfach.
Du musst den MTR-Modus (Multitrack) einschalten und dann die Mikrofone aktivieren.
Es gibt hier einige Threads dazu. Ansonsten hilft die Anleitung weiter.

Im MTR-Modus erzeugt das Ding separate WAV-Dateien.
MP3-Dateien kann der H4N nur als Stereo erzeugen, nicht als Multitrack.


#4

Bist du sicher? Soweit ich weiß kann der H4N zwar 4 Spuren aufzeichen, schreibt aber immer eine Datei für 2 Spuren (in 4CH und MTR mode). Was aber kein Problem ist, wie Dirk schon schrieb. Der Unterschied zwischen einer Stereo-Datei und einer Dual-Mono-Datei ist nur ein entsprechender Tag im Header der Datei, der dem Programm sagt wie die beiden Spuren interpretiert werden sollen. Und das kann man eigentlich in jedem audio/video Editor umschalten.

Worauf @Amelie aber schauen sollte ist die Einstellung “input ½ link”, im Menü unter “input”. Wenn das auf Off steht, kannst du die beiden Kanäle auch getrennt pegeln. Seite 71 im Manual

Gruß
Andre


#5

Hmm, möglicherweise verwechsle ich H4n und H4n Pro. Ich beziehe mich auf den pro.
Da geht das ganz sicher, denn ich habe 3 Aufnahmen damit so gemacht.
Der Unterschied im MTR-Modus ist auch, dass man den Gain für jede Spur einzeln festlegen kann, was sinnvoll ist, wenn beide Sprecher unterschiedlich laut sind. Bei Stereo geht das nicht und hätte mich bei meiner 2. Gesprächspartnerin wahnsinnig gemacht, da die einfach extrem laut war.

Details:
In der Betriebsanleitung:

  • Seite 037, modus MTR
  • Seite 054, Aufnehmen von 2 Mikrofonen auf 2 separate Spuren (= Dateien)
    image

#6

Ich lese das so:
track 1+2 = Datei 1 “links” und “rechts”
track 3+4 = Datei 2 “links” und “rechts”

Man könnte also theoretisch input 1 und 2 auf zwei Dateien verteilen, aber dann hast du trotzdem in beiden Dateien 2 Spuren, von denen jeweils eine stumm ist. Musst also auch wieder in post die Spuren auftrennen.
wir haben das “alte” H4N in der Firma, was nach einem Firmware Update die gleichen Einstellungsmöglichkeiten hat wie der Nachfolger H4NPro. Bei zwei Mikros lassen wir das im Stereo Mode laufen und mit dem input-½-link auf off kannst du die beiden Kanäle getrennt pegeln. Geschrieben wird eine einzelne Datei.


#7

Hmm. Ich habe das Teil nicht mehr hier, kann aber sicher sagen, dass da 2 getrennte Dateien erzeugt werden können. Auf der anderen Seite: Wenn Stereo funktioniert und alles fein ist, dann macht das so. Im Endeffekt ist nur wichtig, dass das Ergebnis stimmt.


#8

Ich kann es am Objekt nicht mehr nachvollziehen (bin auf das H6 umgestiegen), aber auch ich bin sicher, dass ich im MTR-Modus separate Dateien mit dem H4N erzeugen konnte.


#9

H4nWiederAuspackGeräusch
raschel
rumfummel
verhaltenesFluchen

Ja, ich kann bestätigen: Im MTR Modus werden einzelne Spuren aufgenommen. Ich finde die Bedienung in dem Modus etwas verwirrend aber hinterher sind tatsächlich pro Kanal einzelne WAVs abgelegt.


#10

Mag noch jmd. der sich auskennt etwas dazu sagen, was der Vorteil/Nachteil gegenüber der Stereo-Lösung ist?
Wenn es nur ein entsprechendes Tag ist, spielt es ja eigentlich gar keine Rolle.


#11

Wird nur ein Kanal gebraucht, ist die Datei kleiner und der eine Kanal wird nicht von der DAW nur auf einer Seite abgespielt. Generell müssen die Spuren nicht vor der Bearbeitung voneinander getrennt werden (stereo => zwei Mal mono).

Das stellt einen natürlich nicht vor große Probleme, ist aber etwas praktischer. Ich habe mit dem H4 beide Fälle oft gehabt und würde für einzelne Spuren den MTR-Modus bevorzugen.


#12

Tatsächlich im Extremfall 4 einzelne WAVs? Das würde mich interessieren. Habe auch gerade nochmal das Gerät ausgepackt und mir ist wieder eingefallen warum ich den MTR Mode nie benutzt habe. Wie Dirk finde ich die Displayanzeige verwirrend und zum Pegeln auch ungeeignet.
Mal davon abgesehen haben wir die (theoretisch möglichen) Kanäle 3+4 nie benutzt, weil nur über Miniklinke anschließbar.
Ein für mich denkbares praktisches Szenario wäre noch die eingebauten Mikros parallel zu den per XLR angestöpselten Mikros auf dem 3. und 4. Kanal laufen zu lassen. Als fallback, einfach für ambient sound oder auch um den Raumklang in stereo zu bekommen. Aber auch hier würde ich nicht MTR, sonder 4CH mode benutzen. Allein nur wegen der besseren Pegelanzeige. Das splitten der Mikrospuren ist wie schon beschrieben nachher nur 2 Mausklicks.
Das ist natürlich meine persönliche Vorliebe und normalerweise bearbeite ich das was ich aufnehme auch selber nach und weiß dann wie die Spuren aufgenommen wurden. Wenn die Aufnahmen direkt an Externe oder den Kunden rausgehen, würde ich auch Wert auf getrennte Dateien legen.


#13

Wow! Danke für eure Expertise und die Tipps!